Path:
Periodical volume 12. Mai 1883, Nr. 33

Full text: Der Bär Issue 9.1883

*//£?/& s« tigkur «tntralgkschSstr 
W Y <$0 ( 7ta Berlin) V 
f i+f/' nebst Weinstuben mit guter, billiger Köche yS>\ ’ 
/ S i> Gang 10,20 u. 25 Pf., und guten billigen Weinen C' 
^7 / jgp" per 1/6 Liter (ron 10 Pf. an) ohne Preisaufschlag. \ ^ 
,//f» 500 Filialen in Deutschland. ^.l c 
Neue Filialen werden stets gern vergeben, 
Kinfnhmng chemisch intennchter, gesunder, reiner 
nngegypster, nwle s. g. Piquette-Weine ln Dentsehland 
Jedes beliebige Quantum wird rersandt. 
Wein muss das Nationalgetr&nk dar deutschem Kation 
werden. — (Fünf *. Bismarck* Worte). 
L Um Missverständnisse zwischen meinen Käufern und mir sn A 
vermeiden, erkläre ich: Ich verkaufe meine Weine asr // 
> \ enter des I» meine» ill. Prclscoaraot Ne. SB oder folgende > 
<s \ Krn. angegebenen Bedingengeo and nnr selbige sind 
»issgebend and bindend ftr «leb. Mein Preis- 
kcourant steht jederzeit nnd lodern gratis j 
sV ««"> Irenen gern zur 
IßV Verfügung. jfßA 
Die bestell Uhren liefert am preiswertesten die renommirte 
Uhren - Fabrik 
m~ F. A. Köhler 
BERLIN S. W., Grossbeerenstrasse 35. 
Reelle Garantie. Grösste 
Auswahl gut abgezogener n. 
regnlirter Taschen-Uhren, 
Silberne Cylinder-Uhren 18, 
21, 24, 27, 30 Mk. Silberne 
Ancre-Uhren 86, 45, 50 
Silberne Ancre - 
(massiv) 36, 40, 45, 54, 
Goldene Damen-Uhren 36,40, 
45, 54 Mk. Goldene Damen- 
Remontoir 45, 54, 60, 75, 100, 
120 Mk. Goldene Herren- 
Reniontoir 76, 100, 150, 180, 
200 bis 1200 Mk. Silb. Patent- 
Longines Ancre-Remontoir, 
15 Rubis, 54, 60 Mk. Saron- 
nette 70 Mk. 
Bestellungen werden sofort per Post-Nachnahme ausgeführt. Nichtpassendes 
umgetauscht, Uhren und Goldsachen in Zahlung genommen. Atelier für Reparaturen. 
Tkeilz&hlniigen gestattet. Anerkennungsschreiben hoher Persönlichkeiten liegen vor. 
Anerhenimngsschreiben: Von der Uhrenfabrik F. A. Köhler in Berlin 
habe ich eine Herren-Longines-Uhr und eine Damenuhr entnommen und mit allen mir 
zur Hand gewesenen Normaluhren verglichen. — Die Uhren haben danach allen 
an eine solide gebaute und richtig gehende Uhr zn stellenden Anforderungen 
entsprochen und empfehle daher obige Firma auf das Allerbeste. 
H. Dyhrr, Telegr.-Secr, Berlin, Belle-Alliancestr. 57. H. 
Cigarren-Import, Fabrikgesdiäft 
(gegründet 1804) 
BERLIN W. 64. Unter den Linden No. 24. 
empfiehlt sein Geschäftslocal za geneigtem Besuch. 
Preislisten stehen ans Wunsch franco au Diensten. 
Das Depot von f S74] 
Schliemann & Co., Bordeaux. 
Wm. Schliemann, Berlin C., Grünstrasse 16, 
empfiehlt seine völlig reinen, schön entwickelten Bordeauxweine, namentlich: 
1880er Medoc, leicht nnd milde .... k Mk. 1,00 
" “ • " “ ' 1,25 
1,85 
1,50 
1,75 
00 
1878er 8t. Est&phe, milder Wein 
1878er Moulis, sehr schöner, ziemlich kräftiger Wein . . 
1878er Cantenac, elegant und milde 
1877er Chäteau Duplessis, fein und milde, hübsche Blume 
1875er Chäteaa Richebon Moulis, sehr fein und milde 
1875 er und 1874 er 8chloss-Abzüge von Mk. 3—11,00 
sowie die vorzügliche Champagner-Marke 
Anbertin dt Co., carte blanche ä Mk. 5,50 
8endnngen ab Bordeaux im Oxhoft von 300 Fl. Inhalt im Verhältnise billiger 
und stehen hierüber Preislisten zur Verfügung. 
Otto Espenschied 
Special-Geschäft in Original-Bordeaux-Weinen 
im vornehmen Styl geführt, für das weinverständige Publikum berechnet. 
Comtoir und Kellerei: Berlin W., Schöneberger -Ufer 27 an der Potsdamer Brücke. 
En gros Lager in Bordeaux, Rue Surson 19. 
Versandt ab Bordeaux und ab Berlin. 
Verlag von Gebrüder Paetel in Berlin W. — Druck: W. Moeser Hofbuchdruckerei i» Berlin 8. 
Verantwortlich für den Inhalt des Beiblatts: Georg Schroeter in Berlin. 
(Geschlossen am 2. Mai 1883.)
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.