Path:
Volume VIII. Oeffentliche Gesundheits- und Wohlfahrtspflege

Full text: Verwaltungsbericht der Gemeinde Berlin-Friedenau (Public Domain) Issue 1914/1916 (Public Domain)

e) Stiftungen zur Gewährung von Unterstützungen außerhalb der öffentlichen Armenpflege: 
Jahr 
Zahl der 
Fälle 
Unter 
stützungen 
Ml. 
Darlehen 
Mk. 
Höchster 
Betrag im 
Mk. 
Niedrigst er 
Einzelfalle 
Mk 
1913 
10 
150 
795 
200 
50 
1914 
62 
453 
5082 
300 
20 
1915 
— 
— 
— 
— 
— 
1916 
14 
490 
315 
200 
10 
Infolge des Kriegsausbruches reichten die im Voranschläge für 1914 vorgesehenen Mittel bei wei 
tem nicht aus; die darüber hinausgehenden Zahlungen wurden aus dem Kriegshilfsfonds geleistet. 
k) Stiftungen zur Unterstützung hilfsbedürftiger Personen aus dein Gewerbe- und Arbcitcrstande. 
Jahr 
Zahl der 
Fälle 
Unter 
stützungen 
Mk. 
Darlehen 
Mk. 
1913 
3 
50 
70 
1914 
7 
— 
580 
1915 
— 
— 
— 
1916 
— 
— 
— 
u) Stiftungen zum Besten der Fortbildungsschule. 
Das Zinsauskomincn der 3500 Mk. betragenden Stiftungen wurde zum größten Leil zur Unter 
stützung fleißiger und bedürftiger Schüler in Form von Lehrmitteln verwandt. Die Aufwendungen be 
trugen : 
1913 125 Mk. 
1914 ..... 84 „ 
1915 - „ 
1916 127 „
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.