Path:
Periodical volume 24. November 1894, Nr. 47

Full text: Der Bär Issue 20.1894

« 567 
tatis' wurden mit Vorliebe Stoffe behandelt, welche der Lust am Geheimnis 
vollen und Grausigen Rechnung tragen. Die beiden vorliegenden Er 
zählungen leiden in ihren Hauptgestalten an innerer Unwahrscheinlichkeit und an 
Verschwommenheit: die Thatsachen bezeugen wohl eine lebhaste Phantasie 
der Erzählerin, geben aber keine folgerechte Handlung und entsprechen 
ebensowenig geschichtlicher Wirklichkeit, soweit dieselbe in Frage komnit. 
Wenn alle Wiener Anarchisten so einfältig sind, wie ihr Führer Halbmeyer, 
so wären sie wahrlich nicht zu fürchten. —i. 
Donrontralorrdov für 1895. Berlin, R, v, Deckers Verlag, 
Preis 2,50 Mk, 
Der beliebte v. Deckersche Damenkalender ist für 1895 in seinem 
34. Jahrgange erschienen, und zwar in einem gänzlich veränderten Ge 
wände. An Stelle der Photographie ist der Stahlstich in vorzüglicher 
Ausführung getreten und, seinen Ueberlieferungen getreu, nur Personen 
aus der Hohenzollern-Familie dem Kalender beizugeben, erscheint diesmal 
dar Porträt der deutschen Kaiserin. Die Stärke der Büchleins verrät 
sofort die bedeutende Vermehrung der Inhalts, Für den Schreibkalender 
ist viel mehr Raum gegeben; der Geschichtskalender ist inhaltsvoller ge 
worden und bis in das laufende Jahr geführt; auch dar Jubiläumsjahr 
des Krieges 1870 fand Berücksichtigung. Neu hinzugekommen ist eine 
Anthologie, welche jedem Tage einen Sinnspruch oder ein Berschen deutscher 
Dichter widmet. 
Zeitschriften fchau. 
Anzeiger des germanischen Nalionai-Museums. 1894, 
Nr. 5. Fundstücke aus dem 6—8. Jahrh, vom Reihengräberfelde bei Psahl- 
heim von Hans Bösch. — De conjuratione Iudaeonim von Dr. R. 
Schmidt. — Katalog der Holzstöcke vom 15.—18. Jahrh. Bogen 7—12. 
Brandenburg!a. 1894, Nr. 9: Wanderfahrt nach Chorin. — 
Zur Weichtierkunde der Provinz Brandenburg von E. Friedet. — Ein 
Märker deS 17. Jahrhunderts von Dr. Otto Pniower. — „Moabit" und 
„vermoost" von F. Handtmann. 
Niederlausitzer Mitteilungen. 1894, Nr. 8: Die Mundart 
des Kreises Guben von Dr. Paul Kupka. — Zur Geschichtchte von Forst 
im 14. Jahrhundert von Wilh. Lippert. — I. G. Stephanis Sammelwerk 
über 500 gelehrte Gubener. — Urnensunde aus der Umgebung von Finster - 
walde. — Gräberfelder im Gubener Kreise. — Dok Gräberfeld bei Jaulitz. 
Das zwanzigste Jahrhundert. 5. Jahrg. Nr. 1: Arbeit von 
La-t-fo. — Die Ratten, von Graf von Westarp. — Dar Raimund- 
Theater in Wien von Guido Licht. — Ein judengegnerischer und deshalb 
„wahnsinniger" Hochschullehrer von Fr. Zöllner. — Die BündniSsähigkeit 
Englands von G. Krause II. — Eine Trilogie der Gemeinheit, von 
Viktor v. Andrejanoff. — Ueber Urheimat der Arier, von H. v. Pfister- 
Schweighusen. 
Inhalt: Der Schützling des Klostervoigts. Ein Zeitbild 
aus dem secbszehntcn Jahrhundert. Von B. Buchholz (Fortsetzung). — 
Fr Brunold, ein märkischer Dichter, Von Richard George. 
(Schluß). — HanS Sachs Zur Feier des vierhundertjährigen Geburts 
tages deS großen Nürnberger MeistersängerS. Von Hermann Jahnke (Schluß). 
— Kleine Mitteilungen: Fürst Hohentohe-SchillingSfürst, der neue 
Kanzler deS Deutschen Reiches tmit Porträt). — Das Kaiser Wilhelm- und 
Kriegerdenkmal zu Stettin (mit Abbildung). — Bildliche Darstellung Friedrichs 
der Groben. — Eine berühmte Berliner Ecke. — Bei Moltke im Juli 1870. 
— Büchertisch. — Zeitschristenschau. — Anzeigen. 
Alte Unmmcrn des „Kür". 
Zur Vervollständigung des 74. und 15. Jahrgangs des 
„Bär" fehlen uns: 
vom 14. Jahrgang Nr. 52 und 53 und 
„ 15. Jahrgang Nr. 9. 
Wir würden sehr dankbar sein, wenn alte Abonnenten 
des „Bär" uns diese Nummern überlassen wollten. 
Die Geschäftsstelle des „Bär". 
Berlin N.58, Schönhauser Allee 141. 
Zur Herstellung 
von 
Illustrierten Katalogen, Preislisten, 
Prospekten, Rechnungen, Geschäfts- n. Empfehlnngskarten 
Packetadreggen 
sowie 
allen sonstigen kaufmännischen Drucksachen 
empfiehlt sich 
die 
BERLIN N. 58 
Schönhauser Allee No. 141 a. 
Buchbinderei. » Stereotypie. * Nummerier- u. Perforier-Anstalt 
—- 
Schnellste und sauberste Ausführung bei billigsten Preisen.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.