Path:
Volume VIII. Oeffentliche Gesundheits- und Wohlfahrtspflege

Full text: Verwaltungsbericht der Gemeinde Berlin-Friedenau (Public Domain) Issue 1914/1916 (Public Domain)

In den Berichtsjahren wurden beigesetzt: 
1914 
1915 
1916 
Erwachsene ...... 
51 
75 
90 
Kinder 
38 
72 
40 
Aschenresie 
— 
— 
3 
ruf. 
89 
147 
133 
1>) Gartenvcrwaltung. 
Die Unterhaltung der öffentlichen Schinuckanlagcn erforderte 
einen Kosten 
aufwand von 
Hiervon entfielen auf 
peifönliche 
Kosten 
fachliche 
Mk. 
Mk. 
m 
1913 
57 313 
42 973 
14 340 
1914 
57 l 08 
44 2 >7 
12 871 
1915 
41 625 
32 490 
9 135 
1910 
34 206 
26 225 
7 981 
Die gesamte Anlageflächo in Berlin-Friedenau beträgt 5,8 f,.,. Dazu kommen ungefähr 5000 
Straßenbäunic. Besonderer Wert wurde auch in der Bcrichtszcit auf das sachgemäße Auslichten der älteren 
Baumbestände gelegt, ferner auf die Schädlingsbekämpfung (Absamnieln der Raupen), und vor allem auf 
möglichst reichliche Bewässerung auch der älteren Bäume in den Sommermonaten. 
Bei der Ausgestaltung und Bepflanzung der Anlagen wurde auf möglichste Abwechselung in der 
Art der Bepflanzung Bedacht genommen. Die hierfiir erforderlichen Gewächse wurden zum lveilaus größten 
Teil von der Gärtnerei selbst herangezogen. 
Die Regulierung des Spielplatzes an der Laubacher- und Fchlerftraste hinter dem .Friedhofe wurde 
im Jahre 1914 in Angriff genommen und fast durchgeführt. Die Arbeiten mußten jedoch infolge des Neu 
baues der Urnenhallc- und der später erfolgten Benutzung des Platzes durch die Lazarettinsassen wieder ein 
gestellt werden. 
Bon dem ständigen Personal der Gartenverwaltung >var mit dem Garten-Jnjp. Stabe ein erheblicher 
Teil zun, Heeresdienst einberufen. Der Betrieb konnte jedoch durch Einstellung von Hilfsarbeitern und 
Frauen aufrechterhalten werden. 
Beihilfen und Jahresbeiträge 
stalten gezahlt: 
<». Wohltätigkeit. 
wurden von der Gemeinde an folgende Wohlfahrtsvereine und -an- 
a) Für Gesundheitspflege. 
Freiwillige Sanitätskolonne, 
Heilstätte „Haus Schönow", 
Deutscher Verein für öffentliche Gesundheitspflege in Cüln a. Rh. 
!>) Für Kindcrsürsorgc. 
Krippe des Vaterländischen Frauenvcreins, 
Verein für Ferienkolonie», 
Knabenabteilung des Evangelischen Vereins junger Männer» 
Knabenabteilung des Fricdenauer Männerturnvereins, 
Krüppel-Heil- und Erzichungsvcrein für Berlin-Brandenburg, 
Oskar-Helenc-Hcim, 
Verein Lenzt,einr, 
Allgenieiner Deutscher Verein für Schulgesundhcitspflcge. 
c) Für sonstige Zwecke. 
Deutsche Zentrale für Jugendfürsorge, 
Kirchlicher Fraucnverein, 
Zufluchtsstätte für verirrte und gefallene Mädchen, 
Verein zur Förderung der wirtschaftlichen Selbständigeit Blinder in Berlin-Steglitz, 
Tierschutzvcrein Berlin-Steglitz, 
Waldschutzverein, 
Verein der Gartenfreunde in Bcrlin-Fricdcnau, 
Zentralstelle zur Bekämpfung der Schundliteratur, 
Wissenschaftlicher Zcntralvercin Humboldt-Akademie, 
Rettungsgesellschaft der Wassersportvcreine von Berlin und Umgegend, 
Kriegsveteranenbeihilfe. 
Dir Kosten hierfür betrugen 1913: 8146 Mk.; 1914:8220 Mk.; 1915: 5720 Mt. und 1916 : 7900 Mt.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.