Path:
Werbung

Full text: Mit Ehrhardt durch Deutschland / Mann, Rudolf (Rights reserved - Rights managed by VG Wort (§ 51 VGG))

Werbung. 
31 
offizier, erst Major, aber 36 Monate im Westen gewesen, der 
Sieger von Fresnes. Er fand den richtigen frisch-fröhlichen 
Ton für die Leute und machte sich damit beliebt. Alles hing 
zu Anfang von der Geschicklichkeit der Führer ab. Die ge 
druckten Disziplinarbestimmungen waren damals für die 
Katze. — 
Die ersten Töne schwingen zu lassen, gewissermaßen den 
Chor zu stimmen, blieb mir überlassen. Jeden Morgen stand 
im Exerzierschuppen ein Haufe Männer mit Koffern (das 
waren die guten) und ohne Gepäck (das waren die minderen), 
die bei einem Werbeoffizier der Brigade in irgendeiner Stadt 
den Verpflichtungsschein unterschrieben hatten. 
Von den ain Tag zuvor gesammelten fehlten immer schon 
ein paar am Morgen. Denen war es nur um die freie 
Fahrt zu tun und um das warme Essen. Sie suchten Ge 
legenheit zum Stehlen und gingen von uns zur nächsten 
Werbestelle einer anderen Truppe. 
Auch der krankhafte Wandertrieb der geistig Minder- 
ivertigen spielte seine Rolle; mir sind oft solche „Reisende" 
über den Weg gekommen. 
Also. ich hielt jeden Morgen eine kleine Ansprache, daß 
Sozialismus auch Arbeit und Ordnung wäre — und daß 
es bei uns keine Soldatenräte mehr gäbe. 
Weil der erste Eindruck immer am besten haftet, wurde 
erst haarscharf ausgerichtet, vorschriftsmäßig gemeldet, jede 
Wendung genau gemacht und wiederholt — Kommiß älterer 
preußischer Schule. — Aber jeder wußte gleich, woran er war, 
und wurde still wie in der Kirche. 
Beim Antreten fand man ab und zu Leute mit falschen 
Vizefcldwebelpapiercn, die in Reih und Glied sprangen, an 
statt vor der Front zu bleiben. 
Deshalb war die erste Maßregel, Fragezettel an die Polizei
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.