Path:
Periodical volume 31. Juli 1897, No. 31 Abbildung: L Woli, Einzug der [Verbündeten in] Paris am 31. März 1814

Full text: Der Bär Issue 23.1897

Der Jude entfernte sich unter zahl 
losen Verbeugungen und Versicherungen 
seiner Ergebenheit. Der Justizrat nahm 
mit einem mitleidigen Blick und warmen 
Händedruck Abschied von der Gräfin. 
(Fortsetzung folgt.) 
Zur GrinnerML..Ml_KMergs 
Befreiung, 
den 2. Zuli 18O7.*) 
Von Antonie Heidsieck. 
Das Jahrhundert Friedrich des Großen 
klang mit dem rühmlosen Feldzug in der 
Campagne aus, düsterrot flammte das 
neue Jahrhundert empor, keine Friedens 
palme, das Schwert des Mars bezeichnete 
seine Grenzscheide. 
Voll Begeisterung zog Preußens Ju 
gend 1806 in den Krieg wider Frank 
reichs Kaiser. Preußen glaubte sich un 
überwindlich mit den Traditionen eines 
Friedrich im stolzen Herzen, gegenüber 
dem Sieger der Pyramidenschlacht. Aber 
es war eingeschlafen auf den Lorbeeren 
Friedrichs des Großen, wie Königin Luise 
sagte, ein unheilvoller Schlaf, aus dem 
der Schlachtendonner von Jena und Auer- 
städt cs fürchterlich erweckte. Friedrichs 
Kraft lebte nicht mehr in Preußens Volk, 
und Roßbachs Ruhm ging unter in der 
Saale, wie ein Dichter fingt. 
Da strahlt hell in dunkler Nacht ein 
Eiern, der Name Kolberg. Bis an des 
Reiches Ostgrenze reichte die Macht des 
fremden Eroberers, durch Verrat und 
Feigheit waren die meisten Festungen ge 
fallen, auch das schöne Magdeburg, da 
trotzte unentwegt noch die kleine, meer- 
umrauschte Feste am Ostseestrand: Kolberg. 
Aber auch ihr drohte das Schicksal jener 
Festungen, die dem Feind ihre Thore ge 
öffnet, denn der Kommandant, Oberst von 
Lucadou, mochte wohl in Friedenszeiten 
seine Stelle ausfüllen, am Tag der Ge 
fahr war er nicht an seinem Platze. 
Die Bürgerschaft einer eingeschlossenen 
Citadelle ist ein mächtiger Faktor, der den 
Kommandanten unterstützen kann durch 
seine Haltung, — die erste und wichtigste 
Person aber ist der militärische Ober 
befehlshaber, und so sahen denn Kolbergs 
Bürger in Schmerz und Verzweiflung den 
Tag der Uebergabe herannahen. Da er 
stand der Stadt der Retter in der Person 
eines weißhaarigen Greises Joachim 
*) Obiger Artikel erschien zuerst in der 
„Parole" (herausgegeben von Dr. Hans Natge), 
in dem Sonder-Beiblatt zu Nr. 27 d. Z. 
T. Wolf, Einzug der Verbi 
Aus: „Deutsche Helden" von Hans 8
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.