Path:
Volume Sechster Abschnitt. Gemeinde-Verwaltung

Full text: Verwaltungsbericht der Landgemeinde Steglitz (Public Domain) Issue 1875-1909 (Public Domain)

Oemeinde-Verwaltung. 
53 
<9 
Dienststellung 
der 
Beamten 
ftnfangs- 
gehalt 
fDk. 
1 ftzSchst- 
j gehalt 
Mk. 
Vas 
büchst- 
gehalt 
wird 
erreicht 
nach 
fahren 
Woh 
nung»' 
geld bzw. 
<X»oh- 
nungs- 
geld- 
Zuschuß 
Mk. 
Zulagen 
4. Gemeinde - Obersekretär . 
3 400 
5 600 
18 
Nach 2, 4, 6 und 8 Jahren je 
S. Gemeinde-Sekretäre. . . 
3 000 
5 000 
18 
300 TDk., nach io, 12, 14, 16 
und 18 Jahren je 200 TDk. 
Nach 2 u. 4 Jahren je 300 fDk., 
B 
6. Bureau- und Kassen - 
Assistenten 
2 600 
3 900 
16 
alsdann von 2 zu 2 Jahren 
je 200 N)k. 
Nach 2 u. 4 Jahren je 200 fßk., 
alsdann von 2 zu 2 Jahren 
C 
7. Bureau-Anwärter .... 
je ISO 7Vk. 
8. Kathausverwalter und 
Lotenmeister 
1800 
2 700 
12 
Dienst 
wohnung 
Von 2 zu 2 Jahren je ISO TDk. 
9 s. Polizei-Wachtmeister . . 
2 200 
3100 
12 
— 
Desgl. 
b. Polizei-Sergeanten, Voll 
ziehung» - Beamte . . . 
1950 
2 650 
14 
Von 2 zu 2 Jahren je 100 7I3k. 
c. Steuereinzieher 
1 950 
2 650 
14 
— 
Desgl. 
(erhalten das Gehalt der Polizei- 
Sergeanten. außerdem 200 N>k. 
nicht pensionsfähige Lulage) 
10. Sefangenenwärter.... 
1 550 
2250 
14 
Desgl. 
Desgl. 
II. Schuldiener 
1300 
2 000 
14 
Desgl. 
Desgl. 
>2. Nachtwächter 
1300 
1900 
12 
-- 
Desgl. 
13. ßemeindeboten .... 
1400 
2 000 
12 
— 
Desgl. 
E 
14. TNaschinenführer der 
Pumpstation 
2 200 
3 100 
12 
Dienst 
wohnung 
Von 2 zu 2 Jahren je ISO Mk. 
iS. Reizer der Pumpstation . 
1600 
2 200 
18 
— 
»» 0 f f 3 ,, »» 100 »» 
16. Aufseher und Obergärtner 
1 800 
2 600 
16 
— 
.. 2 „ 2 ,. „ 100 „ 
Anmerkungen: 
Zu C Diese Stellen sind durch Beschluß der Gemeinde -Vertretung vom >2. Februar 1904 auf 
gehoben. 
Zu D 8 Daneben freie Reibung und Dienstkleidung. Die Dienstwohnung, Reibung und Dienst 
kleidung wird bei der Pensionierung mit S00 N)k. in Anrechnung gebracht. 
Zu O 9s Daneben freie Dienstkleidung, welche bei der Pensionierung mit 150 N)k. in Anrechnung 
kommen soll. 
Zu D 9 b Daneben freie Dienstkleidung. Die Dienstkleidung wird bei der Pensionierung mit 
110 Tßk. in Anrechnung gebracht. 
Zu D 9c Desgl. 
Zu D 10 Daneben freie Reizung und Dienstkleidung. Dienstwohnung, Reizung und Dienstkleidung 
werden bei der Pensionierung mit 400 N3k. in Anrechnung gebracht. Ferner Dransport- 
Entschädigung, Vergütung der Gefangenen-Kost zum Darifsatz, welche nicht pensions- 
fühig sind. 
Zu D II Daneben freie Feuerung. Dienstwohnung und Feuerung werden bei der Pensionierung 
mit 000 N)k. in Anrechnung gebracht. 
Zu D 12 Daneben freie Dienstkleidung. Der Wert derselben ist nicht pensionsfähig. 
Zu O >3 Desgl. 
Zu EI4 Daneben freie Reizung. Für die dem TNaschinenführer gewährte Dienstwohnung und 
Reizung sind 200 TDk. von dem vorbezeichneten Gehalte in Abzug zu bringen. 
Zu EIS Falls den Reizern Dienstwohnung und freie Reizung gewährt wird, sind dafür 200 A3k. 
von dem vorbezeichneten Gehalte in Abzug zu bringen.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.