Path:

Full text: Verwaltungsbericht des Königlichen Polizei-Präsidiums von Berlin (Public Domain) Issue 1881/1890 (Public Domain)

Wasserverbrauch. 
457 
König- und Greifswalder Straße begrenzt wird, nur wenige Brunnen vorhanden, 
die genügend Wasser für eine Dampfspritze geben. Der östliche Theil dieses 
Bezirks ist so hoch gelegen, daß der Wasserspiegel mehr als 7 Bieter unter der 
Erdoberfläche liegt, das Wasser also von einer Spritze nicht gehoben werden kann; 
im westlichen Theil desselben aber sind die Bodenschichtungen so ungünstig, daß über 
haupt ein hinreichender Wasserzufluß nicht stattfindet. 
Die Brunnen werden jetzt ausschließlich mit gußeißerneu Gehäusen versehen, 
nach der Konstruktion des Ingenieurs Greiner. Die Saugevorrichtung für die 
Spritzen liegt bei denselben unmittelbar über der Straßenoberkante hinter einer 
leicht zu öffnenden Klappe und enthält einen Saugcstutzen für eine Dampfspritze 
und einen oder zwei für Handdruckspritzcn, von welchen jeder einzeln in Benutzung 
genommen werden kann. 
Soweit nicht andere Rücksichten in Betracht kommen, werden die neuen Brunnen 
nach einem mit der Stadtverwaltung vereinbarten Plane angelegt, so daß sie mög 
lichst vertheilt im städtischen Gebiet liegen und bei vorkommenden theilweisen Ab 
sperrungen der Wasserleitung als Wasserreserve benutzt werden können. Außer in 
derartigen Fällen werden sie bei größeren Bränden häufig auch neben der Wasser- 
leitung in Benutzung genommen. 
In der verflossenen Periode wurde bei 34 Bränden aus öffentlichen Brunnen 
Wasser durch Dampfspritzcn entnommen, bei einem Brande durch eine Hand 
druckspritze. 
Die zum unmittelbaren Anschluß der Spritzen eingerichteten Brunnen werden 
alljährlich einmal auf ihre Ergiebigkeit mittels der Dampf- bezw. Handdruckspritzen 
geprüft. 
Eine Übersicht über die vorhandenen Brunnen giebt nachstehendeZusammenstellung: 
Es waren vorhanden 
am 1. Januar 
R 0 
) r b r u n 
n c n 
Kesselbrunnen 
brauchbar für 
unbrauchbar 
für Spritzen 
Dampfspritze 
panddruckspritzc 
1881 
64 
63 
18 
809 
1882 
77 
57 
28 
786 
1883 
107 
62 
36 
759 
1884 
118 
68 
39 
727 
1885 
134 
75 
40 
709 
1886 
154 
71 
50 
689 
1887 
174 
68 
60 
669 
1888 
198 
71 
72 
655 
1889 
201 
71 
79 
649 
1890 
227 
71 
89 
636 
1891 
243 
78 
101 
613 
58
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.