Path:
Periodical volume 20. März 1897, No. 12

Full text: Der Bär Issue 23.1897

Die beiden folgenden Denkmünzen rufen die Erinnerung 
an das fünfundzwanzigjährige Regierungsjubiläum (1885) 
und das achtzigjährige Dienstjubiläum (1887) wach. Die 
erstere umfangreiche Medaille zeigt auf der Vorderseite das 
Porträt des Kaisers in großer Generalsuuiform und auf der 
Rückseite den Reichsadler mit den aufliegenden Verdienstkreuzen 
von 1864 und 1866 und dem eisernen Kreuz. Die Umschrift 
lautet: GOTT WAR MIT UNS, IHM SEI DIE 
EHRE. 1861. 2. JANUAR 1886. Die zweite kleinere 
Medaille trägt vorn das Bildnis des Kaisers im Jnterimsrock, 
hinten einen einfachen Eichenkranz mit Datum und Umschrift. 
An den neunzigjährigen Geburtstag des Monarchen er- 
ist der Sarkophag aufgestellt, an dessen unterem Ende links 
der Engel des Todes sitzt, während rechts die trauernde Germania 
einen Lorbeerkranz auf den Sarkophag niederlegt. Diese beiden 
Gestalten sind ganz ungemein schön ausgeführt, und namentlich 
die Germania, eine ideale Frauengestalt, kann, was den Aus 
druck der Trauer in den Gefichlszügeu und die Schönheit der 
Körperformen und des Faltenwurfs aubetriffl, den edelsten 
Erzeugnissen auf dem Gebiete der Medailleurkunst würdig an 
die Seite gestellt werden. 
Eine kleinere Medaille, gleichfalls zur Erinnerung an 
den Tod des Kaisers geschlagen, beschließt die Reihe der 
Kaiser Wilhelm-Medaillen. Sie zeigt auf der Vorderseite das 
©raucrjtragjc für Kaiser Wilhelm I. «Kreulung der Charlottenburger Chaussee mit der öiegesallee, von O. March). 
Aus dem glcichuamigcu Werk von O. Hotzscldt, Verlag von Wilhelm Ernst u. Sohn in Berlin. 
innert eine Denkmünze mit dem schön ausgeführten Brustbild des 
Kaisers in Krone und Hermelin auf dem Avers (s. S. 141 Nr. 6) 
und einer fitzenden Borussia mit Schild und Lanze auf dem 
Revers. Die Umschrift lautet: ZUR ERINNERUNG AN 
DEN 90 JÄHR. GEBURTSTAG. 22. MÄRZ 1887. 
Die schönste Medaille in der ganzen Reihe der Kaiser 
Wilhelm-Medaillen ist die auf den Tod des greisen Herrschers. 
Die Vorderseite zeigt das trefflich geschnittene Brustbild des 
Verewigten im Hermelinmantel, auf dem Haupte einen Lorbeer 
kranz. Von hervorragend künstlerischer Bedeutung ist der Revers 
(s. S. 141 Nr. 7). Im Hintergrund erblickt man die Apsis einer 
romanischen Kapelle, zu deren Seiten sich in Nischen die 
Gestalten von Glaube und Hoffnung erheben. Vor der Apsis 
Portrait des Kaisers im Jnterimsrock. auf der Rückseite ein 
schlichtes Kreuz nebst Geburt«- und Sterbedatum und d'e 
Inschrift: IGH UND MEIN HAUS WOLLEN DEM 
HERRN DIENEN. 
Die Berliner Medaillen-Münze hat anläßlich der Hundert 
jahrfeier eine Zusammenstellung dieser Denkmünzen veranstaltet, 
welche sie an Liebhaber zu einem sehr vorteilhaften Preise 
abläßt. Sicherlich sind die Denkmünzen in hohem Grade 
geeignet, die Erinnerung an Kaiser Wilhelm den Großen 
wachzuerhalten.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.