Path:
Periodical volume 14. September 1889 Nr, 50

Full text: Der Bär Issue 15.1889

gehen :c. — Wer der Besitzer des Dorfes war, ergiebt sich 
nicht, und erst das Landbuch vom Jahre 1375 bemerkt, daß 
zu Wirensee (auch Wittensey) 68 Hufen wären, von welchen 
der Pfarrer fünf, die Kirche eine, der Schulze acht besitze, für 
welche er das Lehnpferd hallen müsse, und daß die übrigen 
kow, Jakob Rathenow, dem Heiligengeist-Hospitale zu Berlin 
und der Kirche zu Liebenwalde. Das obere Gericht und die 
Wagendienste hatten Lantzeberg und Rathenow, Bürger zu 
Berlin, im Besitze. 
Als spätere Besitzer werden Werner v. d. Groben und 
Herr Matter tum der Ue>getrr>cide. 
Pacht, Zins. Geld- und Fruchtbede zit entrichten hätten, 9 Kos- 
säthen Zins und von drei Hufen, welche sie besaßen, Pacht, 
Zins und Bede geben müßten, ein Krug nicht vorhanden sei, 
und die Abgaben von folgenden Personen erhoben würden: 
von Henning Britzik, Claus Lantzeberg, der Wittwe Mos- 
seine Brüder genannt, welche im Jahre 1412 „der Reichenbach" 
das halbe Dorf verschrieben. 
Ein Lehnbrief vom Jahre 1538, nach welchem Dominikus 
Blankenfeldt 7c des Dorfes an Hans Blankenfeldr verkauft 
hatte, gibt erst wieder Nachricht, und aus den bei der Kirchen-
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.