Path:
Volume Fünfzehnter Abschnitt. Gewerbliche und sozialpolitische Angelegenheiten

Full text: Verwaltungsbericht der Landgemeinde Steglitz (Public Domain) Issue 1875-1909 (Public Domain)

Gewerbliche und sozialpolitische Angelegenheiten. 
359 
1. im ersten Halden Jahre cler fDitgliedsctjaft im zwanzigfachen Letrage 
cles für die Lernessung des Krankengeldes mastgebenden durchschnitt 
lichen 'Cageloljnes; 
2. vom zweiten halben Jahre der Mitgliedschaft im vierzigfachen Letrage 
des für die Lernessung des Krankengeldes mastgebenden durchschnitt 
lichen Dagelohnes. 
Den Kassenmitgliedern wird für die in ihrem flaushalte lebenden Familien 
angehörigen. nämlich Ehefrauen und nicht erwerbsfähigen Kindern, sofern diese 
nicht selbst einer Krankenkasse angehören, gewährt: 
1. für den Dodesfall der Ehefrau ein Sterbegeld in flöhe von zwei Drittel. 
2. für den Dodesfall eines Kindes nach erreichten, jedoch nur bis zum 
Ablauf des schulpflichtigen Alters, ausgenommen im Falle seit der 
Schulentlassung bestandener dauernder Erwerbsunfähigkeit, ein Sterbe 
geld in flöhe der flälfte, 
3. für den Dodesfall eines Kindes vor schulpflichtigem ftlter ein Sterbe 
geld in flöhe von einem Drittel 
des für das Mitglied festgesetzten Sterbegeldes. 
ftn Leiträgen werden 4 : V4% des durchschnittlichen Dagelohnes erhoben. 
ssahr 
d 
fDitg 
m 4 n 
:cchl 
2T 
ieder 
T* 
£rh 
kung 
"’lfdT 
ran- 
»falle 
H|id) b 
Kran 
tac 
männ 
lich 
ken- 
|C 
weib 
lich 
Sie 
sä 
If 
£ 
rbe- 
lle 
4t 
Summe 
der Gesamt 
einnahmen 
M 
Summe 
der Gesamt- 
ausgaben 
M 
Kcscruc- 
fonds 
1902 
285 
101 
87 
39 
1217 
855 
— 
— 
19 401,30 
10 269,65 
1903 
350 
128 
223 
83 
4186 
1697 
1 
— 
36 347,64 
26 397,64 
9 450- 
1904 
455 
162 
261 
97 
4 675 
1577 
3 
— 
24 912,30 
24 896,55 
9 450,— 
1905 
544 
262 
256 
138 
3 645 
2 632 
5 
— 
26 666,08 
22 057,71 
11 598,- 
1906 
601 
330 
309 
193 
5129 
3 542 
7 
— 
39 228,83 
31 347,83 
20 479,- 
1907 
610 
335 
320 
137 
6 630 
3 055 
6 
— 
37 066,30 
36 629,43 
19 528,50 
1908 
505 
306 
257 
128 
5146 
2 944 
5 
— 
33 871,59 
33 871,59 
19 765,80 
1909 
448 
314 
184 
136 
3 797 
3 041 
6 
i 
32 533,09 
30280,60 
20150,- 
3. Aufsicht. 
Leide Kassen unterstehen der Aufsicht des Gemeindevorstandes, die ge 
meinsame Ortskrankenkasse seit 1. November 1892 und die Getriebskrankenkasse 
seit ihrem Lestehen. In welcher Weife die Gemeindebehörde ihre Dätigkeit hier 
bei auszuüben hat. bestimmt das Gesetz und die Areustische Nusführungsanweisung 
vom 10. Juli 1892. 
1?echt zahlreich sind dabei die Streitfälle zwischen den Kassen und ihren 
Mitgliedern bzw. den Arbeitgebern gewesen, in denen die Entscheidung der Ge 
meindebehörde angerufen wurde.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.