Path:
Periodical volume 3. Dezember 1898, No. 49

Full text: Der Bär Issue 24.1898

580 
entlassen. Er schlag seine Hausihür auf und stieg, ein über 
das andremal seufzend, die knarrende Treppe empor. 
Oben kam ihm seine Frau, die Nachtmütze auf dem 
Kopfe, entgegen. Sie war nicht in der besten Laune. 
„Du bist ja ein schöner Bummler!" fuhr sie ihren Ehe. 
Herrn an. „Und Du riechst nach Knaster und Bier, so muffig 
wie eine Schankstube! Schlaf' meinetwegen die Nacht im 
Spritzenhaus, aber nicht in unserem Schlafzimmer!" 
keine Weigerung. Er wird sein Wort wahrmachen! — Und 
eine solche Aufbesserung unseres Besitzes thut uns not! Was 
haben wir noch? Fast nichts! Und das kommt doch allein 
unserm Kinde einmal wieder zugute! Sei kein Esel! sage ich. 
Wer kann heutzutage einen Menschen, sei's Männlein, sei's 
Weiblein. vor Anfechtungen schützen? Niemand! Heut' kommt 
der Schwede, morgen der Kaiserliche! Einer treibt's toller 
als der andere. Man muß jedesmal befürchten, daß Männlein 
Grabmal auf dem Nixdorfer Nirchhof. 
Deutsche Glaimosaik - Gesellschaft. Pohl & Wagner, Rixdorf. 
„Linchen!" bat Hirsekorn ganz sanft. „Errege mich nicht! 
Wenn Du wüßtest, mein Kind, was mir durch den Kopf geht!" 
„Ein tüchtiges Quantum Bernauer Bier! Das kann ich 
mir denken!" versetzte seine bessere Hälfte scharf. 
„Nein, Kind! Schwereres!" Und er erzählte ihr seinen 
Handel mit Burgsdorff. 
Die Ratsberrin Hirsekorn hörte gespannt zu. „Du wirst I 
wie Weiblein von der rohen Soldateska einfach mitgenommen 
werden, auf Nimmerwiedersehen! Bei einem so mächtigen 
Manne wie Burgsdorff ist Agnes noch am besten aus 
gehoben!" 
„Aber freiwillig sollen wir unser Kind geben — in den 
Dienst, eine Ratsherrntochter?" jammerte Hirsekorn. „Ha!" 
Er sprang auf. „Vor meine Klinge diesen Schuft!"
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.