Path:
Volume Zehnter Abschnitt. Gemeinde-Friedhof

Full text: Verwaltungsbericht der Landgemeinde Steglitz (Public Domain) Issue 1875-1909 (Public Domain)

202 
Zehnter Abschnitt: 
Gegräbnisplatz-Sebühren-Orünung. 
Aut Grund des Leschluffes der Gemeindevertretung vom 24. Mai 1899 und in Gemäßheit 
des § I des Kommunalabgabengesetzes vom 14. )JuIi 1893 rvird für den ©emeindebejirh Steglitz 
folgende Gebührenordnung erlaffen: 
8 I. 
Vom Dage der Lestätigung dieser Ordnung ab werden für die Überlassung von Grab- 
statten, sowie für die Errichtung von Denkmälern usw. Gebühren erhoben. 
8 2. 
Die Gebühren betragen: 
A. Für Grabstätten. 
I. Erbbegräbnisse. 
a) für 2 Stellen. 2.83 Meter breit, 3,7S Meter tief I0.S0 Quadratmeter, ä Quadratmeter 
40 Mark: 
b) für 3 Stellen, 3,75 Meter tief, 4 Meter breit 15 Quadratmeter, ä Quadratmeter 
40 Mark; 
c) etwaige Stempelkosten. 
Werden auf Erbbegräbnissen Gebäude mit einem Dache aufgeführt, so ist dafür eine 
Gebühr von 150 Mark außer den Kosten für die Erwerbung des Platzes ru zahlen. 
II. a) Wahlstellen I. Keihe. 
a) 1 Stelle für Erwachsene (2,80 Meter X >,40 Meter) 60 Mark; 
b) für Kinder (2,20 Meter X 0,90 Meter) 25 Mark; 
c) reservierte Wahlstellen: sub a — 75 Mark; außerdem 3 Mark Ausfertigungsgebühr und 
etwaige Stempelkosten. 
„ sub b 37,50 Mark; außerdem 3 Mark Ausfertigungsgebühr 
und etwaige Stempelkosten. 
II. b) Wahlstellen II. Keihe. 
a) für Erwachsene (wie vor) 35 Mark; 
b) für Kinder (wie vor) 15 Mark; 
c) reservierte Wahlstellen: sub a 45 Mark; außerdem 3 Mark Ausfertigungsgebühr 
und etwaige Stempelkosten: 
„ „ sub b — 22,50 Mark; außerdem 3 Mark Ausfertigungsgebühr 
und etwaige Stempelkosten. 
III. Stellen gewöhnlicher Keihe. 
a) für Erwachsene 8 Mark (2,30 Meter lang, 1,05 Meter breit, von Mitte zu Mitte des 
Zwischenraumes der Fiügel); 
b) für größere Kinder, sofern sie in der Kinderabteilung bestattet werden, S Mark 
(1,57 Meter X 0.75 Meter); 
c) für kleine Kinder, sofern sie in der betr. Abteilung bestattet werden. 3 Mark 
,1.05 Meter X 0,52 Meter). 
Qrtsarmen wird eine Grabstelle kostenfrei gewährt. 
B. Denkmäler. 
Vormerkung: Für Aufstellung von Denkmälern usw. auf Lrbbegräbnisstellen ist keine be 
sondere Gebühr zu entrichten. 
I. Für Kettenständer auf Wahlstellen. 
a) für jeden Kettenständer 3 Mark (wenn nur auf einfachem Sockel, sonst 4 Mark); 
b) für das laufende Meter Lordschwellen 3 Mark, und 
c) für das Fundament pro laufendes Meter I Mark. 
II. Für Denkmäler. 
a) für Denkmäler neben dem Grabe, die stets eines Fundaments bedürfen, pro Quadral- 
meter Grundfläche des Fundaments SO Mark und die Gebühr für die besondere 
Gattung des Denkmals; 
b) für ein Denkmal von Solz 10 Mark.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.