Path:
Periodical volume 30. März 1889 Nr, 26

Full text: Der Bär Issue 15.1889

Unter Mitwirkung 
Dr. 21. Lc'ringuier, F. Ludczics, Theodor Fontane, Stadtrath L. Friedet, 
G^mnastatdirekior Dr. 11). Schwartz, Pastor Oscar Schwebet und Ernst von Wildenbruch 
herausgegeben von 
K. Schon's Merragsönchhandlung, Berlin. 
XV. 
Jahrgang. 
Nr.'26. 
Erscheint wöchentlich am Sonnabend und ist durch alle Buchhandlungen, Zeitungsspeditionen und Post- 36. Mär; 
anstalten für 2 IM. 56 pfg. vierteljährlich zu beziehen. — Im postzeitungs-tiratalog eingetragen unter llr. 6SZa. 1889. 
i2) Drei Menschen. 
Novelle von E. von Wald-Zedtwitz. 
Jetzt aber mrißte man erwarten, daß dein Soldaten unb 
nicht dem Diplomaten die Nolle des Schiedsrichters übertragen 
würde lind wirklich, die Alifregnng war grenzenlos, das eine 
Wort „Mobil" ließ Deutschland in Waffeit starren. Großartige, 
nie geahnte Erhebungen und Begeisterung ohne Ende! 
Soeben kehrte König Wilhelm aus Ems zurück. Brausender 
Jubel tvar sein Empfang. „Hoch, hoch, hoch, hurrah der 
König," pflanzte sich vom Bahnhöfe durch die bcflaggteil 
Straßen fort, wälzte sich die Linden entlang, tvo Kopf nn 
Kopf die Bevölkerung zu Tausenden ihres greisen Königs 
harrte. Ntiir fuhren Seine Majestät die Hauptstraße Allerhöchst 
seiner Residenzstadt entlang, ernst, inild unb freundlich, wie es 
seine Art, und dabei doch mit dem Ausdrucke vollen Mannes 
muthes und festen Vertrauens auf Gott, sein Volk und seine 
Soldaten. Der Anblick war überwältigend; wo der geliebte 
Monarch nahte, verstummte der laute Nus, nur tvehende Tücher, 
thränende Augen und Blumenspenden begrüßten in dieser 
heiligen Stunde den Erlauchten. 
„Meine Lori!" 
„Mein Tancred!" 
Beide Gatten rimarinten sich; sic tvußten, daß die 
Scheidungsstunde schlug. Noch heute rückt das Regiment nach 
der Grenze ab. 
Lieutenant von Ring war längst von Paris zurückgekehrt; 
sein Nachfolger als Adjutant hatte andere Verwendung ge 
sunden und er seinen alten Posten wieder eingenommen. Er 
hatte Lori nicht wiedergeseheit, nur ihre Stimme hatte er ge 
hört. Warum imntcr wieder in den unvernarbten Wlmden 
wühlen? Jede Faser seines Herzens drängte ja nach ihr, und 
sw verging fast in stummem Sehne», in heißem Bangen, dem 
iheuren, geliebten Manne noch einmal ins Auge ztl blicken, che 
cr von ihr schied, vielleicht auf Niirimerwiedersehen. 
Aber sie beherrschte sich, sie öffnete nicht die Thür, welche 
zu ihres Gatten Zimmer führte, wo dieser mit Buffo eben 
tveilte lind entfloh in den äußersten Winkel ihrer Wohnung, 
um nichts mehr von ihm zu hören. Hier sank sie nieder, heiß 
und innig unter brennenden Thränen für Tancred's — für 
Busso's Reitling alis bevorstehenden Gefahreil zum Höchsten 
flehend. 
„Meine Lori!" Tancred umfaßte sie, zog den blonden 
Kopf an seine Brust und küßte ihr die feuchten Wimpern. 
„Lebe wohl, Gott schütze Dich, cr ist mein Zeuge, wie jeder 
Schlag liieines Herzens Dir gilt und dennoch, in dieser Stunde 
muß ich es Dir sagen, lebt die Liebe zu der Verstorbeueil in 
mir fort. Das ist das Wunder des Mcilschenherzens, daß es 
für mehr als Einen schlagen kann und dennoch die Treue gegen 
den Eulen wie den Anderil bewahrt." Sein Auge umflorte 
sich, und er sah sie lange und durchdringend an. 
„Oh Tancred," sie wand sich fast im Schmerz. Beider 
Arme schlangen sich in einaildcr, als wollten sie sich nimmer 
lasten, Lippe preßte sich auf Lippe, und das thränenlnnflorte 
Auge des Eiuen versenkte sich in das des Anderen voll unaus 
sprechlichen Weh's. 
Unten auf dem Hofe scharrte das Roß den Sand unb 
schäumte ungeduldig in die Zügel. 
„Leb' wohl, Lori, sei getrost, der Himmel wird noch 
Alles zlun Besten lenken!" Tancred riß sich los ans ihren 
weichen Armen und stürzte aus dein Zimmer, sein heißgeliebtes 
Weib in stummer Verzweiflung die Hände ringend, zurücklassend. 
Träge schlich die Zeit. Die Stunde, lvelche es dalierte, 
bis das Bataillon hier vorübcrrücken würde, dünkte Lori eine 
Ewigkeit. Sie sprang auf, schwankte zum Fenster — noch 
nichts zu sehen, nur das altgelvvhiltc, rastlose ^Berliner Straßen 
treiben. Langsam trat sie zurück und lauschte wieder. Oh 
qualvolle Augenblicke. Endlich, „Rum, rum, bum, bum, rum, 
bumbmn", Trommelwirbel näher lind iinmer näher kvinmend.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.