Path:

Full text: Verwaltungsbericht des Königlichen Polizei-Präsidiums von Berlin (Public Domain) Issue 1891/1900 (Public Domain)

178 
Abteilung l. 
Vorhanden waren 
1891 
1892 
1893 
1894 
1896 
1896 
1897 
1898 
1899 
1900 
Droschken I. Klasse .... 
3 187 
3 328 
3 567 
4 062 
4 665* 5 224 
5 629 
6 097 
6 427 
6 698 
Droschken II. Klaffe .... 
2 460 
2 437 
2 464 
2 461 
2 372 2 289 
2 073 
1842 
1634 
1 262 
Gepäckdroschken 
14b 
14b 
148 
165 
168 
161 
160 
167 
163 
150 
Zusammen . . 
b 792 
b 910 
6 169 
6 678 
7 190 
7 674 
7 762 
8 096 
8 114 
8110 
Davon waren beteiligt: 
Konzessionäre 
2 499 
2 516 
2bb6 
2 683 
2 784 
2 989 
2 910 
2 908 
2 868 
2 809 
und zwar in Berlin wohnhast 
2 137 
2 047 
2 031 
2 087 
2 124 
2 165 
2 060 
2 040 
1 980 
1 917 
- - außerhalb wohnhaft 
362 
469 
525 
596 
660 
774 
850 
868 
888 
892 
Mit Fahrpreisanzeigern waren versehen: 
Im Jahre 
1891 
1892 
1893 
1894 
1896 
1896 
1897 1898 
1899 
1900 
Droschken I. Klasse .... 
41 
628 
1 567 
2 490 
3 619 
4 287?5 111 
6 666 
6 940 
Droschken II. Klaffe .... 
— 
— 
20 
8 
8| 3 
— 
— 
Wie sich diese Zahlen aus die einzelnen Fahrpreisanzeiger-Systeme verteilen, 
zeigt die folgende Zusammenstellung: 
Im Jahre 
1891 
1892 
1893 
1894 
1895 
1896 
1897 
1898 | 1899 j 1900 
System Westendarp und Pieper 
_ 
41 
623 
1 567 
2 436 
2 757 
3 129 
I I 
3 306 3 3591 3 610 
- Franke und Co. . . 
— 
— 
— 
— 
68 
362 
338 
430 440 473 
- Dünholter undSchölzel 
— 
— 
— 
— 
6 
340 
761 
1 138 I 613 I 644 
- Noa und Kindermann 
— 
— 
— 
— 
— 
78 
70 
170 189 209 
- Kanitzer 
— 
— 
— 
— 
-* 
— 
2 
70[ 64 104 
Während die Zahl der Droschken I. Klasse von Jahr zu Jahr zunimmt, ver 
mindert sich die der Droschken II. Klasse in auffälliger Weise. Seit dein Jahre 
1893 ist die Anzahl der Droschken II. Klasse um 1202 zurückgegangen: in den 
letzten vier Jahren sind überhaupt nur drei solche Droschken neu eingestellt worden. 
Es liegt dies hauptsächlich wohl daran, daß die Droschken I. Klasse wegen ihrer 
leichteren Bauart schneller fortbewegt werden können und deswegen sowie wegen 
ihres besseren Aussehens vom Publikum bevorzugt werden. Mit der fortschreitenden 
Verminderung der Droschken II. Klasse und der vermehrten Einstellung der bei 
einem großen Teil des Berliner Publikums recht beliebten offenen Sommer- 
Whiskys droht ein Mangel „an geschlossenen oder doch wenigstens verschließbaren 
Droschken einzutreten, ein Übelstand, welchen! durch eine neuerdings erlassene 
Bekanntmachung, nach der bis ans weiteres nur verschließbare Droschken neu ein 
gestellt werden dürfen, vorgebeugt werden soll. 
Von den 8110 Droschken, welche zum Schluß des Jahres 1900 im öffent 
lichen Fuhrbetriebc waren, gehörten zur I. Klasse 6698, zur II. Klasse 1262 und 
zu den Gepäckdroschken 150 Stück. 
Don den 6698 Droschken I. Klasse waren: 
Broughams (geschlossene Conpös) 1 487 Stück 
Broughams (die auch zu Sommer-Whiskys umgebaut 
werden können) 60 - 
Landolets 10 - 
Doppel-Kaleschen (Landauer) 356 - 
Coupö-Whiskys . . 955 - 
also zusammen . . 2 868 Stück,
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.