Path:

Full text: Verwaltungsbericht des Königlichen Polizei-Präsidiums von Berlin (Public Domain) Issue 1891/1900 (Public Domain)

522 
Abteilung IV. 
Um ancs) diejenigen Landesausweisungen zu berücksichtigen, welche aus wirt 
schaftlichen Gründen l'wegen bestehender oder drohender Verannnng) erfolgen, 
wurde ferner vom Minister des Innern unterm 28. Juni 1899 bestimmt, daß in 
der vorgeschriebenen Weise sämtliche Landesverweisungen durch das Central- 
Polizeiblatt zu veröffentlichen sind mit alleiniger Ausnahme derer, die sich auf die 
alljährliche Abschiebung der ausländisch-polnischen Saisonarbeiter, sowie ans die 
Ausweisungen ausländischer Vagcrbonden und Zigeuner beziehen. Seit dem Jahre 
1895 gelangen auch die Bekanntmachungen über die gerichtlichen Beschlagnahmen 
von Druckschriften in einem besonderen Abschnitt des Central-Polizeiblattes zur 
Aufnahme. 
Ebenfalls im Jahre 1895 wurde das Central-Polizeiblatt mit der Veröffent 
lichung der Bekanntmachungen bezüglich ausländischer Verbrecher betraut. Schließ 
lich sind noch zu Anfang des Jahres 1899 die von den Bundesstaaten erfolgten 
Ausweisungen ausländischer Anarchisten hinzugekommen. 
Durch Bestimmungen der Centralinstanz ist es allen von Kommunalbehörden 
geführten Polizeiverwaltungen in den Städten zur Pflicht gemacht, auf das Central- 
Polizeiblatt zu abonnieren. Die Königlichen Polizeiverwaltungen erhalten das 
Blatt unentgeltlich. Infolge dieser Neuerungen mußte die Auflage des Central- 
Polizeiblatts nach und nach von 2400 ans 6150 Exemplare erhöht werden. 
Später ist die Auflage wieder bis auf 5800 Exemplare zurückgegangen, weil an 
scheinend kleinere Städte das Abonnement nicht mehr erneuert haben. 
Da die Arbeit inzwischen so zugenommen hatte, daß sie von den vorhandenen 
drei Bureaubeamten nicht mehr bewältigt werden konnte, wurde der Redaktion im 
Juni 1893 ein vierter 
Beamter überwiesen. Es sind bearbeitet worden im 
1891 . . 
33 041 Sachen 
1896 . . 
. 44123 Sachen 
1892 . . 
34 395 
1897 . , 
. 43 862 
1893 . . 
36 084 
1898 . . 
. 49 663 
1894 . . 
36 752 
1899 . , 
. 51 501 
1895 . . 
39 219 
1900 . . 
. 49 520 
Die Auflage betrug für das Jahr 1900 5800 Exemplare, davon wurden 
gegen Bezahlung 2203 Exemplare und unentgeltlich 3502 Exemplare abgegeben, 
so daß noch 95 Exemplare für etwaige Nachbestellungen oder sonstigen Gebrauch 
aufbewahrt werden. 
Das Blatt umfaßte an Text und Jahresregister zusamnien im Jahre: 
1891 . 
. . 1270 Seiten 
1896 . 
. , 1774 Seiten 
1892 . 
. . 1378 - 
1897 . 
. . 1873 - 
1893 . 
. . 1468 - 
1898 . 
. . 2157 - 
1894 . 
. . 1528 - 
1899 . 
. . 2055 - 
1895 . 
. . 1617 - 
1900 . 
, . 1985 - 
Es hat also seit 1890 der Text mit Register um 771 Seiten zugenommen. 
Seit dem 1. April 1899 sind diejenigen Veröffentlichungen in Wegfall ge 
kommen, welche in das Deutsche Fahndungsblatt aufgenommen werden ivergl. 
die für dieses Blatt gültigen Bestimmungen unter V, 1—7). Eine erhebliche Ver 
minderung der Geschäfte beim Central-Polizeiblatt ist damit jedoch nicht ein 
getreten.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.