Path:
Berlin

Full text: Mit Ehrhardt durch Deutschland / Mann, Rudolf (Rights reserved - Rights managed by VG Wort (§ 51 VGG))

Berlin. 
83 
ersten Nacht und suchten sich in dem nahen Berlin einen, 
damals noch leicht zu findenden, neuen militärischen 
Wirkungskreis. 
Zur Steuer der Wahrheit gesagt, die Gemeiuden unter 
stützten uns, nachdenr die erste Überraschung über den Besuch 
geschwunden war, in jeder Weise. Auch der Quartierwirt, 
in dessen Fremdenkammer ich mich legte, gab sein Mißtrauen 
auf und begrüßte mich in den: Prunkzimmcr seiner 6000 Mark- 
Mietswohnung gewissermaßen als Gesinnungsgenossen und 
Kameraden, weil er auch seit einigen Tagen — der Ein 
wohnerwehr angehörte. Er zeigte mir sein Militärgewehr, 
das erhebliche Rostnarben aufwies, für die er aber nicht 
verantwortlich gemacht werden konnte, weil er noch nie 
— „ich bitte Sie, bei meinen Jahren und bei meinem 
Bauch" — aus so einem Ding geschossen hatte. 
In den Nachbarhäusern schien der Fall ähnlich zu liegen, 
man schien aus Angst, sie in unrechte Hände zu geben, die 
Gewehre nach der Steuerliste verteilt zu haben. 
Nutzanwendung dieses Erlebnisses: Der Kampfwert von 
Einwohnerwehren, wenll sie nicht ausschließlich aus früheren 
Frontkämpfern zusammengesetzt sind, ist nur recht gering; 
jedenfalls besagt die Ziffer ihrer Mitglieder gar nichts. Die 
hübschen Bilder der Bürgergarde mit dem Stoff für Witz 
blätter wieder aufleben zu lassen, dafür ist unsere Zeit zu 
ernst. Wenn man die wirklich entschlossenen Männer der 
Einwohnerwehren (nun heißt es ja Ortsschutz oder Selbst 
schutz) lieber als Hilfskräfte der Polizei vorkommenden Falles 
verwenden würde, so käme man, glaube ich, weiter. 
Später habe ich, wenn ich dienstlich mit Führern von 
Einwohnerwehren zu tun hatte, Sachkunde und richtige 
Einschätzung der ihnen unterstellten Bürger gefunden. Wenn 
man herumhört, stellt man da die merkwürdigsten Dinge 
6»
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.