Path:
Volume 51 (364)

Full text: Drucksache (Public Domain) Issue 1946/1948, 51-100 (Public Domain)

8 
über die erforderlichen Mittel zu unterbreiten 
und stellt zunächst einen Betrag von 500000,— RM 
in den Etat ein, 
(24. Sitzung vom 11. 6. 47) 
Unterabschnitt B 31 00 — Gemeinsames der 
Bibliotheken 
B 31 0» — Stadtbibliothek 
B 81 10 — Volkshochschulen 
werden unverändert genehmigt. 
(24. Sitzung vom 11. 6. 47) 
I nterabschnitt B 31 20 — Archenhold-Sternwarte 
wird genehmigt, 
mit der Maßgabe, daß die Kino-Einnahmen und 
Ausgaben in einem besonderen Wirtschaftsplan 
aufzunehmen sind. 
(24. Sitzung vom 11. 6. 47) 
Unterabschnitt B 31 63 
Zentralstelle für Zeitgeschichte 
Der Magistrat wird ersucht, 
wegen der Freigabe der Zentralstelle bei der rus 
sischen Kommandantur weiter bemüht zu bleiben 
und zu überprüfen, ob die Zentralstelle für Zeit 
geschichte, wenn die Stadt darüber die Verfü 
gungsgewalt erhält, nicht zweckmäßigerweise 
dem Leiter des Stadtarchivs unterstellt werden 
kann. 
(2*. Sitzung vom 11. 6. 47) 
Abschnitt B 32 — Helmatpllege 
Unterabschnitt B 32 00 — Allgemeine Heimatpflegc 
wird nicht genehmigt. 
Der Haushaltsansatz ist zu streichen. 
(24. Sitzung vom 11. 6. 47) 
Unterabschnitt B 32 01 
Allgemeine Heimatpflege, Naturschutz 
wird genehmigt mit der Maßgabe, daß der Unter 
abschnitt die Bezeichnung „Natur- und Landschafts 
schutz“ erhält. 
(40. Sitzung vom 17. 7. 47) 
Unterabschnitt B 32 02 — Denkmalpflege 
wird mit folgender Maßgabe genehmigt: 
Her Magistrat wird ersucht, der Stadtverord 
netenversammlung bis zum 1. 10. eine Vorlage 
zu machen, in der 
1. ein Überblick über die noch vorhandenen 
kunsthistorischen Denkmäler gegeben wird, 
2. ein Verzeichnis über die nach Auffassung 
des Magistrats zu beseitigenden Denkmäler 
aufpestellt wird, 
3. eine Eingliederung der Denkmalspflege neu 
geregelt wird. 
(40. Sitzung vom 17. 7. 47) 
Unterabschnitt B 82 10 
Gemeinsames der Heimatmuseen 
wird nicht genehmigt. 
Der Unterabschnitt B 32 10 ist zu streichen, dafür 
ist nachträglich im Unterabschnitt B 30 00 — 
\bt. für Volksbildung (Allgemeines) — unter 
Haustialtsstelle 390 der Ansatz von 2000.— RM auf 
12 000,«- RM. insbesondere für die Zwecke der 
Heinintpflege zu erhöhen. 
(24. Sitzung vom II. 6. 47) 
Unterabschnitt B 32 11 — Märkisches Museum 
wird mit folgender Änderung und Auflage genehmigt: 
1. die Ilaushallsstelle 301 - Beschaffung von Bü 
chern usw.—ist von 40 000,— RM auf 100000,— RM 
zu erhöhen; 
2. der Magistrat ist zu ersuchen, der Stadl 
nelenversammlung eine Vorlage für die 1 
einer Ankaufskommission für Kunstgegei 
zu machen. Außerdem wird die Anregtr’ 
geben, mit den Museumsverwaltungen 
bindung zu treten, um einen gemeinsam« 
tausch der Fachkräfte in die Wege zu le®, 
(27. Sitzung vom 2** 
Unterabschnitt B 32 12 — Ermeler-Haui.’ 1 
wird genehmigt, • 
mit der Maßgabe, die Haushaltsstelle S 
10 000,— RM zu streichen, weil sie ihre Eri • 
bereits in dem genehmigten Etat des Mär 
Museums findet. | 
(27. Sitzung vom 2. 
-X ' 
tt B 33 — Sport 1 
Abschnitt 
Unterabschnitt B 33 00 
il 
Sportwesen-Vrrwaltung und sladleigene Spor; 
wird mit folgender Änderung und Maßgej* 
nehmigt: 
1. Bei der Haushaltsstelle 036 — " *• 
(Einnahme) sind 40 000,— RM zu streich« 
2. Bei der Ilaushallsstelle 177 — 
(Ausgabe) sind 20 000,— RM zu streichet) j 
3. Die beim Unterabschnitt B 30 10 — /i« 
düngen für Verbände und Institute — ge | 
nen 10 000 RM sind in den Unterabschnitt q 
zu übernehmen. Der Magistrat wird ersu 
zum 1. 10. 1947 eine Vorlage zur Kenntni^ 
einzureichen, welche städtischen Jugendhe, | 
früher bestanden haben, wie sie auszubam , 
in welchem Umfange sie genutzt werden j 
und welche Kosten dabei entstehen. ^ 
(24. Sitzung vom 2 
(40. Sitzung vom t’ 
Abschnitt 34 — Förderung dar Jngondarrb 
Unterabschnitt B 34 00 — Uauptjagendanse' 
wird genehmigt mit folgender Maßgabe: t 
1. Im Hauptjugendamt ist eine Untern) 
Jugendpflege einzurichten. Der Unterai 
B 34 00 ist in Verbindung mit dem Haup 
pflegeamt auf das Hauptjugendamt zi ■ 
tragen. |jj 
2. Ein Betrag in der Größenordnung von 2< 
Reichsmark ist für Jugendpflegearbeit, 
setzen, wovon etwa die Hälfte zur Untere 
der neu zugelassenen Jugendorganisation 
stimmt ist. 
3. Der Magistrat wird ersucht, bis zum 1. 1 
schlage zu machen, wie die neue AP 
Jugendpflege im Hauptjugendamt aufgeba. 
den soll. 
(40. Sitzung vom IT, 
Unterabschnitt B 36 00 
Allgemeine Kunstangelegenheiten 
wird mit folgender Änderung nach dem neuj 
Haushaltsplanentwurf genehmigt: ä 
Der Gehaltsansatz ist von 139900,— I| 
40100,— RM zu ermäßigen. 
Der Gesamtausgabenansalz beträgt infols< 
182 410,— RM statt 101 610 - RM (aller Eit 
(40. Sitzung vom 
■ 
Abschnitt 36 — Darstellende Konst 
Unterabschnitt B 36 00 — Bühnenwesei*. 
wird mit folgender Änderung genehmigt: 1 
1. die Bemerkung über die zentrale Beseht 
stelle im Unterabschnitt B 36 00 ist zu st * 
und in den Unterabschnitt B 36 10 einzus^
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.