Path:
II. 2. Zeugen der Wahrheit in Böhmen

Full text: Festbüchlein der böhmisch-lutherischen Gemeinde der Bethlehems-Kirche / Knak, Johannes

8 
und Zeremonien bei dem Gottesdienste ganz eingeführt, den 
Geistlichen die Ehe verboten und den Laien der Kelch beim 
Abendmahle entzogen wurde. Da erweckte Gott redliche und 
eifrige Männer, die in Kirchen und Schulen, ja selbst in der 
Schloßkirche zu Prag gegen das einreißende Verderben zeugten. 
Johann Militsch, von 1360 an Prediger an der Schloßkirche, 
hatte so viel Zulauf, daß er oft dreimal des Tages bald böh 
misch, bald deutsch predigen mußte. 300 liederliche Weibsleute 
wurden durch ihn bekehrt und ihr gemeinsames Haus in die 
Magdalenen-Kirche umgeschaffen. Er hatte eine Pflanzschule von 
Jünglingen, die er in der heiligen Schrift unterrichtete, wodurch 
er, sowie überhaupt durch seine sreinüithigen Lehren und Schrifteil 
den römischen Irrthümern sehr entgegenarbeitete. Er ging selbst 
nach Ron: und schrieb etlichen Cardinälen an die Thür: der 
Widerchrist ist schon gekommen, und sitzet in der Kirche. Dafiir 
lvurde er m Bann gethan und nach seiner Zurückkunft gefangen 
gesetzt, aber aus Furcht vor dem Volke wieder losgelassen, woraus 
er in Mähren, Schlesien und Polen die bessere Lehre verbreitete. 
Der Befehl des Papstes, mit diesem verbannten Ketzer nach den 
Kirchengesetzen auf's strengste zu verfahren, kam zu spät in 
Gnesen an, denn der gesegnete Mann war schon zu seines HErru 
Freuden eingegangen. 
Eben so predigten Conrad Stiekna und Matth. Ja- 
nowsky gegen die herrschenden Laster der Hosleute, der Geist 
lichen und des Volkes, ohne Schmach und Leiden zil achten; so 
wie Militsch unterließen auch sie nicht zum Gebrauch des Abend 
mahles unter beiderlei Gestalten z» ermahnen; sie sind aber kaum 
durch mächtigen Schutz dem Scheiterhaufen entronnen. 
Zn gleicher Zeit erweckte Gott den Joh. Wiclif in Eng 
land, der dem Verderben der Kirche mächtig entgegenarbeitete. 
Seine Schriften kamen auch nach Böhmen, und Johann Huß, 
der nun auftrat und den Fußstapsen der obengenannten drei 
Zeugen der Wahrheit folgte, war erst mit Vornrtheilen gegen 
sie, als ketzerische und in Rom verdammte Bücher einge- 
nonimen, fand aber bald, daß sie Wahrheit enthielten, und fing 
nun NN, gegen die Macht des Papstes, gegen seine Anmaßungen 
zu eisern und auf Kirchenverbesserung zu dringen. Als Prediger
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.