Path:
Volume Dreiundzwanzigster Abschnitt. Steuerwesen

Full text: Verwaltungsbericht der Landgemeinde Steglitz (Public Domain) Issue 1875-1909 (Public Domain)

480 
vreiundzwanzigster Abschnitt: 
Ergebnisse der Veranlagung zur Klassensteuer 
unci zur klassifizierten Einkommensteuer in den Steuerjahren 1877 bis 1891. 
Steuer- 
jähr 
Sin- 
wohner- 
zahl 
nach der 
Personen 
stand», 
aufnähme 
e s 
'lud v 
er a 
n I a g t 
Gesamt 
betrag 
jur Klassensteuer 
zur 
klassifizierten 
einkommen- 
(teuer 
in den Stufen 1—2 
(420—900 M 
einkommen) 
in den Stufen 3—10 
(900 -3000 M 
einkommen) 
Zusammen 
der 
Zen- 
fiten 
der 
Steu 
ern 
M 
Zen= 
fiten 
Steuer 
betrug 
M 
Zen. 
fiten 
Steuer 
betrug 
M 
Zen- 
fiten 
Steuer 
betrug 
M 
Zen 
fiten 
Steuer 
betrug 
M 
1877 
5 253 
786 
3 567 
522 
10 587 
1 308 
14154 
48 
6 338 
1351 
20 492 
,878 
5 870 
804 
3 642 
588 
13 236 
1 392 
16 878 
45 
6 660 
1437 
23 538 
,879 
6146 
827 
3 744 
643 
14 478 
1 470 
18 222 
52 
7 758 
1522 
25 980 
1880 
6188 
787 
3 621 
636 
15 036 
1423 
18 657 
66 
9 414 
1489 
28 071 
1881 
6 417 
824 
3 783 
659 
15 921 
1483 
19 704 
64 
8 472 
1547 
28176 
1882 
6 677 
869 
3 879 
671 
16 806 
1540 
20 685 
— 
— 
— 
— 
1883 
7 054 
873 
3 972 
693 
17 088 
1566 
2,060 
— 
— 
— 
— 
1884 
7 454 
956 
4 212 
735 
18 426 
1 691 
22 638 
— 
— 
— 
— 
1885 
7 836 
1055 
4 803 
768 
19 872 
1823 
24 675 
— 
— 
— 
— 
1886 
8 308 
1177 
5 448 
8,1 
21 378 
1988 
26 826 
— 
— 
— 
— 
1887 
8 987 
1301 
5 979 
866 
22 521 
2167 
28 500 
— 
— 
— 
— 
1888 
9 711 
1427 
6 477 
907 
23 361 
2 334 
29 838 
— 
— 
— 
. 
1889 
10 278 
1576 
7 107 
948 
24 861 
2 524 
31968 
— 
— 
— 
— 
1890 
11 190 
1446 
6 0,8 
1376 
30 954 
2 822 
36 972 
— 
— 
— 
— 
1891 
12 427 
162, 
6 720 
1462 
34 959 
3 083 
41679 
362 
59 652 
3 445 
101 331 
z. Einkommensteuer. 
Oie Linkommensteuerkratt cier Steglitzer Bevölkerung ist seit dem Inkraft 
treten cies Einkommensteuergesetzes vom 24. Juni 1891. abgesehen von kleineren 
Schwankungen, andauernd erheblich gestiegen. 
Diese Steigerung erstreckt sich sowohl auf cien Anteil cier einkommen- 
steuerpflichtigen Personen an cler Sesamtbevölkerung als auch auf clen Steuerertrag. 
während im Jahre 1892 von 100 Einwohnern 59,28 und von 100 Einzeln- 
steuernden 46,68 einkommensteuerpflichtig waren, stiegen diese Wahlen im Jahre 
1908 auf 80,22 und 65.59. Oer Anteil der Linkommensteuerpflichtigen an der 
Sesamtbevölkerung betrug 1908 im Preußischen Staat durchschnittlich 52,78 %, 
und zwar in den Landgemeinden 43,43 %, in den Städten 63,54 °/ 0 . Oer Anteil 
ist am niedrigsten im Regierungsbezirk Allenstein mit 18,94 %, am höchsten im 
Stadtkreise Berlin mit 70,40 %• Dun kann man aus dem hohen Anteil der ein- 
kommensteuerpflichtigen Personen in Steglitz allerdings nicht ohne weiteres einen 
Rückschluß auf die -Wohlhabenheit der Bevölkerung ziehen. Oer Anteil beträgt 
z. B. in dem fast ausschließlich von wohlhabenden bewohnten Steuerbezirk I nur 
76,51 %. dagegen in dem hauptsächlich von Minderbemittelten bewohnten Steuer- 
bezirk II 84,48 % (vergl. die Übersicht). 
Diese Erscheinung sindet ihre Begründung darin, daß in den Bezirken 
mit wohlhabender Bevölkerung häusliches Dienstpersonal in erheblicher Anzahl 
vorhanden ist. welches fast ausnahmslos nicht einkommensteuerpflichtig ist. In 
den Bezirken mit überwiegender Arbeiterbevölkerung ist dagegen ein größerer
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.