Path:
Periodical volume 18. November 1882, Nr. 8 Beiblatt zur Illustrirten Berliner Wochenschrift Der Bär

Full text: Der Bär Issue 9.1883

IMstl zur Muslrirten Jerlinri- HorkenMH 
Insertion» - Gebühren 
für die 
S gespaltene Petitzelle 
40 Pfennig. 
Der "Bär. 
Anreisen aller Art 
werden 
von jedem Annoncen-Bureau 
angenommen. 
IX. ZghrgSNg. Nr. 8. 
Redacteur r Verlag» 
Lmil Dominik. Gebrüder Partei. 
Berlin W. FZ, Lützowstraße Nr. 7. 
Werlin, 18. November 1882. 
MisceUen. 
Das Königs. Schauspielhaus dürfte 
über kurz oder lang ein neues Gewand bekom 
men. Ein Project, das Schauspielhaus mit 
Werksteinen zu bekleiden, ist vor einiger Zeit 
dem Gutachten der Königlichen Akademie 
des Bauwesens unterbreitet worden, welche 
den Plan, das edle monumentale Bauwerk 
fortab seine schönen Formen in echtem, mo- 
nunientalem Materiale zeigen zu lassen, mit 
lebhafter Freude begrüßt hat. Nach den 
vorliegenden Plänen — schreibt der B. B. 
C. — wird beabsichtigt, die mit Kalkmörtel 
verputzten Fapaden des Schauspielhauses, bei 
welchen nur einzelne Haupttheile, wie der 
Porticus, die Plinte, das Gurtgesims, das 
Hauptgesims, Basen und Capitale der grö 
ßeren Pilaster und Gesimstheile des Auf 
baues von Werkstein hergestellt sind, durch- 
gehmds mit letzterem Materiale zu bekleiden. 
Die neu herzustellenden Gesimse sollen aus 
vollen Quadern gearbeitet und angemesien 
tief in das vorhandene Ziegelmauerwerk einge 
bunden, die vertikalen Mauerflächen aber 
mit Platten bekleidet werden. Letztere sollen 
in Schichten von verschiedener Dicke ange 
fertigt und in horizontale, aus dem Mauer 
werk auszustemmende Falze eingelassen und 
verniauert, außerdem aber mit '/» bis 
Meter von einander entfernt anzubringenden 
Bronce-Dübeln befestigt werden. 
Melbourne 1881. I. Preis. Silb. Medaille. 
Spielwerke 
< 4 — 200 Stücke spielend; mit oder ohne 
Expression, Mandoline, Trommel, Glocken, 
Castagnetten, Himmelsstimmen, Harfen 
spiel etc. [346] 
Spieldosen 
2—16 Stücke spielend; ferner Necessaires, 
Cigarrenständer, Schweizerhäuschen, Pho 
tographiealbums, Schreibzeuge, Handschuh 
kasten , Briefbeschwerer, Blumenvasen, 
Cigarren-Etuis,Tabaksdosen, Arbeitstische, 
Flaschen, Biergläser, Portemonaies, Stühle 
etc., Alles mit Musik. Stets das Neueste 
und Vorzüglichste empfiehlt 
J. H. Heller, Bern (Schweiz). 
Nur directer Bezug garantirt Aecht- 
lieit; illustrirte Preislisten sende franco. 
■JSan[i3qvWA 
anz aimuij sp? gggi judy '0£ siq 'S u 
igquisxo^ uiOA u03].i9A[8ids noA ‘naopreji 
uap asm» narnmoj) souw^ 000‘06 üoa 
sZna,gg rat U9}snpips Jap OOI 
"T T T <1»P ▼ 
▼ T V 
NB. Reparaturen und 
Bezüge werden inner 
halb 24 Stunden solide 
ausgeführt. Sonnen 
schirme werden Jetzt 
nach der Saison unter 
Fabrikpreis abgegeben. — 
MW AilSiW 
In 
i elepnteo RegensciiirinBB. 
Specialität: 
/ Englische Schirme 
/ empfiehlt in bekannt solider 
Ausführung zu festen Preisen 
Schirmfabrik 
Herrn. Adam 
Potsäamerstr. 21, 
kurz vor der Brücke. — 
Die besten Uhren am billigsten in der renommirten 
Uhrenfabrik F. A. Köhler 
BERLIN SW., Chrossbeerenstr. 35. 
Reelle Garantie. Grösste Answahl gut abgezogener nnd 
regulirter Taschenuhren, Silberne Cylinder-Uhren 18, 
21, 24, 27, 30 Mk. Silb. Ancre-Ukren 36, 45, 50 Mk. Silb. 
Ancre-Remontoir (massiv) 36, 40, 45, 54, 60 Mk. Goldene 
Damen-Uhren 36, 40, 45, 54 Mk. Goldene Damen-Remon- 
toir 45, 54, 60, 75, 100, 120 Mk. Goldene Herren-Remon- 
toir 75, 100, 150, 180, 200 bis 1200 Mk. Silb. Patent- 
Longines Ancre-Remontoir, 15 Rubis, 54,60 Mk. Saronnette 70 Mk. 
Bestellungen werden sofort per Post-Nachnahme ausgeführt. Nichtpassendes umgetauscht, Uhren u. Goldsachen in 
Zahlung genommen. Atelier für Reparaturen. Thellzahlngn. gestattet. Anerkennungsschr. hoher Persönlichkeiten liegen vor. 
Anerkennungsschreiben: Von der Uhrenfabrik F. A. Kühler in Berlin habe ich eine Herren-Longines- 
Uhr und eine Damenuhr entnommen und mit allen mir zur Hand gewesenen Normalnhren verglichen. — Die Uhren haben 
danach allen an eine solide *-—^ ^ ^ — 
daher obige Firma 
[352] 
ne solide gebaute u. richtig gehende Uhr zu stellenden Anforderungen entsprochen u. empfehle 
ans das Allerbeste.ll. Dyhrr, Telegr.-Secr., Merlin, Belle-Alliancestr. 57. II. 
Justus Breul. Berlin, c. 
Gertraudten 
Str.22. 
in lang zu 3 Mk. 75 Pf., mit echt Weichselrohr von 4 Mk. 50 Pf. pro 
50 Pf., welche bei Bestellung von 6 Mk. an zurückerstattet werden. 
Grösstes Lager nur echter Meerschaum- und Bernstein-Spitzen, Jagd- 
'" " * " "llfcT ' 
und Hanspfeifen, Stöcke, Manschettenknöpfe mit Monogr, Elfenbein- nnd 
Schildpattwaaren, Fächer, Schach- und Pnffbretter, Domino, Schach 
figuren, Würfel etc. Neu und wirklich praktisch, auch für den schwächsten 
Raucher, siud meine pat. Reichsgesnndbeitspfeifen in halblaug zu 3 Mk. 50 Pf., 
' von 4 Mk. 50 Pf. pro Stück. Muster-Album mit ca. 300 Abbildungen gegen 
[345] 
Zu beziehen durch alle Buchhandlungen: 
^erwattungs-Gericht 
des 
Lönigl. polftei-präsidii von Berlin 
für die Jahre 1871 — 80. [350] 
72 Bogen gr. 4°. Preis 15 Mark. 
RI. fflocftr Hlfbochh., Berlin S., Stahschreiberftr. 34. 35. 
tJiiiiiiiiiiiiiniiiiiiiiiiniiiiiiiiinmiiiiimiiuiiiMiiiiiiiiiiiiiiiiiiu 
| 20 rolor. Ansichten von Kerliv | 
| aus dem vor. Jahrhundert in gr. Fol. gest. | 
5 d. I. Rosenberg sind zu vcrk. u. liegen = 
= in J. Rentel’s Antiquar, in Potsdam, = 
| Nauenerstr. Nr. 3 zur Ansicht aus. [348] | 
äiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiliiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiimiiiiiiiiim 
ÖÜdjer, auch ganze Sammlungen, kauft zu 
guten Preisen das Antiquariat von 3. Horrwitz, 
Neue Wilh. Str. 9, nahe d. Linden. [347] 
Echt Patzenhofer Bier 
30 Flaschen ä */s Liter mit Patentverschluss 
für 3 Mark, 
Prima Weissbier von C. Landrd 
30 Flaschen ä '/> Liter mit Patentverschluss 
für 3 Mark, 
beide unverfälscht und unverdünnt, liefert 
frei in’s Haus — kein Pfand für die Flaschen 
Carl Otto, BERLIN, ChausseStrasse 42. 
- - - ■ 
lltoHrMt Dort NmlMWde in KstmM 
Soeben erschien die zweite unveränderte Auflage der illustrirten Prachtausgabe von 
Lafontaines Faveln 
übersetzt von Ernst Dvsim mit 548 Illustrationen von Gustav Darr. 
Das Werk umfaßt 45 Lieferungen in groß Folio-Format auf feinstem Kupferdruck- 
papier und erscheint jede Woche eine 5 Bogen starke Lieferung zum Preise von 2 .^ik 
Die so günstige Aufnahme, welche die erste Auflage dieses, von der gesammten Presse 
als in jeder Beziehung mustergültig anerkannten Werkes allseitig gefunden, hat die unter 
zeichnete Verlagshandlung bewogen, eine neue, unveränderte Ausgabe desselben zu veran 
stalten, um diesen kostbaren Schatz fabulirender Poesie in der ganzen Fülle seines Reich 
thums noch weiteren Kreisen unseres Volkes zugänglich zu machen. 
Zu beziehen durch alle Buchhandlungen, sowie durch [349] 
M. Mörser Kvfbvchhandlurrg, Berlin 8., Stallschreiberstr. 34. 35.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.