Path:
Soldatenräte

Full text: 1918-19 / Reinhard, Wilhelm (Rights reserved - Rights managed by VG Wort (§ 51 VGG))

sb 
Goldarenräce 
Die Oberste Heeresleitung befahl Soldatenräte. 
Nun, im 4. Garde-Regiment wählte man sie nicht, da 
gegen Vertrauensmänner, die in Zukunft die besten Dienste 
geleistet haben, ohne die Lommandogewalt irgendwie zu 
stören. ( 
Der Älteste jedes Bataillons trat später zum Regi 
mentsstab. Line Kontrolle von Kommandostellen kam 
nicht mehr in Betracht, weil diesen durch die Maßnahmen 
der Obersten Heeresleitung zuerst die Zügel aus der Hand 
fielen, namentlich nach einem Kongreß der von ihr zusam 
mengerufenen Räte in Lms. 
In meiner Ansprache an den Truppenteil hatte ich be 
merkt, daß ich die Revolution für ein verbrechen hielte, 
weil sie im Rücken des kämpfenden Heeres erfolgt fei und 
so Deutschland dem Heinde preisgäbe. Ich hatte auch ge 
sagt, daß ich für meine Person, wenn auch Deutschland 
im Augenblick Republik sei, immer Monarchist bleiben 
würde. Um so mehr freute ich mich über die Haltung der 
Truppe, die stets in der Hand ihrer Führer blieb. 
Ich hatte damals den Eindruck, daß die Oberste Heeres 
leitung, die der Etappe näher lag als die kämpfende Ar 
mee, durch die Unordnung und Meuterei, durch den Dolch
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.