Path:
Volume II. Verwaltung

Full text: Verwaltungsbericht der Gemeinde Berlin-Friedenau (Public Domain) Issue 1913 (Public Domain)

7 
II. Verwaltung. 
L Die Vertretung der gemeinde in den gkletzgebenüen und den Selbgoerwaliunss- 
Körperldiakten. 
a) Reichstag. 
Abgeordneter ist der Expedient Fritz Zubeil-Berlin (soz.). (Näheres hierüber ist im vorjährigen 
Bericht enthalten.) 
d) Landtag. 
Infolge des Todes des Landtagsabgeordneten Felisch und des Ablaufes der 21. Legislaturperiode 
des Hauses der Abgeordneten fanden am 12. März und 3. Juni Ersatz- und Neuwahlen statt. Die Wahl 
der Wahlmänner erfolgte am 20. Februar (Stichwahl 24. Februar) und am 16. Mai (Stichwahl 21. Mai). 
Bei der Neuwahl war noch eine zweite engere Wahl am 23. Mai notwendig. 
Gewählt wurde in Form der Fristwahl. 
Die nachstehende Tabelle ergibt eine Übersicht über die Wahlen der Wahlmänner in Berlin- 
Friedenau : 
Zahl der zu 
Zahl der Wähler 
Es 
Wahlmänner 
Ehren- 
An 
Zahl der 
haben 
wurden gewählt 
amtlich 
Kosten 
Wahl 
wählenden 
nach der 
Liste 
nach der 
gewählt 
tätig 
sind ent- 
Wahlbezirke 
Wahlmänner 
Stimm 
abgabe 
n'n der 
Wähler 
konser 
vativ 
liberal 
sozial- 
dem. 
waren 
Personen 
standen 
M. iPf. 
Ersatzwahl . . 
12 
33 
5621 
1727 
30,72 
2 
29 
- 
96 
898 
90 
Neuwahl ... 
23 
138 
9580 
6876 
71,77 
14 
113 
11 
161 
1100 
92 
Die Aufstellung zeigt, daß die wahlberechtigte Bevölkerung Berlin-Friedenaus überwiegend liberal ist. 
Bei der Ersatzwahl wurden der Kgl. Eisenbahnobersekretär Haseloff (kons.), bei der Neuwahl 
der frühere Pfarrer Traub (liberal) und der Amtsgerichtsrat a. D. Dr. Liepmann (liberal) als Ab 
geordnete gewählt. 
Die Wahlergebnisse in den einzelnen Abstimmungsgruppen des Wahlkreises Teltow—Beeskow— 
Storkow—Berlin-Wilmersdorf zeigen die folgenden Tabellen. 
A. Ersatzwahl. 
Gruppe 
Abgegebene 
Stimmen 
Es entfiel 
Kand 
Haseloff 
konservativ 
:n auf den 
thaten 
Traub 
liberal 
Bemerkungen 
I. Cöpenick 
130 
42 
88 
II. Königswusterhausen 
257 
86 
171 
III. Berlin-Lichterfelde 
258 
132 
126 
IV. Berlin-Tempelhof 
207 
162 
45 
V. Berlin-Wilmersdorf 
215 
190 
25 
Hierzu gehört Berlin-Friedenau 
Summa 
1067 
612 
455 
B. Neuwahl. 
Gruppe 
Abgegebene 
Stimmen 
Es entfiel 
Kan dt 
Liepmann 
und Traub 
liberal 
en auf die 
baten 
Gerhardt 
u. Haseloff 
konservativ 
Bemerkungen 
I. u. II. Berlin-Wilmersdorf 
532 
458 
74 
Hierzu gehört Berlin-Friedenau 
III. Berlin-Lichterfelde 
232 
128 
104 
I V. Grünau 
155 
59 
96 
V. Cöpenick 
106 
103 
3 
VI. Berlin-Steglitz 
262 
200 
62 
VII. Berlin-Tenipelhof 
209 
78 
131 
VIII. Beeskow 
145 
26 
119 
Summa 
1641 j 
1052 | 
589 
Die Sozialdemokraten beteiligten sich nicht an den Wahlen der Abgeordneten. 
c) Zweckverband Groß-Berlin (wie im vorjährigen Bericht), 
ä) .Kreistag (wie im vorjährigen Bericht).
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.