Path:
Volume II. Geschäftsberichte Abtheilung I 9. Die Polizei-Haupt-Kasse

Full text: Verwaltungsbericht des Königlichen Polizei-Präsidiums von Berlin (Public Domain) Issue 1871/1880 (Public Domain)

104 
Kaflenverwaltung 
9. 
Die Polizei-Haupt-Kasse 
hat 23 verschiedene, und zwar 13 fiskalische, 7 comimmale und 3 allgemeine Fonds 
zu verwalten. 
Der Geldumsatz betrug insgesammt in Einnahme und Ausgabe 
im Jahre 1870 11 770 642 Mark 43 Pf. 
im Jahre 1880 29 445 966 - 06 - 
ist in dem 10 jährigen Zeitraum mithin um 17 675 323 Mark 63 Pf. 
also um ettva 50 Procent gewachsen. 
E i n n a h in e 
1870 
M. 
Hl 
1880 
Hl 
I. Bei den fiskalischen Verwaltungen: 
an eigenen Einnahmen 
200 238 
99 
322 175 
55 
an etatsmäßigen Zuschüssen . . . 
II. Bei den städtischen Verwaltungen: 
a) der Polizei-Verwaltung der Stadt Berlin 
3 230 463 
29 
7 913 865 
45 
an eigenen Einnahmen 
47 597 
88 
77 516 
56 
an etatsmäßigen Zuschüssen . . . 
l>) der Polizei-Verwaltung der Stadt Char- 
1815 419 
53 
2 952 983 
31 
lvttenburg an eigenen Einnahmen . . 
(Von 1880 ab vom Magistrat in Char 
lottenburg direct erhoben.) 
305 
34 
an etatsniäßigen Zuschüssen . . . 
2 531 
48 
9 558 
55 
III. Bei den allgemeinen Fonds: . . . 
504 682 
91 
3 432 937 
86 
IV. Bei der Vorschuß-Verwaltung: 
142 691 
69 
184 214 
24 
Summa der Einnahme 
Ausgabe. 
A. Aus fiskalischen Fonds für Rechnung: 
1. des Ministeriums für Handel und 
5 943 931 
11 
14 893 251 
52 
Gewerbe 
(Erst seit April 1879 besonders etatisirt.) 
11. des Ministeriums der öffentlichen 
7 487 
10 
Arbeiten (Bauverwaltung) 
III. des Ministeriums des Innern 
20 342 
69 
63 135 
a) für die Special-Verwaltung des Jnnem 
282 358 
79 
172 107 
68 
b) für die Polizei-Verwaltung von Berlin 
(Darunter an persönlichen Kosten für die 
Schubmannschaft: 
im Jahre 1870: 1 284 030 M. 19 Pf. 
im Jahre 1880) 4 861 149 M. 08 Pf.) 
1 919 335 
43 
6 138 752 
43 
Latus 
2 222 036 
91 
6 381 482 
21
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.