Path:
Periodical volume 9. Dezember 1882, Nr. 11 Erstes Beiblatt zur Illustrirten Berliner Wochenschrift Der Bär

Full text: Der Bär Issue 9.1883

MM mr Mustnrten Kerlmer HocKrnMH 
Inserttons- Gebühren 
für die 
2 gespaltene petltzetle 
40 Pfennig. 
1 
Anzeigen aller Art 
werden 
von jedem Annoncen-Bureau 
angenommen. 
IX. Jahrgang. Nr. 11. 
Redacteur r 
Lmil Dominik. 
Verlag r 
Gebrüder Partei. 
verllu W. SS, Lützowftratze Nr. 7. 
Werlin, 9. December 1882. 
•iiiiiiiiiiiitiiiiiiiiitiiiiiiiiiiiiiiiii 
miimiiiiiiMiiiiiimiiiiiiifiiiiiiiiiiiiiii 
Miscellen. 
VrovinziakfarKen. Eine neuerdings 
ergangene königliche Ordre regelt die bisher 
unentschieden gewesene Frage wegen der Pro- 
vinzialsarben und bestimmt, wie die Na 
tional-Zeitung mittheilt, für Ostpreußen: 
Schwarz-Weiß, Westpreußen: Schwarz- 
Weiß-Schwarz, Brandenburg: Roth-Weiß, 
Schlesien: Weiß-Gelb, Pommern: Blau- 
Weiß, Posen: Roth - (Karmoisin) - Weiß, 
Rheinprovinz: Grün-Weiß, Westfalen: 
Weiß-Roth, Hannover: Gelb-Weiß und 
Hohenzollern: Weiß-Schwarz. Für Sachsen, 
Schleswig-Holstein und Hessen-Nassau ist 
eine Bestimmung noch nicht getroffen. 
Htm resp. Neuöa» des Königs. 
Jriedrich-WilHekms-Gymnaftums. Nach 
der „Boff. Ztg." wird jetzt ernstlich an die 
bauliche Umgestaltung des königlichen Fried- 
rich-Wilhelms-Gvmnasiums, welches sich noch 
immer in den alten 1804 und 1805 erbauten 
Räumen behelfen muß, gedacht. Dem Kul 
tusminister liegen gegenwärtig zwei Projekte 
zur Entscheidung vor. Das eine für den 
Umbau, das andere für den Neubau auf 
den Grundstücken Friedrichstraße 214 und 
218, welche mit ihren Gärten aneinander 
stoßen. 
Die Kaiser Wilhelm-Straße. Die 
Commission für die Anlegung der Kaiser 
Wilhelm-Straße hat für die Strecke dieser 
Straße vom Neuen Markt bis zur Spree 
eine Breite von 26 ui in Vorschlag gebracht, 
und die Anlegung dieser Strecke dem Wunsche 
des Kaisers entsprechend in gerader Linie als 
Fortsetzung der Linden beim Magistrat be 
antragt, so daß für dieselbe der Maricn- 
Kirchthurm einen point de vue bildet. Der 
Magistrat hat dem zugestimmt, und die 
städtische Bau-Deputation beauftragt, wegen 
Festsetzung der Baufluchtlinie für die neue 
Straßen-Anlage dem Gesetze vom 2. Juli 
1875 gemäß das Erforderliche in die Wege 
zu leiten. 
Ein Bild der kommenden Kaiser- 
Wilhelm-Straße sammt der Brücke über 
die Spree sowie das Neubauprojekt des 
Doms ist in den letzten Tagen von den 
Baumeistern Grunert und Gerard 
fertiggestellt worden. Man beabsichtigt, 
die Pläne und Prospekte zunächst dem 
Kaiser vorzulegen. — 
Schönste und gediegenste 2ugrn-schl ist 
für Aiiaöeii und Mädchen. — Llller Jahrgang. 
Kercrusgeber: Julius Aobrneyer. 
Empfohlen durch oberste LaiidcLuntcrrichtsbchörden. 
Nur Beiträge namhaftester Jugendschriftsteller und Künstler. 
Inhalt: Erzählungen. Märchen, Sagen, Reife-, Natur-, Lebens-, 
Geschichts-Bilder; Spiele; Aufgaben ?c. -c. 
Lchönheitsvollste Weihnachtsgabe von dauerndem Wert. 
Verlagshandlung von Älphons Dürr in Leipzig. 
[M] 
5» II' Buchhandlung, 
bSeillUS BERLIN C, Kurstr. 51. 
Grösste Auswahl von alten und neuen 
Büchern, versendet 
Weihnachts-Catalog j gratis 
Jugendschriften - Catalogi" franc0 
Soeben erschien und wird auf Franko-Ver 
langen gratis und franko versandt: 
Katalog: 
einer Sammlung von Werken zur Geschichte der 
Cultur und der Volksschule. 
Culturgesch. Ethnogr. Urgcsch. Anthrop. Aber 
glaube. Hexen. Magie. Myth. Sagen. Märchen. 
Volkslieder. Sitten. Tracht. Feste. Curiosa. 
Facetiae. Humor und Satyre. Bibliothek 
L. G. R. Rosenberg und Doc. Dr. Mannhardt. 
1156 Nos. 
R. L. Prager in Berlin N. VI. 
[391] No. 5, Universitätsstr. 
Elegantes Leftgefchenk. 
§ii beziehen durch alle Luchhandlungen: 
Schmidt-Cilbanis, Wechselnde Lichter. 
Gesammelte Gedichte und Poetische vortrage. 
preis brofdnrt 2 !Nk., cleg. gebd. 3 Ulf. 
Berlin. W.Moejer K-fbuchhdlg., Stallschreiberstr. 54.35. 
Enorme 
'AreisHei7ct0fehung! 
Eine ganze klassische 
Mliothel! s. 30 Mark 
in sehr elegante», reich mit Gold verzierten 
Einbänden: 
I ) Schillcr's sämmtliche Werke, 12 Bände. 
2) Gocthe's Werke, 16 Bände. 
3) Lessing's sämmtliche Werke, 6 Bände. 
4) Körncr's sämmtliche Werke in 1 Bande. 
5) Hanff's sämmtliche Werke, 2 Bände. 
< 6) Shaicspcarc's sämmtl. Werke, 12 Bde. 
^ 7) Zschokic's sämmtl. hum. Novellen, 3 Bde. 
8) Homer's sämmtliche Werke, 2 Bde. 
9) Kleist's dramat. dlleistermerke, 2 Bde. 
Alle 9 anerkannt vorzüglichen Werke in 
schönem großem Format und in den Pracht 
vollste» Einbänden zusammen 
für nur 50 Mart! 
liefert unter Garantie für neu u. fehlerfrei ► 
Selmar Hahne’s Buchhandlung, 
Berlin 8., Prinzen straffe 54. 
NB Die Besichtigung steht Jederniann 
täglich frei. Versand g-Pen Einsendung oder ► 
Nachnahme. 
Prospecte ». Kataloge gratis 
f T ▼ T W W »»TT 
PJTONCERS 
KO 
empfiehlt ihr reich 
inVIOLINEN 
römischen 
u. deutschen 
SAITEN r , 
anerkannt [;§ 
vorzügliche 
Qualitäten 
Cute 
VIOLINEN 
mit 
Ebenholz 
Garnitur 
Mk.12. i 
Meister« 
Violinen 
Mk.20. 
I LN. 
haltiges Lager 
CONCERTVIOLINEN 
Mark.30 und 
höher. 
G ute 
BOGEN 
Mk.2. 
'vorzügliche 
Mk 3. 
,u. höher. 
' solide u. 
elegante 
KASTEN 
Mk.5-6. 
u.höher. 
Vollständiges Jnstrumenten- 
Verzeichniss gratis u. franco. 
[359] 
I r. p-T T-r fr-T ft-T [7-T fr-T p-tt 
}£ Ünltlir-Histonsche ßilber Z> 
1£ aus der 
|L deutschen Reichshauptstadt. | 
Mslrav Schivebel. 
Gr. 8«. Broch. 7 M\ tut eleg Org »Baude 5 M. 
i£ In 2.4 Bildern führt der verdienstvolle 3, 
lL Autor aus der Geschichte Berlins während 3,' 
JT; des Kaufes von sechs Jahrhunderten cha- As 
sr rakteristische Momente vor. Mit seiner oft- 'äs 
is bewährten ausgezeichneten Erzählergabe ffl 
!l 
trägt 
▼ ▼ 
jt der Verfasser die Resultate seiner ein m 
,-ch gehenden historischen Forschungen vor; und 1s 
u- obwohl er nur wissenschaftlich Gesichertes As 
L bietet, so verschmäht er cs doch, mit wissen- ab 
[E. schaftlichem Apparat zu prunke». Die Dar- 31 
[E? stellung gewinnt dadurch außerordentlich an Z 
st; fesselndem Reiz, an Frische und Anschau- ]s 
st: lichkeit. Dabei durchdringt ein warmer, 
fp' patriotischer Hauch das Ganze, das uns 8, 
als höchste Pflicht die Hingabe an das s-j 
ss- Vaterland lehrt. i> 
ck. „ ..... ... Abenhcim'sche vcrlagsduchdandliing 3 
st- B "!,I1 W. (G. Joel). -sl
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.