Path:
Periodical volume 11. Juni 1881, Nr. 37

Full text: Der Bär Issue 7.1881

llustrtrre 1«KB erltner achenschrist * 
rrrrr tt tttttttt 
j.kLkx.kxn lumnu- 
^SS5SaS?SNS^5NSSNSSB\SNSvS>avSSNS^P 
Erscheint wöchentlich regelmäßig 
am Sonnabend, kostet viertel- 
jährlich 2 M. und ist durch alle 
Buchhandlungen, Zeitungsspeditionen u. 
Postanstalten, sowie von der Expedition, 
Berlin, W., Lützowstr. 7, zu beziehen. 
^eseses 
GSSQBQHeeS'BS'SSSS 
Der Bär. 
Eine Ehronik für's Haus. 
»nserate, pro dreigespaltene Petit- 
^ zeile 40 Pf-, werden von allen 
8 Annoncen-Expeditionen, sowie 
von d. Verlagsbuchhandlung der„IZllustr. 
Berliner Wochenschrift ,,Der Bär' 
Berlin, W., Lützowstr. 7, angenommen. 
iS\5SQSBS£ 
VII. Jahrgang. Nr. 38. O 
Redacteur: Verlag: 
Lmil Dominik. 9 Gebrüder Metel. 
Berlin, W., Lützowstraße Nr. 7. 
O Verlin, 18. Juni 1881. 
Miscellen. 
Die Dcrliuer während der ersten 
Aahrc des dreißigjährigen Krieges. Die 
schlimmen Zeiten dieses verwüstenden Krieges 
beeinflußten anfänglich die leichtlebigen Ber 
liner gar nicht. Sie beschäftigten sich mit 
Vergnügen, ohne an das ihnen drohende 
Unglück zu denken. Der gemeine Mann be 
kümmerte sich auch weder um politische Dinge 
noch um Staatsangelegenheiten; genoß das 
Gegenwärtige, und war für die Zukunft un 
besorgt. Der Hof, der aber von allen Vor 
fällen Nachricht empfing, es auch selber sah, 
ivas zu fürchten war, blieb bei dem aufge 
räumten Betragen der Berliner nicht gleich 
gültig, und der Churfürst erließ, 1623 den 
24. Februar, die Verordnung, „daß bey den 
traurigen Zeitläuften Komödien und Gaukel 
spiele aufhören, auch daß, wie geschehen 
wäre, keine Musik noch Trommeln, oder an 
deres üppiges Geräusch, auf denen Gasten 
gehört werden sollte." Die Schulkomödien 
aber wurden durch folgende scharfe Ordre an 
die Bürgermeister und Rathmannen zu Kölln 
und Berlin ernstlich untersagt: 
George Wilhelm, Churfürst re. 
„Von Gottes Gnaden. Liebe getrewen. 
Ihr seid nun oft durch Vnsere Rhäte er 
innert worden: wie wenig es sich schicke das 
Ihr bey diesen trawrigen vndt geschwinden 
Zeiten, welche sich je mheer vndt mheer dem 
ober vndt Rider Sächsistchen Creise nähern, 
vndt vber kurtz woll wenig guetes (der al- 
gewaltigeGottseye davoor) mitJhnen bringen 
durften, durch ewere Schuelmeister comoe- 
tien spielen, auch sonsten allerhand gauckell 
vndt affenspiell verstadtetett. Da dan einer 
immer die Schuld Vf den andern legen wollen, 
also das es woll schlecht vber den Marck- 
meistern wegen dessen Ir doch nimmer ent 
schuldiget werden könnet, hinaus gehen dursten, 
wir haben alstets vf besserung gewartet, den 
Ir als verständige pillig wisten sollen, wie 
sich solche vnachtsamkeit, vndt das Ir die 
Zeiten nicht vnterscheiden wollet, nicht alleine 
nicht verantworten laste, sondern was auch 
Empfehlenswertbe Berliner Etablissements. 
ETABLISSEMENT 
für [138] 
Färberei 
und 
Reini 
gung 
:v 
•4 
Pa 
4.,- 
Herren- 
und Damen- 
Garderoben 
44 
some von Zimmer- und 
Decorations»Stoffen. 
Carl Härtel vo rm . D. Müller 
Hoflieferant 
99 Leipziger-Strasse 99 
empfiehlt: 
Möbelstoffe, Teppiche, Gardinen, 
Krieger- und Vereinsfahnen. [109] 
Gustav Lohse 
K. K. Hoflieferant 
BERLIN W., Jägerstr. 46. 
Fabrik und Lager 
feiner Parfümerieen n. Toilette-Seifen. 
Toiletie-Artikel in reichster Auswahl. 
Specialitäten in: [156] 
Bürsten und Kämmen aller Art. 
Preis- Cataloge des (iesammtlagers gratis 
and franco. 
J. Neuhusen’s Billard-Fabrik 
BERLIN S.W. 
3. Iieutln-trusHe 3. 
Alle Arten von Billards und Billard- 
Requisiten. Special.: TiBCli-RillardM. 
Patentirt in fast allen grösseren Ländern 
Europas und den Vereinigten Staaten von 
Nord-Amerika. [111] 
Otto Weber’s Trauer-Magazin 
Berlin W., Mohrenstrasse 35. ^ 
;—- ....! Saniuietiniintel. ==3 
Alex Sachs, Schirmfabrik 
k. k. Hoflieferant. 
Krausen- u. Jerusalemer-Str.-liehe, 
2. Lager: Burgstr. 27, 
3. Lager: Gr. Friedrichstr. 149, i. Centr.Hot. 
Eleganteste Neuheiten in Sonnenschirmen, 
Entoutcas, elegante Promnair, eleg. Begen- 
schirme in reichster Ausw. zu bekannt billig 
sten Preisen. [141] 
W. Schlieben & Co. 
Hof- Meintzaudtung, 
Berlin IV., Potsdamer-Str. 22 a.. 
Bordeaux-, Ungar-, Rhein-, 
Mosel-Weine etc., Champagner-Weine 
von Charles Heidsieck 
in Reims. [120] 
Central-Bazar für Fuhrwesen 
vormals Gebrüder Besckow. 
Elegantes Equipagen- und Leichenfuhrwesen. 
128 Potsdaiuerslrasse 128 
und Scliadowsir. 8. [129] 
H. Schnaebeli 
Maler und Hofphotograph Sr. Maj., Kunstverlag 
für Sport. 
Permanente Kunstausstellung. 
. Unter den Linden 5. = [131] 
Pf a ila Hoflieferant, Leipziger- 
sivU.Wj Str. 79, am Dönholspl. 
Magazin vollst. Kücheu-Eiurichtiingen. 
Eclit engl. Britannia-Met.-Waaren. Kaffee- und 
Theemaschinen. Eisschränke und Gartenmöbel. 
Sämmtl. hauswirtbschaftl. Maschinen. [108] 
l>ie Fabrik 
feiner Fleischwaaren mit Dampfbetrieb 
en groa et en detail 
A. HEFTER, 
Berlin, Leipzigerstrasse 98, 
empfiehlt ihr reichhaltiges Lager aller feinen 
Fleisch- und Wurstwaaren. Specialität: Echte 
Wiener Würstchen und garnirte sogenannte 
bunte Schüsseln. [182] 
ÄlbertGründneri5nX?T^; 
Hofphotoeraph photographische Arbeit in 
_ Schwarz, Aquarell- und Oel- 
Inh.: P. Grundner retouche bis Lebeii8gros.se, 
n f nf n , i . u. bei sauberster Ausführung. 
Berlin u., 1 olsdatnerslr. 111. solide Preise. 
Königs Hoflieferanten 
Berlin C., Breite Strasse 25 — 28 
Papierhandlung 
en gros & en detail 
gcmfo&«cßer = §:aßrili [140] 
Buch- und Steindruekerei 
Arägc-Unstalr und Sirgeloblarru-Fabrik. 
MBBWMWfcaMMiWiMiw Wö
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.