Path:
Periodical volume 28. Oktober 1882, Nr. 5 Beiblatt zur Illustrirten Berliner Wochenschrift Der Bär

Full text: Der Bär Issue 9.1883

Empf'ehlenswerthe Berliner Etablissements. 
Künstler-Magazin 
ADOLPH HESS 
Hoflieferant Ihrer Maj. d. Kaiserin u. Königin 
vormals: HEYL’S KÜNSTLER-MAGAZIN. 
Bai*, Zeichen- nnd Schreibwaaren - Geschäft. 
Knail-Papier- u. Spisikartsn-Iandlong. 
lOl Friedrif listr. 191, W. 
Eckhaus der Kronen - Strasse. [180] 
Gewerbe- Halle 
Georg Grauert 
Berlin W., Mohren - Strasse 83. 
Aussteuer - Magazin 
in 
Haus- und Küchengeräthen. 
FABRIK 
Hausmrthschaltliclier Maschinen. 
= Preiscourante gratis und franco. = 
Erstes und 
Hauptgeschäft: 
Berlin C. 
25 WalMr. 25. 
2. Geschäft in 
Berlin W.: 
Leipziger 
strasse 11 
nahe dem 
Generalpostamt. 
3. Geschäft in 
Berlin SW.: 
Jerasa- 
lemerstr. 48 
nahe dem Dön 
hoffs-Platt. 
4. Geschäft in 
Berlin C.: 
Alexander 
strasse 51 
am Alexanderpi. 
5. Geschäft in 
Berlin NW.: 
Friedrich- 
strasse 103 
nahe derWeiden- 
darnraer Brücke. 
i> Geschäft in 
Berlin N : 
Eisasserstr. 7. 
nahe dem Rosen- 
thaler Thor. 
’einA\ Prels-Conrant per Liter 
von 'GarrigTies, roth u. weiss l M. 60 Pf. 
Alleinige französische Wt 
Handlung zur Einführung ' _ 
chemisch untersuchten garantirt CIairette _ » 1 B 
reinen ungegypsten fr. Weinen in fllines du Rhone, roth 
Deutschland in mit eigenem Na- verdauungsbefordernd 2 „ 
menssiegel verschloss. Flaschen., Baisse, weiss 2 
einziges Verschluss-System, toel- Ore8, roth u. weiss . . . 2 ” 
ches Garantie zu einer amtli- Chateau Bagatelle, roth 3 ” 
80 , 
chen Untersuchung gewährt. 
Eigene Hauptgeschäfte in 
Deutschland: 
BERLIN G, Wallstr. 25. 
Dresden. Leipzig. Stettin. 
Breslau. Hannover. 
Frankfurt a. O. Rostock. 
Chateau des deux Tours, 
i roth u. weiss 3 „ 60 , 
Malaga oder Hadere. . 4 „ 80 „ 
Muscat de flrontignan- 4 _ 80 - 
4 „ 80 „ 
Chimpagncr p. Fl 6^0 M. u. 8 M 
Jedes bei. Quan'um wird ab nächstem 1 
w • u • Hauptgeschäft od. Filiale versandt 
Königsberg i. Pr. Danzig. Flaschen werden mit 10 Pf. berechn 
Halle a.S. Cassel. Potsdam, i.Gebinden v.20Ltr.an, Gebindefre? 
Ne je Filialen werden stets gerne vergeben. 
Kirne«, 
Mamille. 
Dresden 
Wilsdrufferstr.43 
Leipzig 
Reicbsstrasse 5. 
Königs 
berg ft. Pr. 
Münsstr. 21. 
Stettin 
Schulzenstr. 41. 
Danzig 
Langgasse 50 
Breslau 
1. Geschäft: 
Kätzel-Ohle 6. 
2. Geschäft: 
Mathiasstr. 96. 
Halle a. 8. 
Kuhgasse 1, 
Ecke Märkerstr. 
Hannover 
Osterstr. 89. 
Cassel 
8t. Martinspl. t 
Frankfurt 
a. O. 
Wilhelms-Plat» 2 
Eingang 
Logen-Strasse 
Potsdam 
Kaiserstrasse 1. 
Frdr.'W m. Richter. 
Bier-Import und Export. 
«nrfftrJenljaM JBrrLIN p., Post Strnste 5. 
Empfiehlt fax den Hausbedarf seine vorzüglichen 
Flaschen - Biere. 
Preislisten per Post. [133] 
Ausschank-Lokale vom Fass: 
BerliDer - Bier - üniTersität. 
Hypotheken - Makler - Bank 
Bank-Geschäft 
Zoeller & Eckenhoff 
= 111 Leipziger-Strasse 111 = 
handelt nach den von dem Aeltesten-Collegium der Berliner Kaufmannschaft aufgestellten 
Usancen zu festen, soliden Grundsätzen. Sie beschafft Hypotheken-Kapitalien auf Häuser und 
Güter zu '/,%» übernimmt Grundstücksverkäufe zu 1"/« Provision. Privat-Kapitalisten bonificirt 
sie auf ihr zur Begebung angestellte Gelder, für 2. Stellen, und führt Börsenaufträge bei 
'/io 0 /» Provision aus. — [2*9] 
Die Wechselstube der Disconto- Gesellschaft 
Sehenswürdigkeit Berlins. 
Daselbst auch die Trinkstube ober- 
gähriger Biere, beide Lokalitäten mit 
berühmten Wandgemälden von 
Prof. Burger. 
2) Die grossen Bierhallen im 
ArebitectenhaiLL 
Wilhelm-Strasse 92. 93. 
8) 
Lütsower Ufer 86 (neben dem 
Zoolog. Garten). 
4) Wirthshans znm grossea 
Misten 
an der Potsdamer Brücke. 
5) 7jctoria-Theater n. Tunnel, Münzstr. 20. 
6) WirMans am Halensee im Gnmewaid. 
[239] Berlin W., Charlottenstr. 36 v.«. unden>, 
(Fernsprech-Anschluss No. 23) 
besorgt unter Ertheilung jeder wünschenswerthen Auskunft den An- Und Verkauf 
von Wechseln auf sämmtliche Hauptplätze des In- und Auslandes, ron börsen 
gängigen Effecten, Coupons, ausländischen Noten und Geldsorten gegen 
sofortigen haaren Ausgleich. 
Andererseits wird die Wechselstube auch schriftliche Aufträge aller Art 
übernehmen, ebenso die Annahme und Herausgabe von Effecten, welche das offene Depot 
bei der Disconto-Ge Seilschaft betreffen. 
Die mit der Wechselstube vereinigte 
Depositen-Kasse 
von welcher die für den Depositen-Verkehr zur Zeit geltenden Bestimmungen in Empfang 
genommen werden können, vergütet in provisionsfreier Rechnung bis auf Weiteres für 
Baareinlagen rückzahlbar: 
ohne vorherige Kündigung 2 Prozent Zinsen für’s Jahr, 
Besorgung ^Verwerthung # 
>J.BRANDT Civil-Jnoenieur 8 
Jj(öniggrälzer Str.131. BERLIN, W. 
Neu! 
Praktisch. 
II. Klein»clif!W«k.v*n 
Neu! 
Pat.-Petrol.-Koch-Apparat m. Ofenthür. 
Kampe znm Herausziehpn. Von aussen anznziimlen 
Jedes Kochgeschirr zn benutzen ^ 
bei achttägiger Kündigung . . 
bei einmonatlicher Kündigung . 
bei dreimonatlicher Kündigung . 
2'/- 
3 
8>/a 
bei sechsmonatlicher Kündigung 
Direction der Disconto-Gesellschaft. 
Verlag von Gebrüder Paetel in Berlin W. — Druck: W. Moeser Hofbuchdruckerei in Berlin 8. 
Verantwortlich für den Inhalt des Beiblatts: Georg Schröter in Berlin.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.