Path:
Periodical volume 24. September 1898, No. 39

Full text: Der Bär Issue 24.1898

468 - 
Inserate werden von der Geschäftsstelle Berlin N., Schönhauser Allee 141, — Fernsprechstelle in 8460, 
Bureau« entgegengenommen. — Der Preis für die 4sach gespaltene Petit-Zeile beträgt 40 Pf. 
sowie von allen Annoncen- 
Braut-Ausstattungen Z, 
Herren-Wäsche jeder Art. & Betten nnd Bett-Wäsche. * Gardinen. » Tafel-Wäsche. 
Eigene Weberei p |_ N aC |g e Wäschegeschäft. Eig Blei « h ‘ All9talt 
Herrnhnt i. Sa. Hoflieferant Ihrer Majestät der Kaiserin und Königin. Hermhut 1. 8a. 
Berlin W. ? Mohren-Strasse 27/28, am Gensdarmen-Markt. 
1 im JFakbura V7'%'7„ —— 
Fünf Aquarelle 
m 
M 
von 
Mnederg, Hiitaf, IrapcM 
M 
I 
Drltz M gtralan, 
Ende vorigen Jahrhunderts auf Grund von 
Stichen von I. F. Hennig angefertigt, 
1 
Größe 33 l / 2 X 24Vj cm., 
MN 
M 
vorzüglich ««»geführt und gut erhalten^ 
werden von dem Unterzeichneten zu einem mäßigen 
preise zum Kaufe angeboten. 
W 
Forest in Rostock» 
Augusten stratze 37. 
1 
Apoth. Kanoldt’a 
Tarr^ariqd^r)- 
* Conserven- 
Unschädl., sicher u. schmerz 
los abführende 
Fracht-Konfitüre 
von angen. erfrisch. Geschm. 
Appetitlich. — Wirksam 
Für Kinder u. Erwachsene! 
zeit: 
Der hochinteressanteste und spannendste Roman der Jetzt- 
Cyrano de Bergerac 
von 
Jules Lermina. 
erscheint von Mitte September ab im 
Berliner Fremdenblatt 
37. Jahrgang. 
Jeder, der jetzt auf das Blatt pro 4. Quartal abonniert, er 
hält bis 1. Oktober das „Berliner Fremdenblatt" 
MM— gratis und frei ins Haus. Bei Bestellung durch 
die Post erfolgt Nachlieferung der bereits erschienenen Nummern. 
(Postzeitungsliste 1001.) 
Preis pro Quartal für Berlin 4 Mk 95 Pfg., für auswärts 
4 Mk. 75 Pfg. 
In Schachteln 5 80 Pf-, auoh 
einzeln h 15 Pf. 
in allen Apotheken. 
Nn ” oM C. Kanoldt Nacht. 
Apoth. — Gotha. 
Seit Jahren in Kliniken 
u. gross. Heilanst. gegen 
Verstopfung, KongesU 
Magenbeschwerden, 
Hämorrhoiden, 
Migräne etc, 
fortlaufend in Anwendg. 
Albert Rahn 
Inhaber: Max Rahn. 
Berlin SV., SehQtzenstr. 681, Ecke Markgrafenstr. 
Special-Maassgeschäft 
für solide und elegante Kindergarderobe. 
Besonders: 
Englische Blousen-AnzUge und Jacketts für Knaben 
und Mädchen 
Fernsprecher Amt I, No. 2845. 
Sehr geschmackvolle 
Einbanddecken 
empfehlen wir unseren Lesern bei Schluß des Jahrganges. Dieselben 
und in rator. Blauer, grüner und Uranner Farve 
durch jede Buchhandlung oder direkt von der Geschäftsstelle des „Bär" 
für 1,50 Mk. zu beziehen. 
Die 
BneMrnckerei Gütenberg 
BERLIN N. 58.. 
Schönhauser Allee 141m 
empfiehlt sich 
zur Anfertigung von Druck 
sachen aller Art. 
nadjNnetner alleinigen, estpckartige» 
>. Angabe fadrizirb< 
Gefüllte 8>zdantS h Sfb/MO M. 
ff. SBralinCeSX. _ k jWfT 1,50 M. re. 
L. Faßbenb«-<«oflteferant 
er. Kgl. Höh. b.ißrtnjMÄSr. Höh. d. Prinz«! 
lllexander u. Preußgff: | rhibert v. Anhalt. 
Beeliu, LeMiger Mtratze 86. 
Telepffon-Amt I. Iv7. 
Fruchtsilfto^rnd Limona^npulver» 
ff. Bonkoniören und Cartoihagen, 
Knallbonbons. — SalzmaiXxln. 
hnaidts- «nd Osterartikel 
AmericanischeS Lonfect 
>«S Philadelphia importirt k Pfund SMarL 
Nl«Serläge: Friedrlchstr. 88 n. d. Lin 
Großes Lager In Chokolade Lindtflls aus 
Bern, Schweiz, 
HoLnarm.- 
ncukreuzs., Eisenbau, mit größt. 
Tonfülle, in schwarz ob. Nußd., 
> lies. z.Fabrlkpr. mit. lojihr.Ga» 
raniie, gegen Tbeilz. mtl. Mk. 2» 
/ohne PrelSerh.. nach auswärlS srk., 
Probe (Referenzen u. «atal. gratis» 
«erlin SW. Letpzigerftr. 60. 
500 Mark Belohnnng! 
Gesichtspickel, Sommersprossen 
Finnen, Mitesser schnell und radikal be» 
ieiligi pr Nachnahme M. 8,60. 
11 .,1 nttrrite Aroftdeulen, rissige, 
pfwotr Ä %*n«Ä 
Warzen, Erfolg garantiert pr. Nachm. 
M. 2,50. 
Drag. Pohl, 
Berlin Brunneoftraße 157. 
Verantwortlicher Redakteur und Verleger: Ar. Zillessen in Berlin X. 58., Schönhauser »llee 141. 
Druck der Buchdruckerei Gütender«. Berlin N.. Schönhauser »llee 141a. — Abdruck obne einaebolte Erlaubnis Ist Untersaat.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.