Path:
Der Kampf um das Heer in den ersten Tagen der Novemberrevolution

Full text: Die Volksmarinedivision / Wrobel, Kurt (Rights reserved - Rights managed by VG Wort (§ 51 VGG))

9 
Satz seines ersten Aufrufs, der behauptete, der Arbeiter- und 
Soldatenrat habe den Generalstreik beschlossen. Das war nicht 
nur eine Lüge, sondern eine unerhörte Niederträchtigkeit von 
Leuten, die noch am Abend zuvor ihre Funktionäre angewiesen 
hatten, den Ausbruch des Generalstreiks zu verhindern.“ 11 
Auch auf die von Kiel her anrückenden Matrosen ver 
suchten die Mehrheitssozialisten sofort Einfluß zu gewinnen. 
Der „Deutsche Kurier“ schrieb am 9. November, daß ein 
sozialdemokratischer Abgeordneter den Matrosen entgegen 
gefahren sei, „um sich an ihre Spitze zu stellen“. Er meldete 
auch, daß um siebzehn Uhr eine große Versammlung der See 
flieger und Matrosen bei Aschinger am Bahnhof Friedrich 
straße stattfinde, in der ein sozialdemokratischer Reichstags 
abgeordneter sprechen würde. 
Die für den nächsten Tag, den 10. November, zum „Vor 
wärts“ eingeladenen Soldatenvertreter erschienen in großer 
Zahl. Wels sprach zu ihnen und zu den ebenfalls bestellten 
Betriebsvertrauensräten der SPD. Er erzählte ihnen von 
einem „hinterhältigen Plan“, einem „Überrumpelungsversuch“, 
den die revolutionären Obleute und der linke Flügel der USPD 
mit ihrer für siebzehn Uhr in den Zirkus Busch einberufenen 
Versammlung der Arbeiter- und Soldatenräte Groß-Berlins 
vorhätten. Er hämmerte den Soldaten die Stichworte „Natio 
nalversammlung“ und „Parität“ ein und erklärte, für den Fall, 
daß die Unabhängigen es unter dem Druck ihres linken Flügels 
ablehnen sollten, sich an der von Ebert und Scheidemann den 
USPD-Führern Dittmann, Ledebour und Haase angetragenen, 
paritätisch zusammengesetzten provisorischen Regierung zu 
beteiligen, dann bliebe nur eine Regierung Ebert-Scheidemann 
übrig. Er stellte ihnen die Haltung der Naumburger Jäger zur 
SPD als Vorbild hin. 
Die so beeinflußten, größtenteils jungen Soldaten, die von 
der kaiserlichen Regierung als vermeintliches Bollwerk gegen 
die Revolution nach Berlin geholt worden waren, zogen dann 
geschlossen zum Zirkus Busch und hatten dort von vornherein 
das Übergewicht. Es ist bekannt, wie dort unter ihrem Druck 
das Prinzip der Parität von SPD und USPD sowohl bei der 
Wahl des Rates der Volksbeauftragten als provisorische Re- 
n Richard Müller, a. a. O., S. 41/42.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.