Path:
Periodical volume 23. Oktober 1897, No. 43

Full text: Der Bär Issue 23.1897

516 
(Sprachvergleichung, Sprachphilosophie rc.) geist- und lichtvoll vorführt. 
Eine weitergehende Bedeutung haben auch die Artikel Sprachfehler 
(medizinisch) und Sprachunterricht. Reich vertreten ist das Gebiet der 
Rechts- und Staatswissenschaften. Der Artikel Staat und die sich an 
schließenden Zusammensetzungen: Staatsangehörigkeit, Staatsbankrott, 
Staatsdienst, Staatsrccht, Staatsschulden rc. geben in nuce die Grund- 
züge der Kametalwisimschaft wieder und gewähren, vervollständigt durch z 
die ausführlichen und instruktiven Beiträge über Steuern, Tilgung?- j 
fonds u. a., auch dem diesen Disziplinen Fernstehenden klare Einsicht 
in Dinge, die das Interesse des Staatsbürgers berühren. Die Sozial 
demokratie lWesen, geschichtliche Entwickelung in Deutschland und im 
Auslande) ist ebenso wie der Sozialismus eingehend behandelt. Beide 
Ai beiten gewinnen neben ihrer wissenschaftlichen Bedeutung noch an 
Wert durch die ruhige Sachlichkeit, mit der in klarer, allgemein verständ 
licher Sprache jene Bestrebungen zur Darstellung gelangen. Von den 
geschichtlich-geographischen Beiträgen ist vor allem die umfassende Ab 
handlung über das Türkische Reich (mit schöner politischer und Gcschichts- 
kartet zeitgemäß; der geschichtliche Teil führt den Artikel bis zum August 
1897 fort. Bei der schier unerschöpflichen Fülle des Stoffes wollen wir 
nur noch der besondern Berücksichtigung des Verkehrswesens in Meyers 
Konversations-Lexikon gedenken, welcher so mustergültige Aufsätze wie 
Stadtbahnen (mit Tafel), Telegraph (mit Tafeln), Telegramm und viele 
andere ihre Entstehung verdanken. 
Der Bildcrschatz des neuen Bandes läßt deutlich die sich stets 
gleichbleibende Sorgfalt erkennen, welche die Herausgeber der planmäßigen 
Ausbildung des illustrativen Teils ihres Werkes unausgesetzt zuwenden. 
So sind z. B. dem Artikel Spektralanalyse drei farbensprühende Tafeln 
und eine besondere, reich illustrierte Textbeilage beigcgebcn, deren spezielle 
Erläuterungen tiefer in dieses hochinteressante, noch lange nicht abge 
schlossene Gebiet physikalischer Forschung einführen. Weiterhin sei noch 
auf die herrlichen Farbentafeln: Sonne (Oberfläche, Korona, Protube 
ranzen), Steppenpflanzen, Strandpflanzen, in- und ausländische Stnben- 
vögel, Studentenverbindungen (Farben Md Zirkel), antike Terrakotten j 
verwiesen. Dieselbe anerkennende Hervorhebung verdienen die Holzschnitt- I 
tafeln: Sperlingsvögel, Spitzen, Straßenbahnbau, Tanne (botanisch), 
Thcaterbau, Torpedos rc. Von dem Kartenmaterial wird namentlich die 
mit großer Genauigkeit ausgeführte Karte der deutsch-afrikanischen Kolonie 
Togo, dann aber auch die Darstellung der Südpolarländer (mit den 
Routen der Forschungsreisenden) die ernste Aufmerksamkeit auf sich ziehen. 
Daß den in diesen Band fallenden größern Städten (Stettin, Stockholm, 
Straßburg, Stuttgart, Triest, Turin) wie sonst schöne, brauchbare Pläne 
beigegeben sind, ist selbstverständlich. 
Inhalt: Die Franzosen vor Rheinfels. Historischer 
Roman von E. v. Barfus. — Friedrichs des Großen Ver 
ordnung wider dar verbotene Feuer-Anmachen und Tabak- 
Rauchen. — Eine Stahlroß-Tour in der Mark. Von 
G. Ehrecke. (Fortsetzung.) — Kleine Mitteilungen: Die beiden 
neuen Garnisonkirchm (Mit Abbildungen). Frau Anna Schepeler-Lette ff-. 
(Mit Porträt.) Zorndorfiana. Der Lustgarten in Berlin. Königin 
Luise und der Geburtstag der Frau Argelander. Prinz Heinrich von 
Preußen im Jahre 1788 in Paris. Brief Moltkes an den damaligen 
Kronprinzen, späteren König von Sachsen. Die Berliner „Grenzschauen". 
Der Rheinwein und die Deutschen. — Büchertisch. 
Inserate werden von der Geschäftsstelle Berlin dl., Schönhauser Allee 141, — Fernfprechstelle 111 «46'>, — sowie von allen Annoncen 
Bureaus entgegengenommen. — Der Preis für die 4fach gespaltene Petit-Zeile beträgt 40 Pf. 
Telephon O 1 f« 0 f«« I f Gegründet 
Amt I 1542. W- 0IL.UL.LL. 1830. 
BERLIN NW., Friedrichstr. 99. 
direkt am Stadtbahnhof. 
Reiche Auswahl von 
Juwelen, Gold-, Silber 
waren und Uhren 
bei wirklich massigen Preisen. 
Grosse Werkstätten für 
feinen Juwelenschmuck etc. 
gM- Eigene Brillantenschleiferei im Hause. Nachschleifen von Brillanten 
mit unvorteilhaftem Schliff wird sachgemäss ausgeführt "WE 
Württemberg. MBtaüwarenfabrik Geislingen St 
Tabrik versilberter, ver 
goldeter and vernickelter 
Metallwaren. 
Niederlagen Berlin: 
YV. Friedrichstr. 198a. 
C. Königstrasse 37. 
8. Oranienstr. 139. 
Chansseestr. 123 
Haushaltungs- und Luxus 
gegenstände. 
Sportartikel für jede Art Sport 
zusammengestellt. 
Galvanobronzeii. 
Braut-Ausstattungen 
Herren-Wäsche jeder Art. * Betten nnd Bett-Wäsche. 
F. L. Nadge. Wäschegeschäft. 
vom einfachsten bis zum 
elegantesten Pariser Genre. 
Gardinen. * Tafel-Wäsche. 
Eig. Bleich-Anstalt 
Eigene Weberei 
in 1 " L " 1 1 ' T V WlWWB 1 x-n 
Herrnhut i. Sa. Hoflieferant Ihrer Majestät der Kaiserin und Königin. Hfirrnhnt i. 8a. 
Berlin H¥* 9 Moliren-Strasse 27/28, am Gensdarmen-Markt. 
Verantwortlicher Redakteur und Verleger: Fr. Zillessen in Berlin bl. 68., Schönhauser Allee 141. 
Truck der Vuchdruckerei Gutenberg, Berlin dl., Schönhauser Allee 141a. — Abdruck ohne eingeholte Erlaubnis ist untersagt.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.