Path:
Volume Sechzehnter Abschnitt. Militär-Angelegenheiten

Full text: Verwaltungsbericht der Landgemeinde Steglitz (Public Domain) Issue 1875-1909 (Public Domain)

398 
Sechzehnter Abschnitt: 
Die Tahlung erfolgt jedoch nur gegen "Rückgabe der betreffenden einquarticrungs-Billets. 
Wird die Vergütigung nach erfolgter Bekanntmachung nicht innerhalb 4 Wochen abgeholt, 
so wird angenommen, daß die betreffenden Quartierträger auf die ihnen zustehende Vergütigung 
zu Gunsten der hiesigen Armenkasse verrichten. 
8 ö. 
Die Bequartierung erfolgt ohne Unterschied nach der Reihenfolge der Rausnummern. 
Die Linquartierungs-Kommission muß auf Antrag wegen eines Codesfalles, einer schweren Krankheit, 
eines Wochenbettes oder aus sonstigen erheblichen Gründen einen Einquartierungspflichtigen mit 
Natural-Linquartierung verschonen, jedoch ist derselbe bei nächster Gelegenheit zur Nachholung 
seiner Pflichten verbunden und dazu anzuhalten. 
8 7. 
Den Quartierträgern ist gestattet, ihre Verbindlichkeit durch Gestellung anderweitiger 
Quartiere zu erfüllen. 
Dieselben müssen jedoch den gesetzlichen Anforderungen entsprechen, bei der Linquar- 
tierungs-Kommission angemeldet und von dieser geprüft werden. 
Erfolgt die Annahme solcher Quartiere, so übernimmt der Inhaber des Quartiers die Qb- 
liegenheiten des ursprünglich Verpflichteten. 
Segen die das Quartier als ungeeignet zurückweisende Verfügung der Einquartierung». 
Kommission findet eine Berufung nicht statt. 
8 8. 
(Jeder zur Quartierhergabe Verpflichtete muß die ihm vermittels eines mit dem Gemeinde- 
stempel versehenen Quartier-Billetts zugewiesene Einquartierung aufnehmen und ist unter keinen 
Umständen berechtigt, dieselbe aus irgend einem gründe abzulehnen. 
Wird die Annahme dennoch verweigert oder wohnt der quartierpflichtige Gebäudebesitzer 
nicht im hiesigen Orte und hat er für Unterbringung der ihm zugeteilten Mannschaften nicht ander- 
weit Sorge getragen, so sorgt die Einquartierungs-Kommission ohne weiteres für das Unterkommen 
der betreffenden Einquartierung auf Kosten des Verpflichteten, welche nötigenfalls im Wege der 
Exekution beigetrieben werden. 
8 0- 
Umquartierungen dürfen ohne Genehmigung der Linquartierungs-Kommission weder von 
den Quartiergebern noch vom Militär bewirkt werden. 
8 >o. 
Alle Beschwerden über mangelhafte und nicht vollständige Quartierleistung hat die Ein- 
quartierungs-Kommission sofort ohne Aufenthalt zu erledigen. 
Beschwerden der Quartierträger sind ebenfalls bei der Einquartierungs-Kommission anzu 
bringen, welche dieselben in Gemeinschaft mit dem Cruppen-Befehlshaber, bezüglich mit dem 
Fourier.Offizier zu erledigen hat. 
§ ii. 
Dieses Statut tritt nach erfolgter Bestätigung des Kreisausschusses in Kraft. 
Steglitz, den 3. März 1876. 
Die Gemeinde-Vertretung. 
Das vorstehende Statut wird auf Grund des § 7 des Reichs-Gesetzes vom 25. (Juni >868. 
betreffend die Quartierleistung für die bewaffnete Macht während des Friedenszustandes, in Ver- 
bindung mit dem § 135 XX. Nr. S der Kreisordnung vom 13. Dezember 1872 von Kommunal-Auf- 
sichtswegen hierdurch bestätigt. 
Berlin, den II. April 1876. 
Der Kreis -Ausschuss des Kreises Celten». 
Prinz Randjery, Landrat.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.