Path:
Volume Abschnitt VII. Anhang Teil I. Geschichte der Organisation des Polizeipräsidiums III. Überblick über die Organisation im Jahre 1901

Full text: Verwaltungsbericht des Königlichen Polizei-Präsidiums von Berlin (Public Domain) Issue 1891/1900 (Public Domain)

852 
beschichte der Organisation. 
steht ein Kriminalinspektor, dem eine größere Anzahl, insgesamt 38 Kriminal 
kommissare unterstellt sind. Für die Leitung der Sittenpolizei ist ein Kriminal- 
inspektor und ein Kriminalkommissar als dessen Stellvertreter vorhanden. 
Der Abteilung V ist die Bearbeitung des Paß- und Fremdemvesens mit den 
durch die neuere Gesetzgebung bedingten Modifikationen verbliebeir. An Personal 
sind gegemvärtig ein Polizeirat als Dirigent und sechs Polizeiräte und Polizei 
assessoren vorhanden. 
Die Abteilung VI erledigt mit einem Personal von einem Polizeirat als Diri 
genten und vier Polizeiräten und Polizeiassessoren als Dezernenten hauptsächlich 
die polizeilichen Strafverfügungen für Übertretungen. 
Zur Zuständigkeit der Abteilung VII gehören endlich die höhere Polizei, das 
Preßwesen und die politischen Vereine. Das Personal der Abteilung besteht aus 
einem Geheimen Regieruugsrat als Dirigenten, zwei höheren Verwaltungsbeamten, 
einem Polizeirat und eineni Polizeiassessor als Dezernenten. 
Der Aussicht des Polizei-Präsidenten ist außerdem das mit neun höheren 
Verwaltungsbeamten besetzte Schiedsgericht für Arbeiterversicherung unterstellt. 
Neben den Abteilungen der Behörde sind endlich als besondere Geschäftsstellen 
und Bureaus zu nennen die Polizeihauptkasse, das Einwohner-Meldeamt und das 
Präsidialbureau. Die erstere umfaßt nunmehr ein Personal von 13 Kassenbeamten. 
Einwohner-Meldeamt und Präsidialbureau stehen je unter der Leiülng eines Polizei- 
rats. Eine selbständige Stellung innerhalb der Behörde nimmt ferner das der 
Leitung eines Oberinspektors unterstellte Polizeigefängnis ein. 
Die Organisation des Bureau- und Uuterbeamtenpersonals hat im Lause der 
Jahrzehnte die mannigfachsten Veränderungen erfahren, deren Einzelheiten in der 
vorstehenden Darstellung keine Erwähnung finden tonnten. An dieser Stelle mag 
hervorgehoben werden, daß gegenwärtig jede Abteilung mit einem selbständigen, 
zum Teil wiederum in sich mehrfach gegliederten Sekretariats- und Registratur- 
personal ausgestattet, daß dagegen, abgesehen von einigen Ausnahmen, die Kanzlei 
nach wie vor für die ganze Behörde einheitlich organisiert ist. Im Jahre 1901 
hatte die Behörde an Subaltern- und Unterbeamten aufzuweisen 234 Polizei 
sekretäre, 15 technische Bureaubeamte, mit Einschluß von 11 Bausekretären bei den 
Bauinspeküoneu, 95 Einwohner-Meldeamts-Assistenten, 36 Kanzlisten, 98 Hülfs- 
arbeiter, 100 Boten, Bollziehungsbeamte, Aufseher u. s. w. und 21 Lohnschreiber, 
insgesamt 599 Beamte, abgesehen von 61 Beamten der dem Polizei-Präsidium 
seit ihrer Errichtung in den 50 er Jahren untergebenen Strafanstalt Moabit. 
3. An technischen Lokalbeamten sind dem Polizei-Präsidium unterstellt 13 Kreis 
ärzte, 4 Gerichtsärzte, 5 Kreistierärzte nebst 11 Polizeitierärzten und 9 Hülfs- 
Polizeitterärzten, 11 Bauinspektoren nebst 11 Baumeistern, sowie 5 Gewerbeinspek 
toren nebst 5 Gewerbeinspektions-Assistenten und 2 Gewerbeinspektions-Assistenünnen. 
Als Exekutivorganismus steht der Behörde die Schutzmannschaft zur Ver 
fügung, die gegenwärtig, wie folgt, organisiert ist: Das Kommando führt der 
direkt dein Polizei-Präsidenten unterstellte Polizeioberst, während die Verwaltungs 
angelegenheiten der Schutzmannschaft bei der Abteilung l bearbeitet werden. Die 
Schutzmannschaft gliedert sich in 3 Polizeibrigaden, 12 Bezirkshauptmannschaften 
und 102 Polizeireviere; neben dieser Gliederung bestehen die berittene Abteilung 
und die Reserveabteilung, je unter der Führung eines Hauptmanns, sowie vier 
sogenannte Fachhauptmannschaften, nämlich das Polizei-Schiffahrtsbureau, das 
Gewerbekommissariat, das Kommissariat für öffentliches Fuhrwesen und das Kom 
missariat für Straßenbenennungs- und Beleuchtungsangelegenheiten, für Militär- 
und Gnadensachen. Das Personal der Schutzmannschaft besteht zur Zeit aus 
einem Polizeioberst, 3 Polizeimajors, 19 Polizeihauptleuten, 193 Polizeileutnants, 
einschließlich 55 interimistischen Polizeileutnants, 412 Wachtmeistern zu Fuß, 4808 
Schutzmännern zu Fuß, 18 berittenen Wachtmeistern und 220 berittenen Schutz 
männern.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.