Path:
Volume 131 ([954-1005])

Full text: Drucksache (Public Domain) Issue 1946/1948, 101-150 (Public Domain)

20 
werden konnte. Wie aus den Ausführungen zu ent 
nehmen, haben wir die Vorarbeiten für die Rückgabe 
der Grundstücke, die u. E. nur nach Maßgabe des künf 
tigen Wiedergutmachungsgesetzes erfolgen kann, weit 
gehend gefördert. 
Wir bitten, Punkt 1 des Beschlusses vom 26. Februar 
1948 — Vorlage Nr. 92/692 — für die Stadtverordneten 
versammlung als erledigt anzusehen. 
Berlin, den 5. August 1948 
Magistrat von GroB-Berlin 
L. Schroeder Dr. Haas 
Hanpigrundstücksamt 
HGrund 6 — 22101 
Zusammenstellung vormals jüdischer Grundstücke 
Anlage zur Vorlage an 
die StW vom 2. 8. 1948 
A. der jüdischen Gemeinde (lfd. Nr. 1—21 der Liste) 
B. jüdischer Privatpersonen (lfd. Nr. 22—78 der Liste) 
Lfd. 
Nr. 
Grundstücksiage, 
-art und -zusfand 
jetzige 
Nutzung 
Stellungnahme 
und zwa 
künft. städt. 
Verw.-Zweck 
les HPla, 
r: 
kann 
/Rück 
gabe 
erfolgen? 
Verws 
der Grm 
dur 
Treu 
händer 
Schweig 
Itung 
idstücke 
ch: 
Stadt 
Ertrags 
verhältnisse 
(Überschuß 
oder 
Zuschuß) 
Bemer 
kungen 
1 
2 
3 
4 
5 
6 
7 
8 
9 
A. Ankäufe von der Jüdischen Gemeinde 
1 
2 
3 
4 
5 
6 
7 
8 
9 
10 
11 
Berlin N 24, 
Gr. Hamburger Str. 26, 
ehern. Altersheim und 
Begräbnisplatz, 
zerstört 
keine 
Friedhof 
in öffentliche 
Grünfläche 
einbeziehen 
? 
ja 
Zuschuß 
ca. 110,— 
Berlin N 24, 
Auguststr. 14-16, 
ehern. Kinderheim, 
teilweise zerstört 
städt. Schule, 
auch künftig 
? 
ja 
Zuschuß 
ca. 3 000,— 
ca. 87 000,— 
Berlin N 24, 
Auguststr. 17, 
Wohngebäude, 
gering beschädigt 
Miet 
wohnungen 
ja 
ja 
Überschuß 
ca. 1600,— 
Berlin C 2, 
Kaiseratr. 29/30 
(jetzt Jakobystraße), 
ehern. Synagoge und 
Schule, zerstört 
keine 
ggf. Straßen- 
durchbruch 
ja 
Zuschuß 
ca. 117,— 
Berlin NO 55, 
Rykestr. 63, 
Synagoge und W T ohn- 
gebäude, unbeschädigt 
durch 
Jüd. Gemeinde, 
in Eigen 
bewirtschaf tg. 
ja 
* 
Berlin N 58, 
Schönhauser Allee 22-25, 
ehern. Altersheim und 
Friedhof. Nebengebäude 
teilzerslörl 
durch Polizei 
dienststellen, 
auch künftig 
Friedhof 
in Grünfläche 
einbeziehen 
? 
Berlin NO 55, 
Greifswald. Str. 138-141, 
Geschäftsgrundslück, 
Bauten zerstört 
Lagerplätze 
ja 
ja 
? 
Berlin N, 
an der Kniprodestraße, 
zwischen Storkower 
und Gürlelstraße, 
Kleingartenland 
Kleingärten 
Dauer- 
kleingärlen 
ja 
Berlin-Charlottenburg, 
Schul str. 7, 
ehern. Synagoge, 
zerstört 
keine 
ja 
ja 
Zuschuß 
ca. 5,— 
Eingetragener Eigentümer ist die Jüdische Gemeinde. Lt. Feststellung aus den Grund 
akten konnte die Auflassung nicht statlfinden, da die Ausübung des Vorkaufsrechts 
vcr der Genehmigung des Kaufvertrages als ungültig angesehen wurde. 
Berlin-Charlottenburg, 
Pestalozzis tr. 14/15, 
Mietwohngrundstück, 
teilbeschädigt 
Miet 
wohnungen 
und teilweise 
unentgeltlich 
durch Jüdische 
Gemeinde 
ja 
ja 
teil 
weise 
Berlin-Spandau, 
Feldstr. 8, 
ehern. Altersheim, 
keine Schäden 
Mietwohnhaus 
ja 
t 
z. Z. 
Zuschuß, 
infolge 
größerer 
Instand 
setzungen 
Überschuß 
ca. 1500,— 
Instand 
setzungs 
kosten
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.