Path:
Periodical volume 1. April 1875, Nr. 1

Full text: Der Bär Issue 1.1875

12 
N. G. ELWERT’SCHE VERLAGSBUCHHANDLUNG in MARBURG. 
Arnold, Dr. W., Professor zu Marburg, Ansiedlungen und Wanderungen 
deutscher Stämme. Zumeist nach hessischen Ortsnamen. Erste Abthei 
lung. 1875. Bogen gr. 8°. Mk. 6. 
Inhalt: Einleitung. Die Ortsnamen als Geschichtsquelle. 1) Die Ansiedelungen der Ur 
zeit. 2) Die ältesten Ortsnamen. 3) Die oberfränkischen Wanderungen. 
Die zweite (Schluss-) Abtheilung wird alsbald nachfolgen und enthalten; 4) Der Ausbau 
im Stammland. 5) Die letzten grossen Rodungen. 6) Die ursprüngliche Bodenbeschaffen- 
heit. 7) Fortschritte des Anbaues. 8) Sprachliches und Diplomatisches. 
IM— „Unter vorstehendem Titel ist vor Kurzem ein nicht bloss für Historiker und Linguisten, 
sondern auch für das grössere gebildete Publikum sehr beachtenswerthes Buch erschie 
nen. Dasselbe liefert einen bedeutenden Beitrag zu der auf linguistischen Studien be 
ruhenden Geschichtsforschung, und kann in mehreren wichtigen Beziehungen eine bahn 
brechende wissenschaftliche Arbeit genannt werden . . .“. (Neue Preuss. Ztg.) 
Vilmar, Dr. A. F. C., weil. Professor zu Marburg, Idiotikon von Knrhessen. 
1868. 30 Vz Bogen gr. 8. Mk. 6. 
Die Anlage dieses hessischen Wörterbuchs ist zunächst eine sprachlich-wissenschaft 
liche, zu welcher Schmellers bayerisches Wörterbuch das Vorbild gewährte, indess be 
rührt die Sammlung auch das sachliche Gebiet und ist nicht blos auf Sprachforscher be 
rechnet, sondern ebensowohl auf diejenigen, welche die heimische Sprache in ihrem 
lexicalischen Gehalt als Ausdruck des Lebens und der Sitte des Volkes kennen lernen 
und lieb gewinnen wollen. 
MikMNtk Ausstellung 
Wappen für Hoflieferanten u. Metall- 
nnd Aasbuchstaben zu Firmenschildern 
Abgüsse alter berühmter 
KirclienscMtze 
aus Hildesheim, Regensburg, Nürnberg, 
Münster, Cöln etc., ausgestellt in dem 
Etablissement für Kirchen-Ornamentik. 
Paul Gerh. Heinersdorff. — Berlin. 
Hof-Kunsthandlung. 
Berlin, 60. Friedrichstr. 60. 
LONDON 
Roch L Bein. 
29. Brüderstr. 29. 
Berlin. 
1862 
Fabrik für Metall- & Glas-Buchstaben 
zu Firma-Schilbern. Wappen- und Medaillen- 
K Gießerei. — Fabrik für £ ' 
cmniffirte Eisenblech-Schilder.^ 
; 
I \2ntpvili« 
cmniffirte Eisenblech-Schilder. 
Roch & Bein, 
29. Brüderstr. 29. 
Alle in dieser Zeitschrift er 
wähnten, oder irgend sonstwo 
angezeigten Bücher find mit 
hohem Rabatt 
zu beziehen durch die Buchhand 
lung von 
6. Ca8t6n in Berlin 
134 a. Potsdamerstr. 184 a. 
Die Redaction des „Bär" richtet an alle 
Freunde der vaterländischen Gcschiä)te die Bitte, 
das im Entstehen begriffene märkische Provinzial- 
musenm mit Einsendung von Gegenständen, welche 
zu der Geschichte der Mark in kulturhistorischer 
Beziehung stehen, bedenken zu wollen. 
Grabfunde wie: Urnen, Stein- und Bronze- 
Werkzeuge, Waffen re. sind besonders erwünscht. 
Desgleichen: Münzen, wirthschaftlichc Geräthe, 
Waffen, Glas und Oelgemälde, Büd)er re., auch 
wenn solche bereits dein Mittelalter angehören. 
Ferner: Urkunden auf Pergament und Papier, 
Siegel, kirchliche Geräthschaftcn. 
Gegenstände, welche nicht der Mark ange 
hören, sind der Vergleichung wegen ebenfalls will 
kommen. 
Zn vielen Familien- und amtlichen Wohn- 
und Geschäftsräumen finden sich noch Gegen 
stände vor, welche dort fast unbeachtet unter Staub 
und in dem Dunkel der Corridore, der Böden ic. 
begraben liegen, für eine Sammlung aber immer 
hin werthvoll sind. 
Ein Hervorziehen solcher Gegenstände lohnt 
fich fast immer und die dem Museum überlaffenen 
Objecte werden, mit dem Namen der Geber ver 
sehen, einen würdigen Platz in den Reihen der 
Sammlung erhalten. 
Die Redaction des „Bär' nimmt dergleichen 
Zusendungen bereitwilligst entgegen. 
Adresse: Otto GülkerLCie., Verlagsbuch. 
Handlung in Berlin, S.W., Simeonstraße 8. 
Die Redaction des „Bär." 
Verlag von E. H Schroeder, Berlin, W., 
Wilhelmstraße 91. 
Mbu, Dr. I., Handbuch der 
allgemeinen persönlichen und 
öffentlichenGesundheitspflege, 
mit autorifirter Benutzung der Lebens d’Hy- 
giene par A. Riant. 31 Bogen gr. 8. Geh. 
Preis: Mark 6. —. 
Riant’s geistvolles Buch Letjons d’Hygiene 
hat eine wohlverdiente Anerkennung und Verbrei 
tung in Frankreich gefunden. Die vorliegende 
autorisirte freie Bearbeitung hat den reichhaltigen 
Stoff zugleich mit Rücksicht auf deutsche Ersah- 
rungen und Verhältnisse, sowie auf die gcsammte 
einschlagende Literatur in sehr geschickter Weise 
und zugleich in möglichst gedrungener Form zu be 
handeln gewußt. Das Buch verdient, in allen 
Schichten der Bevölkerung verbreitet zu werden. 
Nie N. Goch'^e lkl-u. UniipntMfg. 
(A. Pickert und A. Winkler) 
Berlin, 4. Haakeschcr Markt 4, 
kauft alle über „Berlin' erschienenen Schriften 
und zahlt dafür die höchsten Preise. 
Alterthümliche 
Kunstgegenstände, 
feine Pottellan-Vasen, Figuren, Taffen, 
Waffen, Möbel, Dosen, Uhren re., werden 
zu kaufen gewünscht von Friedrich 
Meyer, am Zeughause Nr. 1. 
Verlag von E. H. Schroeder, Berlin, W., 
Wilhelmstr. 91. 
Merlin, 
historisch und topographisch dargestellt 
von 
E. Fidicin. 
Zweite wohlfeile Ausgabe. 
Mit einer großen farbigen Doppelkarte: 
Berlin im Jahre 1640 und im Jahre 1848. 
208 Seiten gr. 8. Geh. Preis: 2 Mark. 
Von diesem für die ältere Geschichte Berlins, bis 
1840, sehr interessanten Werke sind nur noch 
wenige Exemplare vorhanden. 
Verlag von Otto Meissner in Hamburg. 
Hildebrand, Dr. H., Das heidnische Zeitalter in 
Schweden. Uebers. v. J. Mestorf. Mit 
44 Abbild. 6 Mark. 
Mestorf, J., Der archäologische Gongress in 
Bologna. 1 Mark. 
do. Der archäologische Gongress in Stock 
holm. 1 Mark. 
Nllsson, S., Das Broncealter. Mit 62 Abbild, 
und 5 lith. Tafeln. Uebers. von Mestorf. 
6 Mark. 
do. Das Steinalter. Mit 16 lith. Tafeln. Uebers. 
von Mestorf. 6 Mark. 
Säve, Prof. C., Zur Nibelungensage. Sieg 
friedbilder. Mit 4 lith. Tafeln. Uebers. v. 
Mestorf, 2 Mark 40 Pf. 
Wiberg, C. F., Der Einfluss der classischen Völ 
ker auf den Norden, durch -den Handels 
verkehr. Uebers. v. J. Mestorf. Mit einer 
Fundkarte. 3 Mark 60 Pf 
Verlag von Otto Gülker & (5«; 
— Simeonstraße 8. — 
Berühmte Männer Berlins 
und ihre Wohnstätten. 
Erster Theil. 
B«m 16. Jahrhundert bis zur Zeit Friedrichs des 
Großen. 
Nach urkundlichen Quellen bearbeitet von 
Ferdinand Meyer, 
Seeretair des Vereins für Geschichte Berlins re. 
8°. geh. Preis 2 Mark 50 Pf. 
Die berühmten Männer Berlins, deren Lebens- 
skizzen hier vorgeführt werden, sind fast ohne Aus 
nahme Berühmtheiten des Staates, deffen Haupt 
stadt Berlin war. Eine Zusammenstellung der 
Lebensschicksale dieser Männer, und der Nachweis, 
wo sie in Berlin gewohnt und gewirkt haben, ist 
ein dankenswerther Beitrag zur vaterländischen 
Geschichte. Jedermann wird mit Jntereffe lesen, 
w« die Helden des Großen Kurfürsten sich in 
ihren Privatverhältniffen und zur Stadt Berlin 
S estellt haben, welche Werke aus den Händen der 
ier beschäftigten berühmten Baumeister hervor 
gegangen sind. In einer Zeit, in welcher die ur 
sprünglich nicht übermäßig bedeutende Stadt an 
der Spree sich zur Hauptstadt des deutschen Reiches 
hinaufgearbeitet, ist es gewiß angebracht, in ver 
gangene Jahrhunderte zurückzuschauen und auf 
das allmälige Heranwachsen aus ärmlichen und 
beengten Verhältniffen zu größerer Bedeutung zu 
lauschen u. s. w. (National-Ztg.) 
— — — — — — Wer die reiche 
und vielseitige Geschichte Berlins und seiner merk 
würdigsten Mäner sich zu eigen machen will, der 
möge dieses belehrende Buch, des kundigen archi- 
vartschen Forschers in die Hand nehmen und er 
wird nicht unbelohnt dasselbe gelesen haben. 
(N. Zeit.) 
Das Werk kann durch jede Buchhandlung, 
sowie direct von der Verlagsbuchhandlung bezo- 
gen werden. 
In demselben Verlage erschien: 
Merlin, 
sein Name und sein Ruf. 
Von Paulus Caffel. 
Preis: 1 Mark. 
Antike griechische und römische, sowie mittel 
alterliche Münzen hält stets vorräthig: 
V. Timpe, Ritterstr. 57. 
Verlag von Otto Gülker u. Cie. in Berlin. — Verantwoftlich fiir Redactton: Ferb. Meyer in Berlin. — Druck: Bahlke u. Hindersin in Berlin.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.