Path:
Periodical volume 2. Juni1883, Nr. 36 Beiblatt zur Illustrirten Berliner Wochenschrift Der Bär

Full text: Der Bär Issue 9.1883

»Matt £«r Mustnrten Aerlinrr WckenMriß 
Insertion»- Gebühren 
für die 
4 gespaltene Nonpareillezeile 
40 Pfennig. 
IMf. 
Anzeigen aller Art 
werden 
von jedem Annoncen - Bureau 
angenommen. 
IX. Jahrgang. Nr. 36. 
Redacteur r 
Lmil Dominik, 
»«lin w. 35, 
Verlag! 
Gebrüder paetel. 
Lützowstraße Nr. 7. 
Verlin, 2. Juni 1883. 
per Verein für die Geschichte Merlins beabsichtigt folgende Wan 
derversammlungen in diesem Sommer zu veranstalten: am Sonntag, den 
10. Juni nach Werder, im August nach Fürstenwalde, im September 
nach Potsdam (Neues Palais insbesondere). Gäste einschließlich Damen 
können durch Mitglieder eingeführt werden. 
Brief- und FrageKastcn. 
v. S. Der Name entstand vom „Kalandshof," der hier bis 1690 
bestand. 
Inhalt. 
Ein Abenteurer am Hofe König Friedrich Wilhelms I., vaterländische 
Erzählung von Th. L. M.; Das Testament des Onkels, Novelle von 
A. von Senten (Schluß); Der Rothe Adler- oder Brandenburgische 
Saal im Königl. Schlosse mit dem Gemälde „der Große Kurfürst" von 
Camphausen; Ludwig Pietsch von Paul Liudenberg (mit Portrait); 
Eine Bittschrift der Wittwe Schlüters an die Kaiserin Katharina von 
Rußland von P. Wall«; Der Name Berlin von Dr. Beyersdorf; Ber 
liner und Münchener Theaterverhältnisse; Städtische Markthallen; Berliner 
Geschichtsverein re. Brief- und Fragekasten. Inserate. — 
9 
für 
Färberei und Reinigung x - 
~ /<$■/. 
Herren- und Damen- 
Garderoben 
sowie von Zimmer- und <^P 
Decorations-Stoffen. 
ts<^S 
Begründet 
im Jahre 
1832 
■w 
Annahmc- 
Lokale 
BERLIN 
> v <\.i 
IS) ^ Wall-Strasse 11. 
& fy Leipziger-Strasse 42. 
Friedrich - Strasse 87. 
. Potsdamer-Strasse 7 u. 115 a. 
Belle - Alliance - Platz 10. 
Rosenthaler-Strasse 44. 
Alexander-Strasse 2 (am Alexander-PL). 
König-Strasse 47. Oranien-Strasse 145. 
Chaussee-Strasse 114. Grüner Weg 125. 
ff > 
See- und Soolbad Colberg 
Mrnliahiistiltion: Kadrsrequen; 1882: 6736 Gäste.) 
Der 
„Augenblicks - Drucker“ 
(Silberne Preiimedaille. Diplom. 10 Patente) 
ist der einzigste patentirt« Copir-Apparat, welcher auf 
trockenein Wege eine fast unbeschränkte Anzahl iniversSiifj- 
licher Abzüge (15 oersch. Farben) liefert. Conipl. Apparate 
von Mk. s,— an. Prospekte ic gratis und franco, 
zittan i. ©. Steuer Oainuiaiiii. 
Bücher-Ankauf! 
Bibliotheken u. einzeln 
zn hohen Preisen. 
Billigste Bezugsquelle für 
neue Bücher. 
I Itf. Ci logst II, 
Hamburg, Bnrstab. 
linnos ssä 
P 
Flügel 
Harmoniums Ohne Anzahlung 
Nur rrtm»-t'»brth»*«„ 
Magazin vereinigter Berliner 
Pianofcrte-Fabriken 
Berlin. Leipzigeretraeee 80. 
Mitesser und deren Fertreilmng. 
Kleinee Büchlein zu beziehen von der Erras’ 
sehen Buchhandlung, Frankfurt a. Main, 
gegen 30 Pf. in Marken. 
ateivtv 
esorgunguiyirwerthung 
-ö J.BRANDT Civil-Jngenieur 
^öntggeawet-LlrlZl.SklkriN.v: 
Neu! 
fj i Praktisch. 
e ' H. HIelnschewskf’s 
Pat.-Peirol.-Koch-Apparat m. Ofenthür. 
Lampe znm Herausziehen. Von aussen anzuzünden. 
Jedes Kochgeschirr zu benutzen. 
Macht im Haushalt Jede andere Kochmaschine entbehrlich, da 
alle Speisen, auch Braten, auf die billigste u. bequemste Weise 
darauf zubereitet werden können. 
In verschiedenen Grossen zu haben in 
H. Kleinschewsky’s Fnhrik 
Neue Jacobstrasse 6 
und in den grösseren Geschälten dieser Branche. 
: < 
Zur Uebernahme resp. Verwerthung der 
Maiuiscripte wünsche ich noch mit Autoren 
in Verbindung zu treten. Hauptzweige des 
Verlages für Bücher: Philosophie, Philologie, 
Pstdagogik, theolog. Schriften und patriot. 
Schriften. 
Oscar Parrisius, 
Verlagshandlung, 
Berli ii S.W., 
1. Grossbeeren -Strasse 1 
J. A. Ilcesr. 
Königlicher Hoflieferant u. Seidenwaarenfabrikant, 
87. Leipziger-Strasse 87, S.W., 
empfiehlt seine mit allen Neuheiten 
des In- u. Auslandes ausgestatteten 
Läger von: 
Seidenen, halbseidenen, wollenen u. halb 
wollenen Kleider- u. Besatz-Stoffen, Zephyrs 
und Elsässer Wasehstoffen; 
Sammeten, Velours du Nord, glatt und 
gemustert; 
Paletots, Umhängen, Regenmänteln, Jupons, 
Schürzen, Tüchern, Plaids, Reise- u. Schlaf 
decken, Schirmen, Fächern etc.; 
Kravatten für Damen u. Herren, Schleifen, 
Rüschen, Spitzen und Spitzen - Tüchern, 
seidenen Taschentüchern etc ; 
Weissen Gardinen, Teppichen, Tischdecken, 
Läuferstoifen jeder Art. 
Knappe Koben und Reste zu ausserordentlich 
billigen Preisen. 
Proben, Modebilder u. feste Aufträge von 20 Mark 
an postfrei.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.