Path:
Periodical volume 16. Dezember 1882, Nr. 12 Zweites Beiblatt zur Illustrirten Berliner Wochenschrift Der Bär

Full text: Der Bär Issue 9.1883

Insertions - Gebühren 
für die 
Z gespaltene Petitzeile 
40 Pfennig. 
Anzeigen aller Art 
werden 
von jedem Annoncen-Bureau 
angenommen. 
ix. Jahrgang. Nr. 12. 
¥ 
Redacteur! Verlag! 
Lmil Dominik. Gebrüder paetel. 
Berlin W., Lüßvwstraße Ar. 7. 
Verlin, 16. December 1882. 
M i s r e 1 l e n. 
Jriedrich Wilhelm IV. wurde einst auf 
einer Reise von Deputationen bewillkommt. 
In einer kleinen Stadt glaubte ein Bürger 
meister den Monarchen von politischen Dingen 
unterhalten zu müssen und berührte dumm 
dreist einige schwebende Staatsangelegen 
heiten. Der König fragte darauf bedeutungs 
voll: „Herr Bürgermeister, können 
Sie schweigen?" Dieser erwiderte sehr 
geschmeichelt: „Wenn Euer Majestät mich 
mit Allerhöchst Ihrem Vertrauen beehren, 
so glaube ich wohl " „Nun dann 
schweigen Sie!" gebot der König. — 
Zm Mrke des Schlosses zu Valiels- 
berg waren — so schreibt die Tägl. Rund 
schau — vor einiger Zeit zwei Büsten, 
die des Prinzen Louis Ferdinand und 
des Prinzen August von Preußen, 
abhanden gekommen, wodurch in die 
dortige Sammlung eine Lücke gerissen war. 
Auf Wunsch des Kaisers werden diese Büsten 
durch neue ersetzt werden. Zu diesem 
Zwecke werden jetzt nach Wichmann'schen 
Modellen in der Gladenbeck'schen Gießerei 
zwei neue lebensgroße Büsten der Prinzen 
August und Louis Ferdinand ausgeführt, 
von denen die des letzteren ziemlich voll 
endet ist. 
«Line andere Erklärung der bekannten 
Redensart „der reine Kien" lautet: 
Während der Okkupation Berlins durch 
die Franzosen hörten die Berliner häufig 
den Ausdruck: „Blagueur" von blaguer 
schwelen, dampfmachen re. für „schwin 
deln" re. 
Allsogleich machten die witzigen Ber 
liner aus obigem Wort den Ausdruck 
„Blaack" mit dem Verbum „blaackm"; be 
ziehungsweise qualmen. 
Infolgedessen entstanden folgende Re 
densarten: 
Blaacke man nich so viel. 
Mache uns keenen Blaack vor (resp. 
Qualm vor). 
Später brachte jedoch der Berliner in 
seiner kühnen Jdeenverbindung das Fette 
am Fichten- und Tannenholze, den „Kien" 
in obige Redensarten hinein und sagte, da 
Kien bekanntlich sehr viel Dampf resp. Blaack 
entwickelt, bei Gelegenheiten, wo viel ge 
schwindelt wurde „der reene Kien". 
Die vorliegende Nummer enthält eine Extra-Beilage, betreffend: „Miniatur-Ausgaben aus 
dem Verlage von Gebrüder Paetel in Berlin." 
Neuigkeit für den Weihnachtstisch! 
Portfolio - Staflfelel- 
Mappe. 
Aüfbewahrungs - Mappe und Vorlege-Tisch zugleich für Bilder, 
Kupferstiche etc. etc., mit verstellbaren Metallfussen. Elegantes 
Decorationsstück und Zimmerschmuck. 
Preislisten sowie Weihnächte- und Neuigkeits-Katalog gratis. 
Carl Frankel 
Louis de Laval 
14». Königstraße, Berlin C. 
Mrihnachls - Ausverkauf 
hat zu nachstehenden bedeutend ermäßigten Preisen begonnen: 
Valentin, praktischer Hauskleiderstoff, Meter 35 pf., 60 pf. und 75 pf. 
Croise Beige, ganzwolln. Schuß, in halbdunkl. u. Hellen Farben, Meter 45 pf. 
Tartan u. Lrepe double, frischfarb. karrirter Stoff, Meter 45 pf., 50 pf., 60 pf. 
Diagonal und Lachemire du Nord, einfarbig, Meter 60 pf. u. 75 pf. 
Plaid dcossais, im neuesten Karreaugeschmack, Meter 75 pf. und 90 pf. 
Lama, kräftiger tuchartig gewalkter Stoff, Meter 75 pf. 
Plaid fould quadrilk, ganz Wolle in kleinen und gr. Karreaustell.. Mtr. 1 Mk. u. 1,20 Mk. 
Plaid laine 4 soie, reich mit Seide abkarrirt. Stoff, Meter 1 Mk, 1,20 Mk. und 1,50 Mk. 
Lroisä und Serge royal, ganz Wolle, in den neuesten Farben, Meter 90 pf. und 1 Mk. 
Lachemire extra und Solei) foule, ganz Wolle, Neuh. d. Sais., Mtr. 1,25 Mk. u. 1,50 Mk. 
Lachem, dbl. und Lrepe foule, g. Wolle, dopp. br., dkl. u. Mittel-Farb., Mtr. 1,75 u. 2 Mk. 
Soleil super, ganze Wolle, reichhaltiges Farben - Sortiment, doppelt breit, Meter 3 Mk. 
Morgenrock-Stoffe, weicher, warmer, ganzwollener Stoff, in gestreiftem, karrirtem und 
türkischem Geschmack, doppelt breit, 4 Meter 2 Mk., 2,50 Mk., 3 — 5 Mk. 
Blaudruck-Nessel, waschechte gute Qualität, Meter 60 pf. 
Verschiedene Partieen Elsässer Waschstoffe, Meter 45 pf., 50 pf., 60 pf. 
Mehrere Partieen in wollenen Haus- und Umschlagetüchern 1,50 — 6 Mk. 
Schwerste Velour- und Himalayan-Tücher, 4 7,50, 9, 10, 12 Mk. 
Seidene und wollene Damen-, Herren- und Knaben-Kachenez zu sehr billigen Preisen. 
Seidene Damen- und Herren-Taschentücher 4 1,50, 2, 3 und 4 Mk. 
Unterröcke aus Köpertuch und Filz, 4 3 Mk., 3,50 Mk. bis 6 Mk., 7, 8, 9, 10 Mk. 
Unterröcke aus reinwolln. Serge und Kachemire mit wolln. Futter 4 10,50, 12, 15 Mk. 
Unterröcke aus schwarz und färb. Seidenatlas mit wolln. Futter 4 18, 20, 21 und 24 Mk. 
Morgenröcke aus warmen Wollstoffen 4 8, 9,10, 12, 15 — 20 Mk. 
Reichsortirtes Lager in seidenen, wollenen, leinenen und baumwollenen Schürzen. 
ganzw. Cachemires doubles, 
/ 4 Meter 1,50 Mk., 1,75 Mk., 2 Mk,, 2,25 Mk., 
vre», j 2,50 Mk., 2,75 Mk., 3 Mk„ 4 Mk. [S663 
Weste t»cr6cn gunz billig Verkauft. 
Mp Post-Aufträge werden prompt effeetuirt. "WW 
Theodor Holzhöter, 
Hoflieferant Ihrer Maj. der Kaiserin u. Königin. vssg 
126. Leipsiger-Slruße 126., (dem SrirpmniStrimit gerade gegenüber), 
empfiehlt den hohen Herrschaften sein reich eompletirteS 
Porzellan- und Gla«< Lager und erlauvt sich -ine große Au«wahl schöner Tisch-, Kaffee- und Thre-Servlee, 
blaue Delfter Basen, Krüge, Schalen, zur Dekoration für Speise-Zimmer passend, sowie ein große« Sortiment 
schöner Majoliken in Basen, Iardinieren und Tafel-Allffähen aufmerksam zu machen und besonder« auf ein« reiche 
Auswahl bedruckter Steingut-Tisch-Serviee sür 12 Couv. (60 Stück) von 30 Mk, an hinzuweisen. 
Schw. 
120 Centimeter
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.