Path:
Volume XVIII. Gesundheits- und Wohlfahrtspflege

Full text: Verwaltungsbericht der Gemeinde Boxhagen-Rummelsburg (Public Domain) Issue 1905/1909 (Public Domain)

— 136 — 
Von den Krankenhauspatienten wurden verpflegt: 
1905/06 
1906/07 
1907/08 
1908/09 
1. 
auf Kosten der Gemeinde .... 
46 
86 
70 
54 
2. 
auf Kosten von Krankenkassen und Armenverbänden 102 
111 
128 
134 
3. 
unentgeltlich behandelt 
1 
9 
4 
2 
4. 
Selbstzahler 
29 
32 
40 
42 
5. 
Gesamtzahl der Patienten aus dem 
Ort 178 
208 
242 
232 
6. 
Anzahl der Verpflegungstage. . . 
4 071 
4 852 
6 799 
4 430 
4. 
Gemeinde- und Pflegehaus. 
Eine gleiche segensreiche Tätigkeit, wie das Krankenhaus, hat auch das Gemeinde- und Pflege 
haus, dem außer dein Schwestcrnheim eine Krippe, Kleinkinderschule und ein Kinderhort angegliedert 
sind, entfaltet. 
Über die Kinderbewahranstalten wird unter besonderem Abschnitt berichtet werden. 
Von der Tätigkeit der Gemeindeschwestern ist folgendes zu sagen: 
Es wurden ausgeführt: 
1905/06 
1907/08 
1908/09 
1. Kranken- und Armenbesuche .... 
1 548 
1 105 
2 076 
2. Pflegegänge 
6 100 
5 499 
6 333 
3. Vermittlungsgänge 
. . 520 
506 
851 
4. Nachtwachen 
89 
103 
6 Abgegebene Suppenportionen . . . 
1 344 
1 214 
1 481 
Der Personalbestand des Kranken-, Gemeinde- 
und Pflegehauses war folgender: 
1905 
1906 
1907 
1908 
a) Arzte 
. . 1 
1 
1 
1 
b) Verwaltungsbeamte 
. . 1 
1 
1 
1 
c) Oberschwester 
. . 1 
1 
1 
1 
d) Krankenhausschwestern 
, . 3 
4 
4 
4 
e) Gemeinde-Pflege-Schwestern. . . . 
. . 2 
3 
4 
s) 
f) Krippenschwestern 
. . 1 
1 
1 
1 
g) Kleinkinder-Lehrerin 
. . 1 
1 
1 
1 
h) Knabenhort-Leiter 
. . 1 
1 
1 
1 
i) Müdchenhort-Leiterin 
. . 1 
1 
1 
1 
k) Wärter 
. . 2 
2 
2 
2 
1) Wärterinnen 
. . 2 
2 
2 
o 
in) Stationsmndchen 
. . — 
— 
1 
i 
n) Köchinnen und Dienstmädchen . . . 
. . 5 
6 
6 
7 
u) Heizer 
. . 1 
1 
1 
i 
p) Kartoffelschäler 
. . 1 
1 
1 
i 
q) Scheuerfrauen 
. . 1 
1 
2 
2 
r) Aushilfen 
. . 2 
2 
3 
3 
ä. Impfwesen. 
Die Funktionen des Impfarztes für unsern Ort übte während der Verichtsperiode der prakt. 
tr. Banselow aus. Zur Vornahme der Impfungen waren Schulturnhallen zur Verfügung gestellt. 
Die Zahl der Impflinge betrug: 
1905 
1906 
1907 
1908 
a) für die Erstimpfung 
. . 846 
1 645 
2 014 
2 159 
b) für die Wiederimpfung 
. . 563 
71.3 
712 
819 
«. Bekämpfung der Kindersterblichkeit. 
Zur Bekämpfung der Kindersterblichkeit sind vom l. Juli 1907 ab alle im hiesigen Gemeindebezirk 
in entgeltlicher oder unentgeltlicher Pflege befindlichen Halte- und Pflegekinder und die bei der Mutter 
oder sonstigen Verwandten befindlichen unehelichen Kinder einer unentgeltlichen, regelmäßig wieder-
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.