Path:
Volume 1 (1-7)

Full text: Drucksache (Public Domain) Issue 1946/1948, 1-50 (Public Domain)

7. Antrag gern; 
Die Fraktion der Christlich-Demokratischen Union beantragt, die Stadt 
verordnetenVersammlung wolle beschließen; 
Die Alliierte Kommandantur möge alsbald die Erlaubnis zur Bildung 
von Jugendorganisationen erteilen, sofern diese die Gewähr für eine 
unparteiische demokratisch - antifaschistische Erziehung der Jugend bieten 
Begründung: 
Die von den Besatzungsmäcbten in Berlin genehmigten Magistrats 
jugendaussebüsse haben während der Zeit ihres Bestehens die ihnen gestellten 
Aufgaben nur zum Teil erfüllen können Insbesondere vermochten ti» nicht, 
der Jugendarbeit eindeutige und klare Erziehungsideale vorzustellen. 
Um die Jugend zu verantwortungsbewußten Menschen zu bilden, halten 
wir es für notwendig, verschiedenartige und selbständige Jugendorgani 
sationen zuzulassen. Diese Organisationen werden die Aufgabe haben, d'l 
Jugend aus dem Geiste der in unserem Volke lebendigen großen religiösen, 
sittlichen und weltanschaulichen Ideen zu formen, damit die Jugend zu freien 
und verantwortungsbewußten Menschen heranwachse. 
Zur Erfüllung gemeinsamer Aufgaben sollten sich daher die von der 
Alliierten Kommandantur genehmigten Jugendorganisationen zu einem Dach- 
verband zusammenschließen. 
Berlin, den 10.12.1946. 
Landsberg, Keul 
und die übrigen Mitglieder der Fraktion 
der Christlich-Demokratischen Union 
' ... • ■ • I
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.