Path:

Full text: Adressbuch für Berlin und seine Vororte Issue 1901

Pernsprcch-Ansclilass No. 14. V’erraittelung’samfc Hcrmsdorf n. K* 
Altrenommirtes grösstes Hotel und Restaurant mit Wein-Handlung im Ort. Eleganter 
Speisesaal und Gesellschaftsrtiume. Grosser schattiger Garten mit entzückender Aussicht auf 
das Gebirge. Grosser Mittagstisch. 35 Fremdenzimmer mit ausreichenden Logis für Touristen. 
Comfortabier Frübjahrsaufenthalt. Winterponsion und Hauptstation für winterlichen Hörner¬ 
schlitten- und Schnooscbuhsport. 
Agnetendorf im Riesengebirge. 
dicht am Walde gelogen, a. Woge nach Petorbaude, Sclmcegrubon u. Blsmnrckholie, vollHtiindig 
ronorirt. Neue Beuirlliung. Touristen und SommerfriBchlern bestens empfohlen, Gutes Restaurant 
hei miissieen Preisen. Pension von M 4,50 an. Yorzugl. Betten. Grosser Gespllsclmstsgaiten. 
Stuhltriigor. Führer und Kcitpscrde im Hötel zu haben. Im Winter grosser HÖrnerschlltten- 
Verkehr. Fernsprecber Amt Hermsdorf No. 4. Carl Mohr, Besitzer. 
Breslau, Südpark, Landsbergsir. 
■■ Prospecte auf Verlangen. 
Dr. Chotzen. 
BrcBlnu, Ohlauerstr. 10/11. 
Inh.: O. Ulahlow. 
80 eleg. Zimm. m. vorzgl. Bett. 
u. elektr. Beleuchtung v.L Mk. 
an. Tablo d'hsttoum 1 J/a Uhr. 
Wein-Rest. u. Gescilsch.-Sillc. 
Bilder i. I! auso. Töleph. N o. 201. 
Eisenb., Post, Telegr., Femspr. 
Elektr. Bei. Sommerfahrkart. 
4riTago. Altbewährt, klimat. Kurort. Alkalisch. Eisensäuerling. Gr. 
Badehaus Itegul. Kohlensäure- u. Fichtenn.-Biider, Inhalatorium. 
Rcinveiz. Molken u. Ketir. llöhcnl.-j()9—500 ra. innerh. berrl. gross. 
Parkanl. u. wald. Bergen. Gr. FUlle in Ausfl. u. Partb. Verbind, 
nach d«*m Eulen-, Iit-usclieuer-, Glatzer u. Rinsengeb. Billiger 
Aufenth. s. Tour. u.Sommergäste. Vorn 15 August halbe Aufenth.- 
Gebühr. Jllustrirte Prospekte u. Auskunft d. d. Badeverwaltung. 
Kur- u. Wasserheilanstalt 
Olbersdorf b. LaiHlork i. Schi» 
Ges.Waflflorhollvorfahron mildest 
Form. Id.vll. romnnt. Gebirgs¬ 
lage. Waldpromenad. dicht a. d. 
Anst alt, ärztlicho Lt lt.  Prosp.fr. : 
Saison vorn 
1. Mai bis Oktober. 
llegierungs-ßozirk 
Breslau. 
1235 Fuss (lb'»r dem Meere. Post- und Telographenstation. Bahnstation Ilückers und Nacbod. 
ArHon-EiseiKiiidlc: gegen Jilut-, Nerven-, Herz-, Frauen-Krniihkciten; 
liithionquelle: gegen (Sieht, Nieren- und IHancn-Leidcn. Alle Arten HiUler 
und moderne Heilverfahren, Concerte, llcunion, Theater. Brunnenversandt das 
ganze Jahr. Prospecte gratis. Die Badedirection. 
im sehlesisehen 
Isergebirge. 
Frühlings-, Sommer-, llerhstlair. Höhen-, Waltlklima. 
Bäder und Einatlimungen aus Ficfilenrinde und Kiefernnaitcln. — Moorbäder, Kräutersaft, Massage, Wasser-, 
Luft- und Luftliegekur. — 524 bis 970 Meter, somit höher als z. B. Elster, Reichenhall. 
Versandt wird Ober» und Moderbrunn, Flasche 10 Pf. 
Neue grossart. Kuranlage, besteh, in Kurhaus, Wandelhalle, Trinkhalle u. Verwaltungs¬ 
gebäude, grosser Terrasse mit herrlicher Fernsicht, elektr. Beleucht, Centralheizung, 
Frequenz 7100 Personen, Snison Mai 1»1h Oktober. — Balm Friedeberg a, <}u. 1 Stunde. 
Prospekte durch die Ituileverwnllun«;. 
Jlirschberg in Nelilesien, 
Neu eröffnet. 
Neu eröffnet. 
Inhaber Franz Wolf. 
Elegantest. Caf6 am Platze. Ecke Wiibelmstr. u. Inspektorstr. 
Eigene Konditor., grosse Ausw. v. in- u. ausl. Zeit. u. Journal. 
Billard- und Damenzimmer. Tag und Nacht geöffnet. 
FliiisUery:. 
Das gniizo Jahr offen. 
Elegeinger Zimmerinitu.ohno 
Pt-ns; Preis i Sommer v.3,50M. 
an aufwlirts, lin Winter zu bes. 
lUedrigen Preisen. Eigen. Haus. 
Prospekte n. Auskunft franco. 
Bahn-, Post» und 
Telegraphenstation. 
Klimatischer Gebirgskur-, Brunnen- und Badeort 
m. stark alkallcnhalticen Stahlquellen u. vorzüglichem Eisenmoor. 
Herrliche romantische Gegend. 
Kaltwasser-Heilanstalt System Kneipp und Pricssnitz. 
Kastendampf., Kiefern- und Firhtennadoloxtr.-Itiider, Manage, 
Brunnen-, Milch-, Molken- und Kellr-Kur. 
Indlcationz Blutarmath, Bleichsucht, Skropeln, Hals-, Lungen-, 
Unterleibs- und Blaseukranke. Rheumat. Gicht. Frauenleiden. 
Saisondauer Mai bis October. Kaltwasser-Hulanstalt auch im 
Winter geöffnet. Solide Preise. Versandt des Alt-Heider.Tosefs- 
brunnen, sowie des „Hnminnl“, Alt-Heider Moorextractzu 
häuslichen Moorbade-Kuren. Prospecte gratis. 
Die Bade-Verwaltung. 
Bad Charlottenbrunn i> Schi« 
empfiehlt seine der Neuzeit entsprechend freundlichen Zimmer, 
sowie beste Verpflegung zu mässigen Preisen, in der Vorsaison 
Zimmer von G,0() Alk. per Woche (auch m. Pen*.). Preis nach 
Uebereinkunft. Hotel und Restaurant ganzjährig geöffnet. 
ErfnarA Gabler, früher Dortmunder Union^Brau, Breslau. 
Altrenommirt, ruhig u. schön, in unmitt elb. Nähe des Kurpl gelvg., 
m. gr. Glaspav., Kolonnad. u. Garten, empf. sich d. geehrt. Pnblilc. 
einer geneigt. Beacht. Elektr. Beleucht. Guter Mittag- u. Abend- 
tisch. Zum Aussch. gelang.: Patzenhor.-u.Kie&bling-Her, Mtinch. 
Bürgerbr. \\ eine v. P.Kainpfraever & Co., Bordeaux, J. li. D. Becker 
Söhne, Berlin. Niederlage d. The Contlncntnl tiodega Company. 
Dittersbach bei Waldenburg in Schles. 
Neu erbaut! 5 Minuten vorn Bahnhof. Neu eröffnet! 
Elektr. Bahnverbindung nach Waldenburg, Altwasser, Nieder- 
Salzbrunn, Hermsdorf, freundl. Zimmer, vorzügl. Betten, gute 
Küche, solide Preise. Badezimmer, elektr. Licht, Fernspr. 50, 
Hausdiener am Bahnhof, empfleht sich den Herren Geschllfts- 
reisendon u. Touristen einer gütig. Beachtung. August Giehmann. 
Bad Flinsberg im Isergebirge. 
Naturgemilsscs Heilverfahren n. Knelppscher Methode Sommer- 
frische, Lust-u.Trink-Kurort. Telegr.-Adr.iLouisenbad Flinsberg. 
Bahnstation: Friedeberg a. Queis. Reichliche Fahrgelegenheit 
nach dem Bade. Auf vorherige Benachrichtigung Abholung 
mit besonderem Geschirr. Besitzer: Vaul Tortire. 
m 
für Nerven- u. Gemüthskranke beiderlei Geschlechts. 
für jugendliche Nerven- und Gemüthskranko. 
Gesunde Höhenlage, umgeben von Gürten und Parkanlagen. 
Alle Hülfsmittel der modernen Nervenpathologie. 
Ausser den dirigironden Aerzten zwei Oberärzte, mehrere 
Assistenzärzte, wissenschaftliche und Handfertigkeits-Lohrer. 
Pension 250 bis 300 Mk. 
Ausführliche Prospekte frei. 
Hirschberg, Schlesien. 
Bahnhosstw&se neben der Post. Altrenommirtes, grösstes Hötel 
am Platze mit grossem Geseilschaftsgarten und Kolonnaden für 
100 Personen. Für angenehmen Aufenthalt, g. Verileg, prompte 
Bf»d. ist best. Sorge getragen. Preise solid. Fernspr. No. 48. 
Sämmtliche Wagen aer btrassenbahn halten vor dem UöteL 
Omnibus zu allen Zügen. Hermann Bernhardt, Besitzer. 
ltKlXEltZ. 
1$. Licho’s 
altrenommirt, und 
Vlllft „Hygiea“ 
hülfc eich ICurg<lsten, Touristen 
u. Geschäftsreisenden besten* 
empfohlen. B. Liebn, Besitzer. 
Reinerz, 
staatl. conc. Lungenheilanstalt. 
Winter und Sommer geöffnet« 
Dr. Schoen (früher Görhersdorf), Besitzer und Leiter der Anstalt.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.