Path:

Full text: Adressbuch für Berlin und seine Vororte Issue 1901

I 
21 
Marienbati« 
in der Nähe der Ounllen. vis- 
4-vis dem Theater. — Schönste 
Terrasse im Kurort. — Gross. 
Speise-Saal. — Altrenommirte 
Bierbalie. 
Joh. Rubritius, Besitzer. 
Curort 
in Böhmen* 
seit Jahrhunderten bekannte und berühmte hcishc alkalisch- 
galinische Thermen (23-37° R). Cargebranch ununterbrochen 
nährend des ganzen Jahres. 
Hervorragend durch seine unübertroffene Wirkung gegen 
Wicht, Rheumatismus Lähmungen, Neuralgien u. and Nerven¬ 
krankheiten; von gliin7endem Erfolge bei Nachkrankheiten aus 
Schuss- und Hiebwunden, nach Knochenbriiciion. bei Gelenk- 
gteiflgkeitpn und Verkrümmungen. — Alle Auskünfte ertheilt und 
Wohnungsbestellungen besorgt, 
Das stadt. Bäder-Inspeclorat In Tcplitz-Schtinau in Böhmcu. 
nach 
Italien, nach allen Theilen 
des Orients, 
nach Frankreich 
England 
Schweden 
Norwegen 
und Dänemark 
ohne Joden Preisaufschlag 
werden ausgegeben in 
Carl Stangen’s 
Reise-ltureau 
BERLIÄ W.,Friedric!istr.72.BE 
Carl Stangen’s 
Reise-Bureau 
Berlin W., Friedrlclistr. 72. 
,Wm?r1WTmSrrTfnWf 
Teplitz-Schönau 
Telephon 220. Giselastr, Nr. 988. 
Gaiizj übrig fisCölTiiet. Or<l. 8*0, 
Prospecte werden auf Verlangen zugesandt. 
in Teplitz-Schönau (in Böhmen). 
Das Hi rrnhaas-Füratenbad mit KurgartcngcbRude, Deutsches 
Haus und r'eubad, mit comfortabol eingerichteten Wohnzimmern, 
Salons unu Badelogon für den Gebrauch von Thermal-Douche- 
und Moor-BiUiern. — Geöffnet ganzjährig. 
in Eichwald (bei Teplitz), 
am Fusse des Erzgebirges, im WuUle, in herrlicher, geschützter 
Lage mit nicht nur für das Kurpublikum, sondern auch f. Sommer¬ 
frischler comfortabol eingerichteten Wohnzimmern u. Badelogen 
fdr den Gebrauch der Wasserkur, nohst elektrischen Minerals 
Dampf- und Moor-Bädern. — Gcöltnot vorn 1. Kai bis 30 Scpt. 
werden abgegeben in 
Carl Stangen’s 
Reise-Bureau 
Berlin W., Frledrichstr. 72. 
Münchener und Pilsener Bier-Restaurant. 
Grösstes, erstes Etablissement am Platze. 
Durch Neubau vorgrtissert u. renovirt, unter eigener bewährter Leitung. 
Reichhaltige^ prelswürdige Frühstücks- und Abendkarte. 
Vorzüglicher Mittagstisch von 1,50 M. an. 
Cafß* Billards » Sommergartcil * Scheffel-Weinstube. 
Inhaber: C. Oberst. 
Baden-Baden. 
Yburg-Strasse 15. 
Nahe d. Conversations - Haua 
u. Allee, Garten, Terrasse. Frei 
u. herrlich gelegen, vorzügliche 
Verpflegung, müsflige Preise 
für Nerven- und Morphium- Kranke 
Entziehungskuren ohne Qualen 
(Prospecte.) Siehe Dr. 13. Die Heilung d. chronischen Morph. ohne 
Zwang und Qualen. Verlag H. STEINITZ, Berlin II. Ausl, 
Dirlg. Arzt; Dr. Emmerich. 2 Aerzte. 
Cronberg a. Taunus. 
Grosse u. g. möblirtoFremden- 
zimm.,g.Saal,Terrass. u. schatt. 
Garten. Anerkannt g Küche u. 
Koller. BeilUng. Aufonth Pens. 
Teleph. No. 4. Reelle Bedien. 
Georg Loronz, Eigenth. 
Pforzheim. 
nächst dem Bahnhof. 
Neu erbautes, mit allem Oomfort der Neuzeit eingerichtetes 
Haus, Centralheizung, elektrisches Licht, prompte Bedienung. 
Zimmer von 1,50 Mk. an. 
Besitzer Arthur Leiser. 
BAD KISSINGEN, 
Hotel garni I. Ranges. 
Darmstadt. 
d. Post-Amt gegenüber. Fern* 
Sprecher 17. Mit hübsch. Gart. 
Mittagstisch 1 Uhr. Hötel- 
wagen am Bahnhof. Elektr. 
Beleuchtung. Dunkelkammer. 
Besitzer: G. Z. Wiener. 
Beste Lage, grosser Garten. 
Franz DUrig. 
Darmstadt. 
i ... ' 
Altrenomm. Haus I. Rgs., in 
schönst., frei. Lage a. Louisen- 
platz, biet all. n. wünschensw. 
Oomi. b. mässig. Preisen. Gr. 
schattig. Garten. Elektrisches 
Licht in allen Zimmern. 
13es.: Adolf Beuter, Hofliefer. 
BAD KISSINGEN. 
Marktplatz 18. 
Geburtshaus d. unterfränk. Geschichtsschreibers Dr. Gropp. 
Vornehmstes, comfortabel eingerichtetes Restaurant am hiesigen 
Platze. — Diners. — Soupers. — Reichh. Frühstücks- u. Abend¬ 
karte. — Kurgem. Küche. — Reine Weine. —* Mit all. Bequemlich¬ 
keiten u.EIeg. ausgest.Wohnungenu.Passantenzimmer. E. Jaeth. 
Bad Klsslngen. 
Untere Marktstr. II. Nächst dem Kurgarten. 
I Ranges. — Altronommirtes Haus. — Gegründet 1845. 
Döpendance Yilln Ostendhaus, Hartonstr. 9. 
In freier gesunder Lage. Schönste Fernsicht. Civile Preise.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.