Path:
Periodical volume 12. Januar 1889 Nr, 15

Full text: Der Bär Issue 15.1889

196 
9t 
Mode und Haus“ 
Praktische Illustrirte Franenzeiturg 
(laut amtlicher Postzeitungsliste in nahezu sämmtlichen deutschen 
Poststationen verbreitet.) 
Abomraeiitspras iir 1 Mark vitrteljMcli. 
DM- Billigstes und belesenstes Moden-, Handarbeiten- 
mid Familienblatt 
zweimal monatlich erscheinend, enthält auf wenigstens 30 Seiten 
Text mit ca. 40 künstlerischen Original-Illustrationen: 
„Mode-Novitäten“ für alle Gegenstände der Garderobe; 
„Handarbeiten-Neuheiten“, praktisch verwerthbar; 
„Schnittmusterbogen“, zur Selhstanfertiguug mo 
derner Costüme; 
„Hausfrauenzeitung-“ erschöpfendsten praktischen 
Inhalts; 
„Illustrirte Belletristik“, Beiträge erster Schrift 
steller; actuelle Illustrationen; 
„Illustrirte Kinderwelt“, z. Unterhaltung, Belehrung 
und Erziehung der Kinder; 
„Meinungsaustausch der Abonnentinnen“. 
Ratbaufgaben; Schachprobleme (Redaction Curt von Bardeleben); 
I Juridischer Rathgeber (Redaction Rechtsanwalt Dr. Brock): Briefkasten: 
Vermischte Nachrichten; Preisausgaben u. s \v. u. s. w. erhöhen die Viel 
seitigkeit dieses „Uiiivei’salblattes für die praktischen und 
i idealen Bedürfnisse der gebildeten Wainenwelt”. 
Celesenstcs und billiifstcs Insertions-Organ. 
Probenummern durch die Expedition von „Mode und 
Haus“ Berlin W. 35, Lützow-Strasse 81 (Deutsche Verlags-Ge 
sellschaft, Dr.'ltussak & Co.) auf Wunsch gratis imd franco. 
Abonnements zum Vierteljahrpreise von 1 Mark 
bei allen Postanstalten (Post-Catalog No. 3781) u. Buchhandlungen. 
Cigarren für die Hälfte des Werthes 
aus diversen Concursmassen; soweit der Vorrath reicht: 
Java 
Sumatra mit Brasil, mild . . 
Sumatra mit Felix, kräftig . . 
Cul>a in Original-Packung, kräftig 
Sumatra mit Felix u. Havana, fein, mild 
Manillas neuste Jahrgänge 
Sumatra mit Havana, hochfein 
Rein 87 er Havana Handarbeit 
Echt Kojaino Regalia-Fagon . 
Sämmtliche Sorten sind in hocheleganter 
Faxens, gut lustend und schneeweiß brennend, 
nehme auf meine Kosten zurück, also hat Käufer kein Risiko. Versandt 
nur in Original-Kisten ä 100 Glück gegen Nachnahme. Käufer von 
größere» Posten erhalten Preisermäßigung von 5—10 Procent. 
. . 100 Stück 2,00 
,41 
. . 100 
2,50 
. . 100 
3,00 
. . 200 
7,00 
mild 100 
4,00 
. . 100 
4,50 
. . 100 
5,00 
n 
. . 100 
6,00 
. . 100 
„ 
7,50 
„ 
Verpackung, großen 
Nichtconvenirendes 
Dlis WllllMgWst Mil H. Zimmer, Fiirstenwalde b. Berlin. 
N'r Herren, hoch 8 M.. halbhoch 6 M., für 
-ZVllllllCPC XjOOIÖ Dame» mit Petz 7,50 M„ mit KriuiNler 7 M. 
rt i Mädchenboots v. 6 M. an, Kindcrboots v. 5 M. an. 
Damen schuhe v. 2,50 M. an. Mädchen schuhe 1,75 M. 
Kinderschuhe 1,50 M. Keerenschuhe 4—5 M. 
Gummi-Regen- und Ktaudmäntet in neuesten Fagotts 
und Stoffen. Damenmäntel M. 10, 15, 20, 25, 30, 40. 
Herren - Paletots M. io, 15, 20, 25, 30, 40. Kerren- 
Kavelorits 30—60 M. Gummi-Wäsche (echt Kyatt). 
Abmaschdare Spielharten. [1G3 
Gummiwaaren * Fabrik, 
Wertin S.W., Markgrafenstraße 89. 
W. Krahl, 
Katalog chirurgischer und medie. Sheeialitäten gratis. 
Carl Narj 
(D. Charton) 
Berlin W. 56, Frauzösischestr. 33 e 
empfiehlt sein großes Lager von 
Wußkalitn jeder Art 
käuflich und keihnieisc. 
[26] 
Mii r» » v VW 
»VM»M 
Abonnements 
lb 
Krnchdäuder 
bester Konstruktion, in allen Formen und Größen werde», auch auf 
briefliche Bestellung, jedem einzelnen Falle entsprechend, geliefert. Lager 
von 3000 Stück. Broschüre: Die 11 n t o v 1 o i b s t> r >i ch o und ihre 
Hei 1 u » g gratis. Mit einer Mustersammlung vorzüglicher Bandagen 
ist unser Bandagist in: Berlin, Gasthof z. Ascanischen Hof, 
am 13. jeden Monats von 8 Uhr Vormittags bis 7 Uhr Nachmittags 
zur »»entgeltlichen Maßnahme und Besprechung zu treffen. 
Man adressirc: A» die Heilanstalt für Brnchteiden in Stuttgart, 
Alleenstraße 11. 
werden täglich entgegengenommen, 
l Zäyrf. Abonnement 20.— Mk. 
1 niertclxährsichos „ 6.— „ 
I monattiches „ 2.50 „ 
Ter Abonnementspreis ist xraenruneiandv 
zahlbar. 
Jeder Abonnent erhält 10 Hefte, nach 
außerhalb 20 — 30 Hefte, die nach Belieben 
gewechselt werden können. 
Billigste Preise. 
Neu erscheint: 
Mnsik ans der Poffe „Leuchtkugeln" 
von Gustav Steffens. 
.1. Neuhusen’s 
Witlcrr'd-IcrbrtiK, 
Berlin S'IV., Beuthstr. 22, 
versendet unter Garantie ihre Specialität 
Jini. Tisch-Mords, 
welche innerhalb 2 Secunden zum elegan 
testen Speisetisch zu verwandeln find. 
Preisgekrönt auf allen größeren National- 
u. internationalen Ausstellungen. Brüffel, 
gold. Medaille. Alle übrigen Arten 
von Billards u. Billards-Requisiten 
bestens empfohlen. Neuestes u. höchst 
intcreffantes Gesellschaftsspiel auf dem 
Billard 
Jen de baraqne. 
HT Allen Freunden einer ausgezeichneten Cigarre 
kann das Bersaudtgeschäft von ZI. Zimmer. Fiirstenwalde bei Berlin als gute Bezugsquelle empfohlen werden. Die genannte Firma verfolgt 
das Geschästspriiicip, beste Waaren bei billigster PreiSslellmig und durchaus reeller Bedienung zu liefern, so daß ein jeder Raucher »ach zufriedeiistellendem 
Versuch gewiß gern ein treuer Kunde der Firma werden wird. 
EmpfeMenswerLHe HZeEner Jivmen: 
Artikel für Photographie. 
Bilderrahme» - Fabrik. Institut für Kunst- Ein 
rahmungen, Lager von Bilderrahmen aller Art. 
Fuhr«; & Nicolai, S.W., Dönhoffsplatz (Kom- 
mandantenstraße 86 >. 
Doch- und Steindruckerei. 
VT. Moeser Hofbuchdruckerei, 8., Stall 
schreiberstraße 34. 35. 
Pianinos. 
C. Pohl, Hoflieferant, Prinzenstr. 49. 
Cigarren. 
Carl Heinr. Ulrici & Comp., S.W., Koin- 
mandantenstr. 15. Fenisprech-Anschluß Nr. 4116. 
C. G. Gerold, Host., W., Unter d. Linden 24. 
Glas- «. Porzellan-Waaren. 
Th. Holzhüter. Host-, W., Leipzigerstraße 130. 
Derstid. n. vergold. Metallmaaren 
Linoleum. 
Poppe & Wirth, C., Gertraudtenstraße 23. 
Mal-Utenstlie«, Zeichnen-Material. 
Ldolf Hess, Host., W., Friedrichftr. 191, Ecke 
der Kronenstr. 
Manufaktur- und Mode-Maare«. 
Hndolph Hertzog, C., Breitestraße 14. 15. 
(Alfenide). 
Wllrttemb. MetalhvaarenTabrik zu Geis 
lingen a. St. Niederlagen: Berlin W., Friedrich - 
straße 193 a und C., Königstraße 37. 
Gptik und Mechanik. 
0. Obenans jr., C., An der Fischerbrücke 2. 
pelzwaaren. 
c. A. Herpich Söhne, C., Königstraße 20. 
Äerrenaarderohe. 
Wilhelm Köpsel, W. 8, Mohrenstraße 50. 
Restaurants. 
Rudolph Dressei, Hoftraiteur, U. d. Linden 50. 
Spielwaaren u. Puppen. 
G. Söhlke, Nachf., W., Martgrafenstr. 58. 
Strnmpfwaaren. 
Gebrüder Grumach, C., Königstraße 57a. 
Thee, China- u. Japan-Maare«. 
Carl Nehmitz & Co., C., Stechbahn 2 (R. Schloß). 
Mein-Großhandlungen. 
Oswald NIer, siehe specielles Inserat. 
Dieser Nummer des „Bär" ist eine litterarische Beilage der Wcidmannschcn Buchhandlung in Berlin beigefügt. 
Verlag und Redaction: H. Schon, Verlagsbuchhandlung in Berlin W., Magdeburgers«. 31. — Abdruck ohne eingeholte Erlaubniß ist untersagt 
Druck: W. Mörser Hofbuchdruckerei, Berlin 3., Erallschreiber-Straße 34. 35. 
UW 
HB
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.