Path:
III. 12. Die Jubelbraut

Full text: Festbüchlein der böhmisch-lutherischen Gemeinde der Bethlehems-Kirche / Knak, Johannes

105 
0. (Hust. Fr. Ludw. Knak, aus Berlin, der iu seiner 
28jährigen Amtsverwaltung für Tausende hier und an 
viele» Orten des deutschen Vaterlandes das Werkzeug 
ihrer Bekehrung gewesen ist und am 27. Juli 1878 
in Folge eines Herzschlags selig heimging. Er ebenso 
ivie Jänicke und Goßner werden unserer Gemeinde 
unvergeßlich sein und bleiben. 
1>>. Joh. Carl Gust. David Knak, Sohn des Letztge 
nannten, welcher seit dem 29. Juni 1879 der Ge 
meinde vorsteht. 
Tie Namen der Mitglieder des Gemeinde-Kirchenraths und 
der Gemeinde-Vertreter, sowie der Kirchenbeamten und selbst 
ständigen Gemeindeglieder sind aus den Beilagen ersichtlich. 
Gott gebe Euch, ihr Nachkommen, viel Gnade und Frieden 
durch die Erkenntniß Gottes und Jesu Christi unsers HErrn 
zum seligen Anschauen Seiner ewigen Herrlichkeit! Amen. 
Berlin, den 28. Juni 1883. 
Der Gemeinde-Kirchenrath der Böhmisch-luther. Gemeinde. 
I. Knak. I. Westphal. 
G. Jansa. D. Handwerk. L. Dock an. 
I. Herrmann. 
Die außerdem hineingelegte vorerwähnte Urkunde lautet: 
Berlin, den 28. Juni 1883. 
Am heutigen Tage wurde dieser Knops, nachdem derselbe 
behufs Neu-Bergoldung am 14. d. M. abgenommen war, im 
Beisein des Geineinde-Kirchen-Raths wieder ausgebracht und vor 
liegende Denkschrift zu Nutz und Frommen der Nachwelt wohl 
verwahrt iu denselben hineingelegt. 
Wie ans dem in dem Knopfe vorgefundenen und hier wieder 
beigefügten Protokoll hervorgeht, sindlOl Jahre verflossen seit 
dem letzten Aufbringen des Knopfes, eine Zeit voll von großen, 
für die Entwickelung der Kirche Jesu Christi und des preußischen 
und deutschen Vaterlandes höchst denkwürdigen, weltgeschichtlichen 
Ereignissen, eine Zeit, in welcher tief gefühlte Gebete und fröh 
liche Lobgesänge ans dem Gotteshause zum Himmel empor 
gedrungen sind. Mögen unsere Nachkommen, im Gedanken an 
diese 100 Jahre von 1782 1882 mit »ns zum Lob und Dank
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.