Path:
Volume

Full text: Newsletter (Rights reserved) Issue 44.2020 (Rights reserved)

AUGUST/SEPTEMBER 2020 VOL. 44 NEWSLETTER interaXion - Willkommensbüro und Wohnraumberatung für Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrung in Treptow-Köpenick Liebe Leser*innen, HIGHLIGHTS Covid19 ist für alle eine Herausforderung. Für die 01 Menschen in Moria sind die Lebensbedingungen, INTERKULTURELLE WOCHE UND FREIWILLIGENTAGE Tag 1 eine Katastrophe. Nun hat es in dem heillos überfültlten Camp in 02 wird. Wir fordern wir viele andere auf: Schließt Moria und nehmt die Menschen 03.10.,FAHRRADTOUR VON KÖPENICK NACH BUCKOW ZUM TAG DER OFFENEN MOSCHEE 03 10.10., FÜHRUNG ENTLANG DER BERLINER MAUER AUF DEUTSCH, ARABISCH UND FARSI nur noch weiter verschärft durch Corona, und schon seit Griechenland gebrannt. Was macht Europa? Es schaut zu und ringt um "eine gemeinsame Lösung". Diese lebt die EU aber schon lange und bislang bedeutete sie nicht, dass den dort lebenden Menschen ein Leben in Würde ermöglicht auf! Es ist einfach nur beschämend, dass wir diese Zustände in der EU zulassen! Mehr zur aktuellen Situation beim Flüchtlingsrat Berlin. Unsere Frau des Monats ist unsere (noch) Kollegin und Freundin Anne. Sie unterstützt das Projekt mit ihrer Kreativität, ihrem Sinn für Design und Informationsvermittlung bereits seit 2017. Doch nach knapp drei Jahren geht unsere gemeinsame Reise – zumindest als Kolleginnen – zu Ende. Schon länger bist du, Anne, selbstständig und das läuft ziemlich gut. So gut, dass dein neues Standbein all‘ deine Aufmerksamkeit braucht. Wir werden dich vermissen! Es ist nicht in Worte zu fassen, wie dankbar wir über die geteilte Zeit und gemeinsame Entwicklung sind. Ohne dich stünde unser Projekt heute nicht dort, wo es ist. Für deine Zukunft wünschen wir dir alles erdenklich Gute und können nur hoffen, weiterhin eng verbunden zu bleiben. Eine interessante Lektüre wünschen Euch, Anne, Katha, Nergis & Hichem Inhalt 01 // News & Handreichungen & Angebote 05 // Projekt des Monats 02 // Termine 06 // Buch/Text/Video 03 // Ehrenamt 07 // Ausschreibungen 04 // Einblick & Ausblick 08 // Impressum 01 // NEWS & HANDREICHUNGEN Die Quellen der News befinden sich in den Links zu den im Newsletter geteilten Teasern. Diese sind den DEUTSCHE SEHEN RASSISMUSPROBLEM BEI DER POLIZEI Beiträgen entnommen. In Deutschland wird derzeit über die Arbeit der Polizei diskutiert. Eine aktuelle Umfrage zeigt: Vier von fünf „ES GIBT IMMER NOCH VIELE BLINDE FLECKEN“ Im Zweiten Weltkrieg sind Schätzungen zufolge mehr als 26 Millionen Männer, Frauen und Kinder durch das NSRegime als Zwangsarbeiter:innen ausgebeutet worden. Die Leiterin des Dokumentationszentrums NSZwangsarbeit in Berlin bemängelt blinde Flecken und mangelnde Forschung. Mehr GUTE SPRACHE, SCHLECHTE SPRACHE Laut einer Studie spricht in Deutschland jedes fünfte Kind zuhause nicht Deutsch. Anstatt sich auf die Mehrsprachigkeit und Förderung dieser zu konzentrieren und sie zu begrüßen, werden die Kinder und ihre Eltern marginalisiert. Wohin führt die Dämonisierung von anderen Sprachen? Ein Kommentar von Nour Khelifi. EINE KLEINE ZWEITE HEIMAT Aus Syrien nach Berlin: Eine kleine zweite Heimat. Auf seinem langen Weg von Syrien nach Deutschland wurde Anas Albasha entführt, verhaftet und bestohlen. Nun lebt er mit Frau und Sohn in Berlin. Mehr Deutschen sehen ein Rassismusproblem in den Reihen der Polizei. Mehr NEUE EINREISEBESCHRÄNKUNGEN FÜR PARTNER:INNEN AUS DRITTSTAATEN Die aufgrund der Corona-Pandemie getroffenen Einreisebeschränkungen für Lebenspartner:innen aus Drittstaaten werden wieder aufgehoben - allerdings mit neuen Beschränkungen. Bei Betroffenen stößt das auf scharfe Kritik. Mehr EINTRÄGLICHES VERMIETUNGSGESCHÄFT Die ENCA Group witterte wohl das große Geld, als sie vor zwei Jahren mehrere Häuser in Lichtenberg an Geflüchtete vermietete – mit Einzelmietverträgen für rund 490 Euro pro Zimmer. Macht fast 1500 Euro für eine circa 70 Quadratmeter große, nicht möblierte Dreizimmerwohnung. Dass mit der Vermietung auch Pflichten verbunden sind, wird vom Vermieter ignoriert. Mehr MIGRANT:INNEN ERLEBEN WENIGER ZUSAMMENHALT IN CORONA-KRISE Die Deutschen erleben laut einer aktuellen Studie in der Corona-Krise eine wachsende Solidarität. Allerdings verschärfen sich auch die Unterschiede: Menschen, die sich schon vor der Krise benachteiligt fühlten, beklagen eine stärkere Ausgrenzung. Ihre Akzeptanz hingegen ist gestiegen. Mehr MANGELNDE AUFKLÄRUNGSBEREITSCHAFT DER BERLINER POLIZEI BEKLAGT Die Rassismus-Debatte in Deutschland hängt Jahrzehnte hinter dem wissenschaftlichen Stand. Derzeit gibt es die Chance über Rassismus und die Auswirkungen zu lernen und aufzuholen - auch und gerade bei der Polizei. Mehr FORSCHER:INNEN: GEFLÜCHTETE AM STÄRKSTEN VON ENTLASSUNGEN BETROFFEN Bis zum Ausbruch der Corona-Krise ist die Erwerbstätigkeit von Asylsuchenden stetig gestiegen. Der Lockdown wirft die Integration geflüchteter Menschen in den Arbeitsmarkt jedoch wieder zurück. Sie verlieren oft den Job. Mehr OPFER RASSISTISCHER HASSKRIMINALITÄT NACH AFGHANISTAN ABGESCHOBEN – TÄTER IN NEUKÖLLN-KOMPLEX VERWICKELTER POLIZIST? "WIR SCHAFFEN DAS!" WIRKLICH? BEISPIELE GESUCHT Im April 2017 wurde ein damals 26-jähriger Afghane am (CDU) zur Geflüchtetenpolitik „Wir schaffen das!“ Wie S-Bahnhof Karlshorst von Fußballfans brutal rasant und vielfältig sich das Zitat verbreitete, ist zusammengeschlagen und rassistisch beschimpft. Einer ausführlich in der Wikipedia zu lesen. Fünf Jahre später der Schläger war ein Polizeibeamter außer Dienst. Der möchte der Tagesspiegel im Berlin-Teil des Beamte gehörte jahrelang der Ermittlungsgruppe „Rex“ Tagesspiegels und im TK-Newsletter erzählen, wie sehr an, die die rechtsterroristische Anschlagsserie in die Menschen, die damals kamen, inzwischen ein Teil Neukölln aufklären sollte. Das Opfer des Überfalls wurde von Berlin sind. Fühlen sie sich hier zuhause, konnten im März 2020 auf Betreiben der Berliner Sie sich etwas aufbauen, prägen sie die Stadt oder sind Ausländerbehörde nach Afghanistan abgeschoben, ohne sie enttäuscht und wollen vielleicht sogar am liebsten dass das Strafverfahren gegen die rechten Schläger zurück? Ein paar solcher Geschichten haben sie schon, abgeschlossen ist. Mehr aber sie suchen noch mehr. Wenn Sie einen Ende August 2015 sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel Geflüchteten kennen, der von sich erzählen möchte, ZAHL DER AUSBILDUNGSVERTRÄGE SINKT – AUCH BEI MENSCHEN AUSLÄNDISCHER STAATSANGEHÖRIGKEIT Im vergangenen Jahr haben weniger Menschen mit ausländischer Staatsangehörigkeit einen Ausbildungsvertrag geschlossen. Das macht sich auch in der Gesamtstatistik bemerkbar. Erstmals zwei Jahren ist die Gesamtzahl der neu abgeschlossenen Verträge gesunken. Mehr schreiben Sie an leute-t.loy@tagesspiegel.de. PAUSCHALES KOPFTUCHVERBOT IM SCHULUNTERRICHT VERFASSUNGSWIDRIG Das Land Berlin darf muslimische Lehrerinnen mit Kopftuch nicht unter Berufung auf das Neutralitätsgesetz pauschal ablehnen. Das Bundesarbeitsgericht wies eine Revisionsklage ab. Das Gesetz muss verfassungskonform ausgelegt werden, so das Gericht. Mehr 01 // PRESSE & NEWS INFORMATION ZUR MODULAREN UNTERKUNFT SALVADOR-ALLENDE-STRASSE 89-91 MEHR ALS EIN VIERTEL DER BEVÖLKERUNG HAT MIGRATIONSHINTERGRUND Dort können je nach Wohnungsgröße 2 bis 9 Personen, Migrationshintergrund in Deutschland - gut jede:r Familien oder Wohngemeinschaften untergebracht zweite hat die deutsche Staatsbürgerschaft. Wie das werden. Insgesamt bietet die MUF Platz für etwa 460 Statistische Bundesamt mitteilt, fällt der Anstieg Menschen. Die Außenanlagen umfassen zwei vergleichsweise niedrig aus. Mehr Im Jahr 2019 lebten 21,2 Millionen Menschen mit lärmgeschützte Spielplätze für Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Altersgruppen sowie eine Aufenthaltsfläche für gemeinsame Treffen. Mehr BUNDESREGIERUNG: ES GIBT KEINE DISKRIMINIERUNG IN BEHÖRDEN Die Bundesregierung sieht keine Anhaltspunkte für Diskriminierung in SCHWERE MENSCHENRECHTSVERLETZUNGEN BEI RÜCKKEHRPROGRAMMEN Die EU nimmt bei Rückkehrprogrammen für Migrant:innen schwere Menschenrechtsverletzungen in Kauf. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie. Expert:innen fordern einen grundlegenden Kurswechsel in der Flucht- und Migrationspolitik. Mehr Bundesbehörden und widerspricht damit der eigenen Stelle für Antidiskriminierung. Kritik kommt von den Grünen. Sie werfen der Bundesregierung Untätigkeit vor. Mehr ZENTRALRAT DEUTSCHER SINT:EZZE UND ROM:NJA SIEHT ANDAUERNDE DISKRIMINIERUNG Eine bis heute andauernde Diskriminierung von Sint:ezze und Rom:nja beklagt der Zentralratsvorsitzende Romani Rose anlässlich des Europäischen Holocaust-Gedenktags für Sinti und Roma. Viele lebten heute noch in Anonymität. Mehr 01 // PRESSE & NEWS INFORMATIONEN ZUR CORONA-KRISE: SENAT BESCHLIESST SARS-COV-2INFEKTIONSSCHUTZVERORDNUNG MEHRSPRACHIGE KAMPAGNE DER BERLINER INTEGRATIONSBEAUFTRAGTEN Die SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung löst Aktuell informiert die Beauftragte des Berliner Senats die SARS-CoV-2-Eindämmungs-maßnahmenverordnung in einer mehrsprachigen Kampagne zu Themen rund ab. Damit werden die seit Mitte März mehrmals weiter um Corona. Hier geht es zur Kampagne. entwickelten Regelungen deutlich entschlackt, vereinfacht und auf das Wesentliche konzentriert: die Abstands- und Hygieneregeln. Detaillierte Informationen können hier nachgelesen werden. LAGE VON GEFLÜCHTETEN SPITZT SICH IN DER CORONAKRISE ZU Die Corona-Pandemie trifft auch Geflüchtete in DIE INTEGRATIONSBEAUFTRAGTE DER BUNDESREGIERUNG INFORMIERT Deutschland hart: Asylverfahren ziehen sich in die Auch die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung Arbeitslosigkeit führen - und Behörden kennen kein informiert in verschiedenen Sprachen zu allen Pardon. In der Krise bröckelt die Solidarität mit aktuellen Entwicklungen rund um Corona. Die Geflüchteten, befürchtet Pro Asyl. Mehr Länge. 14 Tage Quarantäne können direkt in die Informationen werden laufend aktualisiert. Mehr. CORONA-WARN-APP CORONA IN BERLIN: DER TAGESSPIEGELNEWSLETTER Informationen zur Corona-Warn-App "Im mehrmals täglich aktualisierten online Newsletter in 21 Sprachen werden hier zur Verfügung gestellt. Hier finden Sie den Baukasten zur Corona-Warn-App mit Grafiken, Videos und Sharepics auf Deutsch, Englisch, Türkisch und Arabisch YAAR E.V. UND AMAL BERLIN INFORMIEREN AUF FARSI UND ARABISCH Während Yaar e.V. einen Blog zu informiert der Tagesspiegel über die aktuellen Geschehnisse rund um Corona und ihre Auswirkungen in und für Berlin. Mehr. CORONA IN BERLIN: DER REGIERENDE BÜRGERMEISTER VON BERLIN "Ihr wollt keine neuen Maßnahmen in und für Berlin im Kontext von Covid-19 verpassen? Dann empfehlen wir diese Seite des Landes Berlin. Mehr. Corona auf Farsi bereitstellt, informiert Amal Berlin auf Arabisch zur Pandemie. 01 // PRESSE & NEWS HANDREICHUNGEN EMPOWERMENTARBEIT MIT GEFLÜCHTETEN FRAUEN - BEDARFE, PRAXISANSÄTZE UND HANDLUNGSEMPFEHLUNGEN THOME NEWSLETTER Hinweise aus dem Thomé Newsletter: Verkürzung der Insolvenzverfahren auf drei Jahre Ausgehend von einem Überblick über die möglich (ab 01.10.2020) Lebensbedingungen und aktuellen Herausforderungen LSG Hessen zu "Überbückungsleistungen" für im Aufnahme- und Integrationsprozess in Deutschland, Unionsbürger*innen. Mehr dazu hier. zeigt sie konkrete Bedarfe geflüchteter Frauen auf und Broschüre: Das Rechtsdienstleistungsgesetz. stellt diesbezüglich gelungene Praxisansätze aus der Möglichkeiten und Grenzen der rechtlichen Beratung Unterstützungsarbeit mit geflüchteten Frauen vor. in den Migrationsfachdiensten Daraus werden zentrale Erkenntnisse abgeleitet Arbeitshilfe: Der Zugang zur Berufsausbildung und zu und als praktische Tipps und Impulse in Form von den Leistungen der Ausbildungsförderung für junge Handlungsempfehlungen für die (weitere) Arbeit mit Geflüchtete und junge nNeuzugewanderte geflüchteten Frauen gegeben. Im Zentrum steht dabei Meldeaufforderungen wieder aktiv - Hartz-IV- immer die Frage, wie geflüchtete Frauen am besten Empfänger*innen drohen wieder Sanktionen unterstützt und gestärkt werden können, welche Haltung seitens Sozialer Arbeit dafür wichtig ist, welche Zugänge, Ansätze und Formate sich für die verschiedenen Bedarfe der Unterstützung eignen und welche Möglichkeiten es BERICHT ÜBER ANGEBOTE DER SOZIALEN INFRASTRUKTUR IM UMFELD VON MODULAREN UNTERKÜNFTEN FÜR GEFLÜCHTETE gibt, auf Herausforderungen im Rahmen dieser Arbeit zu Der Senat hat einen Bericht über die bereits bestehenden reagieren. Die Publikation richtet sich somit in erster und geplanten Angebote der sozialen Infrastruktur im Linie an Fachkräfte und Engagierte vor Ort, die Angebote Umfeld von modularen Unter-künften für Geflüchtete für geflüchtete Frauen. Hier findet ihr die Publikation. beschlossen. Er wurde von Elke Breitenbach, Senatorin für Integration, Arbeit und Sozia-les, eingebracht. Aktuell „NEU IN DEUTSCHLAND“ BROSCHÜRE IN NEUN SPRACHEN ERSCHIENEN werden durch das Landesamt für Die Broschüre „Neu in Deutschland“ liegt nun in einer terkünfte für Geflüchtete genutzt. Weitere 38 Gebäude überarbeiteten Neu-auflage vor. Die Bro-schüre richtet sich an neu-zugewanderte Familien mit Kindern, die schul-pflichtig sind oder es bald werden und die keine oder geringe Kenntnisse des Berliner Schulsystems besitzen. Es handelt sich in erster Linie um eine Veröffentlichung, die über Auf-gaben und Rechte von El-tern Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) 16 modulare Unsind in Planung oder im Bau (Stand: 11. Mai 2020). Mehr Informationen hier. ERFAHRUNGEN DIVERSITÄTSORIENTIERTER INTERKULTURELLER ÖFFNUNG IN VIER JUGENDÄMTERN. und Schulkindern informiert, über Willkommens-klassen, Mit der Handreichung „Erfahrungen diversitätsorientier- den schulischen Ganztag, das Bildungspaket, die ter Interkultureller Öffnung in vier Jugendämtern. Wege Ferienschulen und die vorschulische Sprachbildung. zur diskriminierungssensiblen Organisation“ macht das Hier findet ihr die Broschüre. Bildungsteam Berlin-Brandenburg die Erkenntnisse seiner zweijährigen Projektarbeit öffentlich zugänglich. Die Broschüre ist online abrufbar. 01 // PRESSE & NEWS ANGEBOTE "YALLAH! DIALOG MIT UND VON MUSLIM*INNEN" NEUES PROJEKT STARTET "YALLAH! DIALOG MIT UND VON MUSLIM*INNEN" NEUES PROJEKT STARTET Auch bei Menschen mit Fluchthintergrund findet sich ein Konflikte in der Nachbarschaft, zwischen Kolleg*innen, riskanter Konsum, ein Missbrauch oder sogar eine zwischen Eltern und Lehrkräften in Schulen, können oft Abhängigkeit von Substanzen. Häufig tritt dies gemeinsam mittels Mediation gelöst werden. Auf der einen Seite wird mit Symptomen emotionaler Belastung auf (z.B. Ängsten, den Betroffenen Gehör verschafft, auf der anderen Seite Depressionen oder Symptomen der Posttraumatischen wird für Verantwortlichkeiten und strukturelle Belastungsstörung). Der Drogennotdienst, Notdienst für Diskriminierung sensibilisiert. So können praktische Suchtmittelgefährdete und –abhängige Berlin e.V. bietet im Lösungen für häufig sehr belastende Rahmen eines BMBF-geförderten Projektes (PREPARE) ab Auseinandersetzungen gefunden werden. Die Mediation sofort ein Gruppenangebot für Betroffene in Berlin an, das und Beratung ist für kostenfrei und kann in den sich bei anderen Gruppen geflüchteter Klienten bereits Projekträumen oder vor Ort stattfinden. Mediation bewährt hat (stabilisierende Intervention mit Fokus auf zwischen Konfliktparteien emotionale Stabilisierung und Reduktion des Konsums, 10 wöchentliche Sitzungen in geschlossenen begleitend zu einem rechtlichen Prozess, aber auch Gruppen, dolmetschergestützt). Voraussetzungen zur in Fällen, wenn die Betroffenen keinen rechtlichen Teilnahme: Weg einschlagen möchten Männliche Personen mit riskantem Konsum, Missbrauch bei Konflikten zwischen Schüler*innen, oder Abhängigkeit von Substanzen. Gegebenenfalls wird Schulpersonal, Eltern, Lehrkräften, Mitarbeiter*innen es im Projektverlauf auch Angebote für weibliche oder Vorgesetzten Personen geben. bei Konflikten zwischen Schüler*innen, Sprachen: Arabisch und Dari/Farsi Schulpersonal, Eltern, Lehrkräften, Aufenthaltstitel nicht entscheidend Mitarbeiter*innen, Vorgesetzten, auch bei Nachbarschaftskonflikten oder Konflikten im Bei Interesse stellen wir Ihnen unser Angebot auch gerne öffentlichen Raum oder in (Sport-)Vereinen persönlich in Ihrer Einrichtung vor. PREPARE-Studienzentrum in Berlin beim Drogennotdienst Einzelberatung und Begleitung Genthiner Str. 48, 10785 Berlin Empowerment durch individuelle Beratung bei Tel: 030 – 192 37 o. 0170 – 901 35 22 Vorfällen von Diskriminierung und antimuslimischem prepare@notdienstberlin.de Rassismus Aufzeigen von Handlungsoptionen (rechtlich und nicht rechtlich) gemäß der Bedürfnisse der betroffenen Person weiterleitende Beratung zu konkretenKontaktpersonen von vorhandenen Hilfsund Beschwerdestrukturen sowie spezialisierten Beratungsstellen Mehr Informationen und der Kontakt zum Projekt findet sich hier. 01 // PRESSE & NEWS 02 // TERMINE AB 08.09. WÖCHENTLICH VON 10 BIS 13 H: WORKSHOP "SLOW FASHION" 28.09., 18 UHR: INTERNATIONALER ABEND ZU CAJAMARCA (PERU) Du hast Lust auf nachhaltige Mode? Dann kreiere dein Die AG Städtepartnerschaft Treptow-Köpenick - einzigartiges Unikat im Team mit Einflüssen der Mode aus Cajamarca, Peru berichtet über die allgemeine Lage in aller Welt! Das Frauenzentrum Treptow – Köpenick, in CAJAMARCA und teilt Erfahrungen in der Kooperation von Kooperation mit dem Frauentreff Wuhlheide bieten einen vier Kindergärten in Cajamarca und Treptow-Köpenick. Kreativ – Workshop: „Slow - Fashion der Kulturen“ an. Wo? Kirchensaal, Am Sterndamm 92.94, 12487 Berlin. Mode von uns, steht für Nachhaltigkeit und Fairness. Der Workshop findet wöchentlich, immer dienstags 3 Stunden Bitte anmelden unter: 0173 6195143 oder statt und wird von Jana Friedrich (Modedesignerin) quartierjohannisthal.berlin@johanniter.de angeleitet. Modelle aus Secondhand-Kleidung werden entworfen, zugeschnitten, genäht und dekoriert (Ethno, Mehrsprachige Einladung hier online. Afro, Arabisch, Asiatisch, Bayerisch, der Mix bringt´s, alles ist möglich!). Eine ausgefallene Mischung ist erwünscht! Fertigungstechniken, wie Wickeln, Stecken, Nähen, Drapieren und tradierte Handarbeit sowie der Umgang mit der Nähmaschine lassen aus unscheinbarer Kleidung einzigartige Unikate werden. Der Abschluss des Workshops wird mit einer großen Modenschau das Publikum begeistern! Wo: FrauenTreff Wuhlheide, Rathenaustr.40,12459 Berlin, Tram 27,67,60,61, Haltestelle: Rathenaustr./ Ecke HTW 18., 19. UND 20.09.: PERFOMANCE WORKSHOP MIT DER KÜNSTLERIN IRENE ACCARDO Im Zentrum dieses Workshops steht die Sprache der 02., 09., 16.09, 07., 14., 21.10: WÖCHENTLICHER VIDEO WORKSHOP MIT DEM VIDEOKÜNSTLER EVGENY KHLEBNIKOV Erinnerung und die Gefühle: assoziativ und sinnlich. Die In dieser Reihe von 6 Video-Workshops wird die heutige Teilnehmer sind eingeladen ihre eigenen Erinnerungen Weltsituation im Mittelpunkt stehen. Mithilfe von zu benutzen: Beschreibungen wichtiger Orte, Familien, unkonventionellen und experimentellen Methoden Geliebte, in verschiedene Sprachen, frei und assoziativ. schaffen die Teilnehmer*innen Videointerviews über ihre Die Teilnehmer*innen sind eingeladen ihre Gefühle über eigenen Emotionen, Gefühle und Gedanken, die mit der den Lock Down und ihren Corona- Alltag zu erzählen. Corona-Krise verbunden sind. Beide Workshops finden hier statt: Zentrum für Demokratie, Michael-Brückner-Straße 1A, 12439 Berlin, Kontakt/ Anmeldung: AmEndedeTages1@gmx.de 02 // TERMINE 13.09., 14 BIS 22 UHR: BAUMSCHEIBENFEST (ALT TREPTOW) Am Sonntag, 13. September 2020, findet unser diesjähriges Baumscheibenfest statt, light and unplugged von 14-22 Uhr, mit welchem wir das soziale Miteinander im Kiez feiern. Einige Veranstalter, Anwohnende, Läden und Initiativen haben sich angemeldet, andere stellen spontan ihre Angebote bereit. Insgesamt ist das Programm coronabedingt etwas abgespeckt und improvisierter, aber trotzdem sehr erfreulich. Die angemeldeten Aktionen findet ihr hier. 18.09., PARK(ING) DAY BERLIN (BAUMSCHULENWEG) Der PARK(ing) Day ist ein eintägiges globales Experiment. Immer am dritten Freitag im September. Der PARK(ing) DAY ist eine jährliche weltweite Aktion, bei der Künstler*innen, Designer*innen, Aktive oder ganz normale Bürger*innen einen abgegrenzten Parkplatz in einen temporären öffentlichen Park verwandeln. Wir möchten aufzeigen wie Verkehrsflächen anders genutzt werden können und in Frage stellen wie viel Fläche dem Autoverkehr eingeräumt werden soll. Wir zeigen die massive Platzverschwendung durch Parkfläche für Autos in den Städten auf und stellen Alternativen zum Auto-Parkplatz vor: Stadt-Grün - es wäre Platz für Blumenkübel oder Bäume Straßencafés - gerne sitzen wir in der Sonne und genießen unseren Kaffee Fahrradbügel - auf einen Schlag Platz für bis zu 10 Fahrräder Spiele - ein Schaukelpferd oder eine Wippe laden Kinder ein Parkbank - hinsetzen, ausruhen oder miteinander plauschen Kommen Sie einfach vorbei! Machen Sie mit! Gestalten Sie Ihren eigenen PARK! PARKen Sie die Stadt um. Interkulturelle Woche (ausgewÄhlte veranstaltungen) 26.09. // 11 UHR INTERKULTURELLES FUSSBALLTURNIER 01. UND 02.10., AUSSTELLUNG "FACETTEN DES GLAUBENS" Sportplatz Alfred-Randt-Straße 54, 12559 Luisenhain, gegenüber vom Rathaus Köpenick, Alt- BerlinVeranstalter:in: Bündnis “Willkommen im Köpenick 21, 12555 Berlin Fußball” 28.09. // 15 UHR„SPRACH-CRASH-KURS: CHINESISCH“ZEIT 01.10., 18 UHR: FILMABEND IM DIALOGINTEGRATIONSZENTRUM: "MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER Frauentreff an der Wuhlheide, Rathenaustraße 40, DIALOG-Integrationszentrum, Firlstraße 36, 12459 Berlin 12459 Berlin 29.09. // 18 UHR FILMABEND IM DIALOGINTEGRATIONSZENTRUM: „ENTE GUT! – MÄDCHEN ALLEIN ZU HAUS“ZEIT 02.10. // AB 14 UHR: "ERÖFFNUNG DES LAUBHÜTTEN-FESTS (SUKKOT)" DIALOG-Integrationszentrum, Firlstraße 36, 12459 Berlin 30.09. // 15 UHR„KENNENLERNEN UND SCHMAUSEN“ZEIT Gemeinschaftsraum der Flüchtlingsunterkunft des Unionhilfswerkes in Rahnsdorf, Fürstenwalder Allee 364, 12589 Berlin 30.09. // 15 UHR LATEINAMERIKANISCHER TANZWORKSHOP Frauentreff an der Wuhlheide, Rathenaustraße 40, 12459 Berlin 30.09. // 16 UHR: MEIN WEG NACH TREPTOWKÖPENICK Novilla, Hasselwerderstr. 22, 12439 Berlin 02.10. // 16 UHR "STARKE FRAUEN WELTWEIT Frauentreff an der Wuhlheide, Rathenaustraße 40, 12459 Berlin 03.10., AB 11 UHR: "GEMEINSAME RADTOUR ZUM BESUCH DER AZIZIYE-MOSCHEE ANLÄSSLICH DES TAGES DER OFFENEN MOSCHEE UND DER DEUTSCHEN EINHEIT" Start um 11 Uhr am Würfel im Allende-Viertel: AlfredRandt-Str. 52, 12559 Berlin 12:00 Uhr Treff an der Verklärungskirche Adlershof, Arndtstr. 11-15, 12489 Berlin 13:15 Uhr: Teltow-Kanal (Massante-Brücke) 04.10. // 17 UHR: FILM "MÖGLICHST FREIWIILIG" Frauenzentrum Treptow-Köpenick, im historischen Übergangswohnheim für Geflüchtete, Alfred-Randt- Rathaus Friedrichshagen, Bölschestr. 87, 12587 Berlin Str. 52, 12559 Berlin 02 // TERMINE 03 // EHRENAMT DAS STERNENFISCHER FREIWILLIGENZENTRUM LÄDT EIN: FREIWILLIGENTAGE 2020 Zehn Tage mit 32 Mitmach-Aktionen: Vom 11. bis 20. September 2020 finden die Freiwilligentage TreptowKöpenick statt. Das STERNENFISCHER Freiwilligenzentrum lädt alle Interessierten dazu ein, die Vielfalt des ehrenamtlichen Engagements kennenzulernen. Rund 40 gemeinnützige Einrichtungen und Initiativen aus TreptowKöpenick sind beteiligt. Hier findet ihr das Programm. Wir sind auch mit dabei. Am 16. Oktober veranstalten wir mit dem STERNENFISCHER Freiwilligenzentrum zusammen von 17 bis 19 Uhr eine Siebdruck-Werkstatt. Ort: STERNENFISCHER Freiwilligenzentrum in der Oberspreestr. 182, 12557 Berlin. SENAT BESCHLIESST SOFORTHILFE-PROGRAMM FÜR VEREINE UND PROJEKT ZUR DIGITALISIERUNG DER ZIVILGESELLSCHAFT Der Senat hat das vom Regierenden Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, vorlegte Konzept zu Ehrenamtsund Vereinshilfen zu Bewältigung der Folgen der CoronaPandemie beschlossen. Das Konzept sieht vor, insgesamt 5 Millionen Euro für die Sicherung von gemeinnützigen Organisationen zur Verfügung zu stellen. Ziel ist es, die für das freiwillige Engagement notwendige Infrastruktur zu erhalten sowie gemeinnützige Organisationen in der Digitalisierung zu unterstützen. Mehr Informationen. NBZ FRIEDRICHSHAGEN: LESEPAT*INNEN STARTEN WIEDER Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu und die Kinder kehren in die Schule zurück. Gerade nach dem letzten halben Jahr Homeschooling wird der Bedarf nach individueller Förderung gestiegen sein. Hier möchte FIT mit ehrenamtlichen Lesepatinnen und Lesepaten in der Friedrichshagener Grundschule unterstützen. Die Lesepatinnen und Lesepaten bilden mit einem Kind ein Tandem und treffen sich einmal in der Woche im Hort, wo sie sich für 30-45 min ganz spielerisch mit Lesen und Schreiben beschäftigen. Möchtest du auch mitmachen und ein Kind beim Entdecken der Wörterwelt begleiten? Dann melde dich bei Sebastian: 030 76 90 59 07 // 0151 40 66 46 83 oder per E-Mail: sebastian.grytzka@stephanus.org 19.09., 10 UHR: SCHNUPPER-FORTBILDUNG FÜR EHRENAMTLICHE DEUTSCHLEHRKRÄFTE IN BERLIN Wie plant man Deutschunterricht? Und welche Methoden werden in einem diversitätsorientierten Sprachunterricht angewendet? In dieser Fortbildungsveranstaltung möchten wir Ihnen gerne Hilfestellung aus der Praxis des Deutschunterrichts für Ihre ehrenamtliche Tätigkeit anbieten. Wo? VHS Lernzentrum, Baumschulenstraße 79-81, Raum 308, 12437 Berlin Anmeldung per E-Mail an: friderike.kessler@ba-tk.berlin.de I Mehr Informationen hier. 04 // EIN- & AUSBLICK EINBLICK Mensch, was war das für ein Sommer bislang. Sonnenschein Am 12. August fand dann der Fachtag zu Fairer Arbeit im und zugroßen Teilen mega heiß. Natürlich hat es uns da nach Rathaus Köpenick statt, den wir mit dem Dialog- draußen getrieben. Wir hatten zwei sehr schöne Integrationszentrum, dem Bezirksamt Treptow-Köpenick, Internationale Abende mit dem Johanniter BEMA und der Sozialfabrik zusammen organisiert haben. Es Quartiersmanagement Johannisthal und den ARTivisten zu gibt noch viel zu tun. Das ist klar. Die Ergebnisse werden wir Syrien und Guatemala. Wir haben interessierte Frauen zum zusammenfassen und zeitnah als Handlungsempfehlungen gemeinsamen Fahrradlernen eingeladen – eine veröffentlichen. Am 15. August, nicht lang danach, luden die Gemeinschaftsaktion! Mit organisiert haben es Garage 10, MaMis en Movimiento zusammen mit uns zum 1. Workshop der ADFC Treptow-Köpenick, dem STERNENFISCHER für die Leser*innen der mehrsprachigen Märchentage, Freiwilligenzentrum, dem Nachbarschaftszentrum die im November stattfinden. Das Sprachcafé für alle auf Friedrichshagen und den Integrationslots:innen Treptow- dem Campus Kiezspindel hat wieder begonnen und Nergis‘ Köpenick. Außerdem waren wir mit dem Frauentreff in den Yoga-Gruppe trifft sich mittlerweile nicht mehr nur digital, Britzer Gärten und haben mit TKVA, dem Zentrum für sondern in Teilen vor Ort in der Villa. Demokratie, dem Bezirksamt Treptow-Köpenick und dem Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit den Antifaschistischen Sommertag gefeiert. Termine JEDEN MONTAG VON 14:00 BIS 17:00 UHR: FRAUENTREFF AUF DEM CAMPUS KIEZSPINDEL, RUDOWER STR. 37, 12557 BERLIN JEDEN 2. MITTWOCH VON 18:30 BIS 21:00 UHR: SPRACHCAFÉ FÜR ALLE AUF DEM CAMPUS KIEZSPINDEL, RUDOWER STR. 37, 12557 BERLIN UNSERE DIY-WERKSTATT MIT NERGIS UND ISABEL VOM STERNENFISCHER FREIWILLIGENZENTRUM: JEDEN 3. DIENSTAG IM MONAT VON 15:00 BIS 17:00 UHR UND JEDEN 4. MITTWOCH IM MONAT VON 18:30 BIS 21:00 UHR IN DER VILLA OFFENSIV IN DER HASSELWERDERSTR. 38-40, 12439 BERLIN 03. OKTOBER AB 11 UHR: GEMEINSAME FAHRRADTOUR DURCH TREPTOW-KÖPENICK ZUR AZIZIYE MOSCHEE. MEHR INFORMATIONEN HIER 10.10., 15 UHR: MAUERWALK (NÄHE PLÄNTERWALD) AUF DEUTSCH, ARABISCH UND FARSI MEHR INFORMATIONEN HIER. SAVE THE DATE: AM 16. OKTOBER SIND WIR MIT INTERKULARS BUS DER BEGEGNUNG AUF DEM MARKTPLATZ ADLERSHOF, AM 23. OKTOBER AUF DEM SCHLOSSPARK KÖPENICK. KOMMT UNS BESUCHEN! Nicht zu vergessen war natürlich ein ganz besonderes Highlight: das Fest der ARTivisten e.V. mit unserer Beteiligung in der Novilla. Was für ein heißer und musikalisch bereichernder Tag! Mindestens ebenso wie der gemeinsame Dabke-Tanzworkshop gemeinsam mit Über den Tellerrand. Danke, Rabee, dass du uns die Schritte gezeigt hast! Last but not least haben wir mit dem Zentrum für Demokratie und TKVA zum Dialog in Altglienicke geladen. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer:innen für den gemeinsamen Austausch und das Vertrauen, sich einander gegenüber zu öffnen. AUSBLICK Treptow-Köpenick ist plural und das wollen wir zeigen. Deswegen gestalten wir im August und September mithilfe der Illustrator:in Meikey To eine Plakat- und Postkartenkampagne – und ihr könnt mit entscheiden. Haltet die Augen offen. Zehn Zeichnungen werden zur Auswahl stehen, fünf davon schaffen es letztlich auf die Plakate, die wir an unsere Lieblingsorte in den Treptow-Köpenicker Kiezen verteilen. Mit in die Tüte packen wir dann auch die gedruckte erst Printausgabe unseres Magazins RawafedZusammenfluss, damit ordentlich Lesestoff vor Ort auf Deutsch, Englisch und Arabisch zur Verfügung steht. Illustrationen der Cover: Guy Gurfinkel 04 // EIN-& AUSBLICK 05 // PROJEKT DES MONATS TOURENSCOUTS GRENZENLOS: SEI DABEI! "Im Rahmen des Projekts wird gemeinschaftlich ein Konzept für geschichtliche und kulturelle Bildungstouren entwickelt und umgesetzt. Das Ziel ist ein gegenseitiges Lernen und Auseinandersetzen mit vorhandenen Stereotypen in Deutschland und Bulgarien." Gerne möchten wir Euch auf das Projekt "Tourenscouts grenzenlos"der NaturFreunde Berlin hinweisen, das Anfang 2020 gestartet hat. Das Projekt hat zum Ziel, Respekt, Toleranz und Verständnis zwischen jungen Menschen aus Bulgarien und in Deutschland lebenden jungen Menschen mit und ohne Migrationsgeschichte zu fördern, um Diskriminierung und Vorurteile gegenüber die Zugewanderten aus Bulgarien abzubauen. Die Themenschwerpunkte sind: Auf den Spuren der bulgarischen Geschichte und Kultur in Berlin, Geschichte und Kultur der türkischen Minderheit in Deutschland und Bulgarien, Geschichte und Kultur der Sinti und Roma in Deutschland und der Roma-Gemeinschaft in Bulgarien, jüdische Geschichte und Kultur in Deutschland und Bulgarien, die LGBT-Bewegung in Deutschland und Bulgarien. Туристически скаути без граници: Участвай и ти! Бихме искали да представим на Вашето внимание проекта „Туристически скаути без граници“ на NaturFreunde Berlin, който започна в началото на 2020 г. Целта на проекта е да се насърчи уважението, толерантността и разбирателството между младежите от България и младите хора с и без миграционен произход, живеещи в Германия, с цел намаляване на дискриминацията и предразсъдъците Für weitere Informationen oder für Anmeldung zur спрямо българските мигранти. Teilnahme am Projekt wenden Sie sich an: Темите са: По следите на българската история и култура в За повече информация или записване за участие в Kontakt: Берлин, История и култура на турското малцинство в www.quarantaenehelden.org/ проекта можете да се свържете с: Германия и България, История и култура на синти и ромите в Германия и на ромската общност в България, Еврейската история и култура в Германия и България, ЛГБТдвижението в Германия и България. mileva@naturfrende-berlin.de I 030 810560257 06 // BUCH/TEXT/FILM MEHR ALS EINE HEIMAT. WIE ICH DEUTSCHLAND DEFINIERE Wie steht es um den Umgang mit biografischer Vielfalt in Deutschland? Menschen mit Migrationshintergrund erfahren im Alltag immer noch Zurückweisungen oder Rassismus. Ali Can engagiert sich für eine offene, plurale Gesellschaft auf Augenhöhe und gemäß den Werten des Grundgesetzes. Buch der bpb bestellen, geht hier. EIN WIR FÜR ALLE. RASSISMUS SICHTBAR MACHEN. Rassismus zu erkennen, zu benennen und zu bekämpfen ist eine Aufgabe der gesamten Gesellschaft. Die wirksamste Prävention von Rassismus ist die Gestaltung einer rassismuskritischen und chancengerechten Einwanderungsgesellschaft. Für diesen gesamtgesellschaftlichen Prozess braucht es aber nicht nur einen langen Atem, sondern auch einen lebendigen Dialog. Der Livestream der Veranstaltung kann hier online nachgeschaut werden. CORONA ERSCHWERT DIE INTEGRATION Viele Geflüchtete haben in den vergangenen Jahren einen Job oder eine Ausbildung gefunden. Doch diese Erfolge sind in Gefahr. Seit der Coronakrise steigt die Arbeitslosigkeit unter Geflüchteten und Migranten wieder an. Hier könnt ihr den Artikel und den Podcast nachlesen / nachhören. BUCH: „BERLINS VERGESSENE TRAUMFABRIK – JOHANNISTHALER FILMGESCHICHTE(N)“ MIGRATIV - MIGRANT UND AKTIV Der Autor Wolfgang May beschreibt die wechselvolle Schwierigkeiten einen Job zu finden.“Das muss sich Geschichte der vor 100 Jahren gegründeten Septi Panca Sakti öfters anhören Septi Pance Sakti ist „Johannisthaler Filmanstalten“, ihren Beitrag zur unser „Migrativ“ des Monats. In der ersten Folge unseres deutschen Stummfilmgeschichte und zur Entwicklung Podcasts hören wir mehr über ihre Erfahrungen mit des Tonfilms in der Weimarer Republik. Mehr ihrem Kopftuch, ihre Sprachbarrieren und ihr „Wie hast du diesen Job bekommen? Du trägst Kopftuch und normalerweise haben Menschen mit Kopftuch professionelles Leben. FÜNF JAHRE "WIR SCHAFFEN DAS" | DIE GEFLÜCHTETEN Die Kurden Mohandad und Sharfan kamen 2015 nach Deutschland, weil sie in ihrer Heimat Syrien verfolgt wurden. Der rbb hat sie seitdem immer wieder gesprochen. Fünf Jahre nach ihrer Ankunft erzählen sie, wie sie sich ein neues Leben aufgebaut haben. Hier geht es zum Artikel. 07 // AUSSCHREIBUNGEN PROJEKTMITARBEITER*IN FÜR DIE AKTIVIERUNG VON ZIELGRUPPEN UND NETZWERKARBEIT IM PROJEKT „KOORDINIERUNG DER BERLINER REGISTER“ Teilzeit (10-12/2020: 30h/Woche; 01-12/2021: 39h/Woche) I Die Stelle ist bis zum 31.12.2021 befristet Die Berliner Register sind ein Netzwerk das berlinweit Vorfälle, die einen rassistischen, antisemitischen, extrem rechten, lgbtiq*-feindlichen, oder sozialdarwinistischen Hintergrund haben dokumentiert. Jeder Bezirk hat eine eigene Registerstelle. Die Koordinierung der Berliner Register organisiert, berät und begleitet das Netzwerk der Berliner Register. Im Jahr 2021 wird ein Schwerpunkt der Arbeit darauf liegen, Betroffene von rassistischer, sozialchauvinistischer, behindertenfeindlicher und FÖRDERPROGRAMM „ENGAGEMENT FÖRDERN. EHRENAMT STÄRKEN. GEMEINSAM WIRKEN.“ Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt legt ihr erstes Förderprogramm auf, um gemeinnützige Organisationen, Engagement und Ehrenamt in der Corona-Pandemie zu unterstützen. Das Förderprogramm besteht aus drei Schwerpunktthemen: Innovation und Digitalisierung in der Zivilgesellschaft Nachwuchsgewinnung Struktur- und Innovationsstärkung in strukturschwachen und ländlichen Räume Mehr Informationen zu den Förderrichtlinien, Antragsfristen und Ansprechpartner*innen hier. rechter Gewalt stärker zu erreichen und ihre Perspektiven in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen, sie zu empowern und zu aktivieren. Ein weiterer Schwerpunkt wird der Aus- und Aufbau der Vernetzung mit anderen Berliner Projektträgern und den Registerstellen sein. So sollen Betroffene nachhaltig gestärkt werden. Die Stelle wird zeitlich befristet aus Fördermitteln der Antidiskriminierungsstelle des Landes Berlin finanziert. Hier geht es zur Ausschreibung. IMPRESSUM Copyright 2020 InteraXion Wir freuen uns auf weitere Anregungen, Beiträge und InteraXion, Willkommensbüro und Wohnraumberatung Informationen: für Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrung in Telefonisch 01577 3151 386 oder per E-Mail: Treptow-Köpenick ist ein Projekt des offensiv'91 e.V. Es interaxion@offensiv91.de wird gefördert über Mittel des Bezirksamts TreptowKöpenick. www.offensiv91.de I Impressum Hier erfahrt Ihr mehr über Interaxion.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.