Path:
Periodical volume Sonnabend, 17. Februar 1900 Nr, 7

Full text: Der Bär Issue 26.1900

116 
Der moderne Berichterstatter. 
^enn man einem Lcscr einer der „großen" Zeitungen im 
Anfange des vorigen Jahrhunderts ein ungefähres Bild 
davon vor Augen geführt hätte, wie das Blatt aussieht, das 
seinem Urenkel um hundert Jahre später des Tages Neuigkeiten 
ins Haus bringt, er hätte wohl sehr erstaunte Augen gemacht. 
Damals war so ein Blättlein 
die Gemütlichkeit selber; in 
wenigen tauseiidExemplärchen 
erblickte es das Tageslicht. 
Seine Neuigkeiten waren meist 
etwas abgelagert, denn sie 
kamen mit der Postkutsche 
über Land. Eine Nachricht 
aus der Türkei erschien als 
twas unglaublich Großartiges, 
denn sic brauchte sechsWochen, 
um etwa nach Berlin zu ge- 
laugcti. Dafür war umso 
mehr Platz für persönlichen 
Klatsch aufbehalten; aber auch 
für wirklich gediegene belle 
tristische Artikel. 
Und heut? 
Da umfaßt eine Nummer 
einer großen Tageszeitung oft 
zwanzig, dreißig Seiten in 
einem Format, daß ein mäßig 
großer Mensch sich aus zwei 
Aufbruch einer Rrirgskorrelponbrnkcugruppr im griechisch-türkische» Kriege. 
Cuiilmb von der „Illustration". I. Blitz vom „Remyorker Journal". Bouillon vom „Journal" 
dann zwischen zwei und vier Uhr nachts zu Druckerschwärze zu ver 
dichten, um fünf Uhr an die Spediteure zu gelangen, und von sechs Uhr 
au als erste Morgenausgabe für die Frühaufstehenden zu gewaltiger 
Auflage vervielfältigt in glattem Lauf in die verschiedenen Gehirne 
zu rieseln — und da oft den größten Unfug zu stiften. 
Es ist ein gewaltig ent 
wickeltes System, dieser Nach 
richtendienst. Vereinfacht hat 
er sich etwas durch die Grün 
dung der großen Depeschcn- 
Bureaux; „Wolfs" in Berlin, 
„Agence HavaS" in Paris, 
„Reuter" in London sind die 
gewaltigsten. Sie bedeuten 
eine Art von EngrvSimpor- 
tenren fremder Nachrichten, 
bei denen sich die Detaillisten, 
die einzelnen Zeitungen, mit 
Ware versorgen. 
Was sie bringen, steht jedem, 
der zahlt, zur Verfügung; die 
Konkurrenz zwingt aber jeden, 
mehr und Unerhörteres zu 
leisten als seine Kollegen. 
Aus diesem Bedürfnis her 
aus entstand der „Spezial- 
korrespoudeut", der Bericht 
erstatter. Er steht im speziellen 
Huttl als Araber vrrlilridcl 
bei der Krönung 
des letzten Sultans von Marokko. 
Hardiug-Davis in einem Laufgraben bei volo 
i>» griechisch-lür ischen Kriege. 
Varding-Davis. 
„Times"-Korrespondent im türkisch 
griechischen Kriege. 
Blättern könnte 
einen Anzug machen 
lassen-. Und nun der 
Inhalt: Nachrichten, 
nichts als Nach 
richten in kurzem 
prägnantem Stil 
und Telegramme 
aus allen Winkeln 
unseres Planeten; 
da kann man als 
Aufgabeorte leicht 
einmal hinterein 
ander lesen: New- 
Aork, Posen, Hong 
kong, Durban, Lon 
don, St.Petersburg. 
Ueberall hat so ein 
großes Blatt seinen 
Korrespondenten 
sitzen, der nur dazu 
ans der Welt ist, 
Nachrichten zu sen 
den, und so umrast 
der elcktirsche Strom 
Tag und Nacht den 
Erdball, um sich 
Äiilio». Korrcsoondcni der „Agcnce HavaS" ini bulgarische» Kriege mit seine,» Botenslabe. 
Dienst eines einzigen 
Blattes. Seine ge 
samte Intelligenz, ja 
sein ganzes Sein 
und Leben gehört 
seiner Zeitung. Je 
den Augenblick muß 
er zur Verfügung 
stehen, gleichviel ob 
er in die ägyptische 
Wüste oder unter die 
Südseeinsnlaner ge 
sandt werden soll. 
Ein Stiick moder 
ner Romantik ver 
körpert sich in der 
Gestalt des Bericht 
erstatters, der heut 
morgens einen 
Fürsten interviewt, 
abends im Asyl für 
Obdachlose schläft, 
um von den Aermsten 
der Armen ihre Ge 
heimnisse zu er 
lauschen, der am 
andern Morgen mit
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.