Path:
Oberschlesien

Full text: Mit Ehrhardt durch Deutschland / Mann, Rudolf (Rights reserved - Rights managed by VG Wort (§ 51 VGG))

Oberschlesien. 123 
i 
kleinen Einzelfalle rate in den großen Fragen der Außen 
politik. — 
Der Wachtdienst raar anstrengend, raeil er wirkliches 
Wachen. Schlasentziehnng verlangte. Bei den kleinen Kom 
pagnien mußte jeder Mann mit seinem Dienst voll ausgenützt 
werden, und Freizeit gab es nicht. Dennoch wären unsere 
Leute gern dageblieben. Das Wetter war in jenem Herbste 
ganz besonders warm und schön, und das Wohnen in Zelten 
und alten Eisenbahnwagen eine Sommerfrische. Außerdem 
durften die Mannschaften Lebensmittel, die sie bei der Ver 
folgung des Schmuggels ertappten, den eigenen Feldküchen 
zuführen. 
Es war mittlerweile ruhiger geworden in dem Gebiete; 
die nächtliche Knallerei hatte aufgehört. Nur als eines 
Abends unser Musikmeister, das Gesicht von einem Schweiß 
tropfenregen überrieselt, sich in das Geschäftszimmer rettete 
nach überstandenem schweren Feuergefecht, wurden wir daran 
erinnert, daß wir uns „im Kriege" befanden und gar in 
einem, bei dem zwischen Kämpfern und Nichtkämpfern kein 
Unterschied gemacht wurde. Der Herr Musikmeister hatte 
sein Gefecht allein gegen eine Überzahl von Bergleuten ge 
führt. dabei schlecht beritten ans einem Stahlroß, dessen eine 
Tretkttrbel entzwei war, und in einem für die taktisch 
gebotene Rückzugbewegung ungünstigen, weil ansteigenden 
Gelände. 
An die Berliner Reichswehrregimenter, die uns ablösten, 
konnten wir einen völlig beruhigten Abschnitt abgeben. 
Wir selbst kamen in den Kreis Glciwitz. Dort sollten 
wir in Ruhe liegen und unsere Gespanne der Landwirtschaft 
zum Pflügen zur Verfügung stellen — eine verständige 
Maßnahme. 
Wir lagen in friedlichen Kleinstädteit, Peiskretschanr,
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.