Path:
Volume X. Schiedsmannswesen

Full text: Verwaltungsbericht der Gemeinde Boxhagen-Rummelsburg (Public Domain) Issue 1905/1909 (Public Domain)

42 
Als Schiedsmannsbeamte waren während der Berichtszeit tätig: 
Name: Wahlperiode: 
1. Bezirk: Hagen, Lehrer, Schiedsmann 12.10.05—11.10.08 
W. Schumann, Lehrer, Schiedsmann 31. 12, 08—30. 12. 11 
Riedel, Bnchbindermeister, Stellvertreter 12. 10. 05—11. 10. 08 
„ „ „ 14. 11. 08—13. 11. 11 
2. Bezirk: Stiebing, Eigentümer, Schiedsmann 12. 10. 05—11. 10. 08 
„ „ „ 14. 11. 08—13. 11. 11 
Hagen, Lehrer, Stellvertreter 12. 10. 05—11. 10. 08 
W. Schumann, Lehrer, Stellvertreter 13. 12. 08—13. 12. 11 
3. Bezirk: Hanke, Eigentümer, Schiedsmann, 12. 10. 05—11. 10. 08 is. ir. « »er». 
Wischer, Lehrer, „ 24. 3. 06—23. 3. 09 
Grimm, Rektor, Stellvertreter 12. 10. 05—11. 10. 08 
„ „ „ 24. 11. 08—23. 11. 11 
4. Bezirk: Grimm, Rektor, Schiedsmann, 12. 10. 05—11. 10. 08 
„ „ „ 24. 11. 08—23. 11. 11 
Leppelt, Lehrer, Stellvertreter 12. 10. 05—11. 10. 08 Wunsch-ntbund! 
Gamper, Eigentümer, Stellvertreter 16. 10. 07—15. 10. 10 
Übersicht über d i e Tätigkeit der Schiedsmänner. 
Kalenderjahr 
Bürgerliche Rechtsstreitigkeiten 
Beleidigungen und Körperverletzungen 
Zahl der 
Lachen 
überhaupt 
Zahl der 
Sachen, in 
denen beide 
Teile zur 
Sühnever 
handlung 
erschienen 
Von der 
nebenbezeich- 
neten Sache 
sind durch 
Vergleich 
erledigt 
Zahl der 
Sachen 
überhaupt 
Zahl der 
Sachen, in 
denen beide 
Teile zur 
Sühnever 
handlung 
erschienen 
Von den 
nebenbezeich- 
neten Sachen 
sind durch 
Vergleich 
erledigt 
1905 
80 
27 
13 
1906 
1 
1 
1 
70 
32 
17 
1907 
— 
— 
— 
63 
30 
17 
1908 
— 
— 
— 
55 
30 
20 
XI. Orcienllicke Gerichte. 
Bis zum 1. Juni 1906 gehörte unser Ort, von Grundbuchsachen abgesehen, ausschließlich zum 
Amtsgericht I I und Landgericht II in Berlin. Mit diesem Zeitpunkt ist eine anderweite Abgrenzung 
der Gerichtsbezirke eingetreten und gehört jetzt der Ortsteil innerhalb der Ringbahn zum Bezirke des 
Amtsgerichts Berlin-Mitte und des Landgerichts I Berlin und der Ortsteil außerhalb der Ringbahn 
zum Bezirke des Amtsgerichts Lichtenberg und des Landgerichts III Berlin. 
Ein Teil der Hönower Wiesen gehört auch noch gegenwärtig zum Grundbuchbezirk des Amts 
gerichts All-Landsberg. 
Unsere Bestrebungen, gelegentlich der Neueinteilung der Gerichtsbezirke in und um Berlin ein 
eigenes Amtsgericht zu erhalten, sind leider von keinem Erfolge gewesen. 
Die alljährlich zur Auswahl von Schöffen und Geschworenen aufzustellenden Listen wiesen für 
den hiesigen Ort folgende Anzahl geeigneter Personen nach: 
im Jahre 1905 644 
„ „ 1906 für Berlin-Mitte 266 
„ Lichtenberg 1307 1573
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.