Path:
Periodical volume

Full text: KiTS aktuell Issue 1040.2019

KiTS aktuell
Kinder, Jugendliche und Familien in Tempelhof-Schöneberg

Nr. 1040

08.02.2019

Der Kleine Stern leuchtet in Mariendorf
Der Kleine Stern hat neue Freund_innen gefunden. Christian Liebisch und sein Team von Edusation gGmbH bieten seit dem 04.02.2019 in den Räumlichkeiten der Ikarus-Grundschule ganzheitliche Sprachförderung für Kinder im Vorschulalter an.
Im Jahr 2004 besuchte Der Kleine Stern zum ersten
Mal eine Kita in Berlin. Mit seinen Geschichten und
seiner Musik schaffte Erfinder Christian Liebisch
eine Umgebung in der das Lernen Spaß macht.
Nach über 10 Jahren Entwicklungszeit ist daraus ein
in sich schlüssiges, eigenständiges Programm zur
ganzheitlichen Sprachförderung entstanden. Im
Rahmen eines Pilotprojektes der Senatsverwaltung
für Jugend, Bildung und Familie wurde das LernErlebnis-Programm in 2016 auch in Notunterkünften für Menschen mit Fluchthintergrund eingesetzt. Ziel war es, dass die Kinder aus geflüchteten
Familien spielerisch die deutsche Sprache als
Zweitsprache erlernen.
Seit dem Start vor 3 Jahren konnte das Sprachförderprogramm berlinweit in mehreren Flüchtlingsunterkünften etabliert werden, so auch in Tempelhof-Schöneberg. Zu Beginn in den Hangars des
ehemaligen Flughafens verortet, zog Der Kleine
Stern mit den Bewohner_innen 2017 in die Tempohomes auf dem Tempelhofer Feld um. Seither besuchen die Sprachfördergruppe in Tempelhof
regelmäßig ca. 25 Kinder mit Förderbedarf.
Das Pilotprojekt wurde erweitert und für alle Kinder mit Sprachförderbedarf, ungeachtet ob mit
oder ohne Migrations-/ Fluchthintergrund, geöffnet. Dies schuf die Voraussetzung für die Einrichtung von vorschulischen Sprachfördergruppen außerhalb von Flüchtlingsunterkünften. Um noch
mehr Vorschulkindern eine Sprachförderung zu ermöglichen bemühten sich das Jugend- und
Schulamt Tempelhof-Schöneberg geeignete Räumlichkeiten zu finden.

Eine Information des Bezirksamtes Tempelhof-Schöneberg von Berlin,
Abteilung Jugend, Umwelt, Gesundheit, Schule und Sport - Jugendamt
Herausgeber: Bezirksstadtrat Oliver Schworck (verantwortlich für den Inhalt)
Redaktion: Rainer Schwarz, Jugendamtsdirektor
Rathausstraße 27 12105 Berlin  Postanschrift: 10820 Berlin
Telefon: 90277-6037 E-Mail: kits-redaktion@berlin.de

KiTS aktuell
Kinder, Jugendliche und Familien in Tempelhof-Schöneberg
Fündig wurde man in der Ikarus-Grundschule in Mariendorf. Das Kollegium muss in der Schuleingangsphase täglich die Auswirkungen der fehlenden vorschulischen Sprachförderung kompensieren. Daher zögerten der Schulleiter Herr Bruch-Sinnwell und die Hortleiterin Frau Gossow-Narvaez
nicht lange und stellten dem Träger Edusation gGmbH für die vorschulische Sprachförderung
Räumlichkeiten zur Verfügung. Die vorhandenen Gegebenheiten und Strukturen in Schule - bspw.
kinderfreundliches Mobiliar, kindgerechte sanitäre Anlagen, Speisesaal, Spiel- und Sportplatz, etc.
- bieten optimale Voraussetzungen für die vorschulische Sprachfördergruppe. Idealerweise können die Vorschulkinder, welche die Sprachfördergruppe besuchen, bereits in ihre zukünftige Schule hinein schnuppern. Synergieeffekten in der Sprachförderung zwischen dem multiprofessionellen
Team von Edusation gGmbH und den Lehrkräften der Ikarus-Grundschule sind ein zusätzlicher Bonus.
Erst letzte Woche ging das neue Projekt an den Start. Am 01.02.2019 lud Christian Liebisch Kinder
und Eltern sowie die Verantwortlichem im Bezirksamt zur Eröffnung der zweiten vorschulischen
Sprachfördergruppe in Tempelhof-Schöneberg in die Ikarus-Grundschule ein. Hier besucht Der
Kleine Stern ab dem 04.02.2019 nun regelmäßig 15 Kinder mit Sprachförderbedarf und hilft Ihnen
auf dem manchmal holprigen Weg des Sprachlernens.

Die gesetzliche Grundlage für die vorschulische Sprachförderung liefert § 55 „Sprachstandsfeststellung und Sprachförderung“ des Berliner Schulgesetzes:
„Kinder, bei denen festgestellt wird, dass sie nicht über hinreichende Kenntnisse der
deutschen Sprache für eine erfolgreiche Teilnahme am Schulunterricht verfügen, erhalten eine vorschulische Sprachförderung.“1

1

Schulgesetz für das Land Berlin vom 26. Januar 2004 [URL: http://gesetze.berlin.de]
Eine Information des Bezirksamtes Tempelhof-Schöneberg von Berlin,
Abteilung Jugend, Umwelt, Gesundheit, Schule und Sport - Jugendamt
Herausgeber: Bezirksstadtrat Oliver Schworck (verantwortlich für den Inhalt)
Redaktion: Rainer Schwarz, Jugendamtsdirektor
Rathausstraße 27 12105 Berlin  Postanschrift: 10820 Berlin
Telefon: 90277-6037 E-Mail: kits-redaktion@berlin.de

KiTS aktuell
Kinder, Jugendliche und Familien in Tempelhof-Schöneberg
Im Normalfall erhalten Kinder die Förderung im Rahmen des Besuchs einer Kindertagesstätte oder
einer Kindertagespflegestelle. Aufgrund des aktuell erhöhten Versorgungsbedarfs können jedoch
nicht alle Vorschulkinder hinreichend gefördert werden. Die übrigen Kinder mit festgestelltem
Sprachförderbedarf sollen für die Dauer der letzten 18 Monate vor Beginn der regelmäßigen
Schulpflicht im Rahmen einer vorschulischen Sprachfördergruppe Förderung erhalten. Mit Hilfe
des Lern-Erlebnis-Programm der Edusation gGmbH werden so täglich für fünf Stunden regelmäßig
an fünf Tagen in der Woche die unversorgten Vorschulkinder betreut und gefördert.
Mit den Mitteln der Theater- und Kunstpädagogik stellt das Sprachförderprogramm eine spezifische Lernumgebung her, die es ermöglicht, dass Kinder über ihre Erlebnisse lernen. Dabei spricht
der ganzheitliche Ansatz alle Lernkanäle an, indem die speziell für dieses Programm entwickelten
multimodalen Methoden das aktive Gestalten fördern. Visuelle, auditive und kinästhetische Elemente werden auf engstem Raum in die Lernumgebung eingebunden. Der Wechsel zwischen den
Lernkanälen und der Einsatz von Medien und theaterpädagogischen Elementen weckt die Aufmerksamkeit der Kinder. Sie verstehen neue Zusammenhänge und üben sie begleitet von Musik
und Reimen in der Wiederholung ein. Wichtig ist dabei auch ihr körperlicher Einsatz, der dem natürlichen Bewegungsdrang der Kinder entgegenkommt. Durch Bewegen wird das Erlernte tiefer
verankert.
Das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg wünscht den Vorschulkindern und Pädagog_innen viel
Spaß und Erfolg beim gemeinsamen Lernen und bedankt sich für das Engagement aller Beteiligten. Ein besonderer Dank gehört der Schul- und Hortleitung sowie dem Kollegium der IkarusGrundschule, ohne deren Aufgeschlossenheit und Zusammenarbeit die Einrichtung der neuen
Sprachfördergruppe nicht möglich gewesen wäre. Mit Hinblick auf den hohen Versorgungsbedarf hoffen wir, dass dieses Beispiel (Vor-)Schule macht.

Text: Claudine Urban
Eine Information des Bezirksamtes Tempelhof-Schöneberg von Berlin,
Abteilung Jugend, Umwelt, Gesundheit, Schule und Sport - Jugendamt
Herausgeber: Bezirksstadtrat Oliver Schworck (verantwortlich für den Inhalt)
Redaktion: Rainer Schwarz, Jugendamtsdirektor
Rathausstraße 27 12105 Berlin  Postanschrift: 10820 Berlin
Telefon: 90277-6037 E-Mail: kits-redaktion@berlin.de

Fotos: Claudine Urban/ Christian Liebisch
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.