Path:
Volume III. Gemeindevoranschlag

Full text: Verwaltungsbericht der Gemeinde Berlin-Friedenau (Public Domain) Issue 1914/1916 (Public Domain)

Die Steuerveranlagung betrug: 
an 
1913 
1914 
1915 
1916 
Mk. 
Mk. 
Mk. 
Mk. 
Staatseinkommensteuer einschl Zuschlag 
Ergänzungssteuer einschl. Zuschlag 
Gemeinde-Einkommensteuer einschl. Forensalsteuer und fin 
gierte Einkommensteuer 660—900 Mk 
1 194 409,80 
144 417.20 
818 033,92 
I 279 562,80 
161 728,20 
921 700,— 
1 198 681,80 
100 216,60 
978 089,38 
1 228 551,40 
194 840,20 
1316 922,02 
Es waren veranlagt nach ihren 
Einkommen 
Zcnsitcn 
1913 
zus. mit 
Mk. 
Zensiten 
1914 
»us. mit 
Mk. 
Zensiten 
1916 
zus. mit 
Mk. 
Zensiten 
1916 
zus. mit 
Mk. 
von mehr al» 900 - 3000 Mk. 
.. . „ 3000 Mk. . . 
9 783 
4 961 
a) |uc S t 
237 076,20 
957 333,60 
a otäei 
10 092 
5 248 
n k o m m e n st 
283 706,- 
995 850,80 
euer: 
10 210 
4 602 
232492,— 
960 189,80 
10 577 
4 530 
240 827,— 
981 724,40 
Zusammen 
14 744 
1 194 409,80 
15 340 
1 279 662,80 
14 812 
1 198 681,80 
15 107 
1228 551,40 
d) zur Ergänzung» st euer: 
von mehr ol» 900—3000 Mk. 
„ „ „ 3000 Mt. . . 
1132 
2363 
21405,60 
123 011,60 
1220 
2 844 
21 162,20 
140 666,— 
1307 
2 601 
25 656,801 
134 559,60 
1 443 
2 533 
34 413,40 
160 432,80 
Zusammen 
3 495 
144 417,20 
4 064 
161 728,20 
3 908 
160 216,201 
3 976 
194 846,20 
c)zur fingierten Einkommensteuer 
von mehr als 660—900 Mk. . 
1 099 
4 396,- 
1 154 
4 616,- 
1235 
6 081,- | 
1472 
8 832.— 
Summe aus », b, cf 19 338 
1343 223,— 
20 658 
1 446 907,-1 19 955 
1 364 579,- | 
20 655 
1 432 229,60 
Durchschnittlich entfielen auf den Kopf der Bevölkerung an 
1913 
Mk. 
1914 
Mk. 
1915 
Mk. 
1916 
Mk. 
Staatseinkommensteuer 
27,15 
28,43 
27,38 
27,91 
Gemeindeeinkoinmensteuer 
19,27 
20,48 
22,34 
29,90 
Staatssteuer einschl. Ergänzungssteuer und Kreisbetriebssteuer . . . 
30,48 
32,08 
31,09 
32,40 
Gemeindesteuer einschl. Grund-, Gewerbe- und Betnebssteuer . . . 
31,81 
32,51 
35,29 
42,64 
Gesamtem Steueraufkommen 
62,29 
64,59 
66,32 
74,98 
Forensen (d. h. beschränkt Steuerpflichtige) waren vorhanden: 
irn Jahre 1913 : 644 mit eineni Gesamtsteuerbetrage von 36 294,22 Ml. 
„ „ 1914: 721 „ „ „ . 40399,59 „ 
. „ 1915 : 698 „ „ „ „ 38 610,57 „ 
„ „ 1916: M7 „ . . 66595,50 . 
Gemeindegrundsteuer: 
Der Steuersatz betrug voin gemeinen Wert 
1913 
1914 
1915 
1916 
°/°° 
°/oo 
°/o o 
*/» 0 
für bebaute Grundstücke . 
. 2,70 
2,65 
2,70 
2,70 
„ unbebaute „ . , 
5,40 
5,30 
5,40 
5,40 
Grundstücke waren am Schlüsse der Berichtsjahre vorhanden 
Zahl und Schätzungswert der steuerpflichtigen 
Zahl der steuerfreien 
Jahr 
Grundstücke 
Grundstücke 
Schätzungs 
wert 
Schätzungs- 
bebaut 
unbebaut 
wert 
bebaut 
unbebaut 
1000 Mk 
1000 Mk. 
1913 
929 
178 796 
43 
2874 
20 
13 
1914 
927 
182 073 
38 
2806 
20 
13 
1915 
929 
182 593 
36 
2795 
20 
13 
1916 
930 
182 194 
36 
2779 
20 
13 
Die Grundstcuersolleinnahme betrug 
Jahr 
Gesamtbetrag 
Mk. 
■ aus den Hops 
Mk. 
1913 
500 169,60 
11,37 
1914 
497 365,25 
11,05 
1915 
508 094,10 
11,60 
1916 
606 930,40 
11,52
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.