Path:
Bericht der Vorprüfung, zur 1. Sitzung des Preisgerichts am 18./19. Dezember 2008

Full text: Bericht der Vorprüfung, zur 1. Sitzung des Preisgerichts am 18./19. Dezember 2008

Prozessuale Stadtentwicklung Berlin Tempelhofer Feld - Columbiaquartier Bezirke Tempelhof - Schöneberg /
Neukölln / Friedrichshain Kreuzberg

Offener städtebaulich landschaftsplanerischer Ideenwettbewerb Bericht der Vorprüfung 1. Stufe

Ideenwettbewerb Tempelhofer Feld - Columbiaquartier, 1. Stufe / Bericht der Vorprüfung

Ideenwettbewerb Tempelhofer Feld - Columbiaquartier, 1. Stufe / Bericht der Vorprüfung

Offener städtebaulich-landschaftsplanerischer Ideenwettbewerb Prozessuale Stadtentwicklung Tempelhofer Feld – Columbiaquartier Berlin, Bezirke Tempelhof-Schöneberg / Neukölln / Kreuzberg Bericht der Vorprüfung Zur 1. Sitzung des Preisgerichts am 18./19. Dezember 2008

Berlin, Dezember 2008

Ideenwettbewerb Tempelhofer Feld - Columbiaquartier, 1. Stufe / Bericht der Vorprüfung

Wettbewerbsdurchführung Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Abteilung Städtebau und Projekte Referat II D Brückenstraße 6 10179 Berlin Wettbewerbskoordination Patrick Weiss, II D 2 Leitung der Vorprüfung Eckhard Lange Titelbild Eckhard Lange

Berlin, Dezember 2008

Ideenwettbewerb Tempelhofer Feld - Columbiaquartier, 1. Stufe / Bericht der Vorprüfung

1. Vorlauf und Einlieferung der Arbeiten Die Ausschreibung wurde als offener zweistufiger städtebaulichlandschaftsplanerischer Ideenwettbewerb gemäß GRW 1995 in der Fassung vom 22.12.2003 ausgelobt. Zur Teilnahme am Wettbewerb zugelassen sind natürliche Personen, die entsprechend den Regelungen ihres Heimatstaates berechtigt sind, die Berufsbezeichnung Architekt, Garten- bzw. Landschaftsarchitekt oder Stadtplaner zu führen. Teilnahmebericht sind auch Juristische Personen, sofern deren satzungsmäßiger Geschäftszweck auf Planungsleistungen ausgerichtet ist und der Wettbewerbsaufgabe entspricht und einer der Gesellschafter oder einer der bevollmächtigten Vertreter und der Verfasser der Wettbewerbsarbeit die an natürliche Personen gestellten Anforderungen erfüllt. Die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft aus Architekten und/oder Stadtplanern und Landschaftsarchitekten war gefordert. Die Zusammenarbeit mit Fachplanern für ressourceneffizienten, ökologischen Städtebau oder Umwelttechnik sowie die Zusammenarbeit mit Fachleuten für Stadtwirtschaft und / oder Stadtökonomie wurde empfohlen. Die Wettbewerbsunterlagen konnten nach vorheriger Zahlung der Teilnahmegebühr ab dem 29.09.2008 im Teilnehmerbereich unter www.competitionline.de heruntergeladen werden. Am 17. Oktober 2008 fand eine Busrundfahrt über das Tempelhofer Flugfeld mit Begehung des Wettbewerbsgebiets (Teilbereich Columbia-Quartier) statt. Rückfragen konnten bis zum 19. Oktober 2008 anonym im Teilnehmerbereich unter www.competitionline.de gestellt werden. Die Rückfragen und die Antworten der Rückfragen wurden am 24. Oktober 2008 im Teilnehmerbereich veröffentlicht. Die Wettbewerbsteilnehmer wurden zudem fortlaufend per E-Mail über das Wettbewerbsgeschehen informiert. Von den 150 Interessenten, die die Teilnehmergebühr eingezahlt haben, haben 80 eine Arbeit eingereicht. 77 von 80 Arbeiten wurden nachweislich termingerecht bis Montag, den 24. November bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Brückenstraße 6, Raum 4.026 in 10179 Berlin abgegeben bzw. per Post bzw. Kurierdienst zugestellt. Bei den Arbeiten 1266, 1273 und 1296 ist die Prüfung der fristgerechten Abgabe erst nach der Sitzung des Preisgerichts möglich. Eingangsdatum und -zeit, Zustand der Verpackungen sowie der Arbeiten wurden in Sammellisten eingetragen und ebenso wie die Verfasserumschläge unter Verschluss genommen. Die Arbeiten wurden durch Mitarbeiter der Vorprüfung in den Räumen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Württembergische Straße 6, 10707 Berlin, Raum 560 (Alte Kantine). geöffnet. Die Kennziffern der Arbeiten wurden mit willkürlich gewählten Tarnnummern von 1221 bis 1300 überklebt.

Ideenwettbewerb Tempelhofer Feld - Columbiaquartier, 1. Stufe / Bericht der Vorprüfung

Die eingereichten Unterlagen wurden auf die Vollständigkeit der laut Auslobung unter Punkt 1.10 aufgelisteten geforderten Leistungen überprüft. Die entsprechende Liste mit 11 Prüfkriterien ist Bestandteil des Vorprüfberichts: Stadt- und landschaftsräumliche Einbindung (freier Maßstab) Die stadt- und landschaftsräumliche Einbindung wurden bei 5 Arbeiten nicht dargestellt. Städtebaulich-landschaftsplanerisches Konzept M 1 : 2.000 mit Darstellung der Gesamtsituation, Baukörper, Freiflächen, Erschließung und der prozessualen Entwicklung Das städtebaulich-landschaftsplanerischen Konzept wurde bei vier Arbeiten nur ausschnittsweise (1225, 1227, 1266, 1274) bzw. in einem anderen Maßstab (1233, 1250) dargestellt. Bei der Arbeit 1296 fehlt das Konzept im Maßstab 1:2.000. Nutzungskonzept in mindestens drei Zeitschichten (freier Maßstab) unter Berücksichtigung der prozessualen Entwurfskomponenten (Grundgerüst / Kernelemente, Szenarien/flexible Elemente, Zwischennutzung, Pioniernutzung, experimentelle Nutzung) Eine Arbeit (1265) stellt kein Nutzungskonzept, eine Arbeit stellt das Stufenkonzept nicht in den geforderten drei Zeitschichten dar (1241), zwei Arbeiten stellen kein Stufenkonzept dar (1243, 1295). Freie Darstellungen zur Verdeutlichung des Konzepts (z.B. Schnitte, Perspektiven, Piktogramme im freien Maßstab) Drei Arbeiten verzichten auf freie Darstellungen Prüfpläne (gefaltet) der Präsentationspläne Bei drei Arbeiten fehlen die Prüfpläne. Erläuterungsbericht mit Begründung des vorgeschlagenen Entwurfskonzepts und Erläuterung zum Thema „Ressourceneffizienz“ Die Erläuterungsberichte wurden bis auf vier Texte, die in die Pläne integriert wurden, separat eingereicht. Die Arbeit 1296 hat nur den Erläuterungsbericht eingereicht. Nicht alle Arbeiten erläuterten Ihre Vorstellungen zum Thema „Ressourceneffizienz“. Verzeichnis der eingereichten Unterlagen Das Verzeichnis der eingereichten Arbeiten fehlte bei elf Arbeiten. Verfassererklärung Bei der Arbeit 1229 wurde eine Anlage zur Verfasserklärung nachgereicht. Bei der Arbeit 1284 wurden zwei Verfassererklärungen eingereicht. Die Arbeit 1296, die nur aus einem Brief mit Textseiten besteht, wurde nicht anonym und ohne Kennziffer eingereicht. Die Arbeit wurde nachträglich von der Vorprüfung anonymisiert. Präsentationspläne als .tif-Dateien und pdf-Dateien, max. Dateigröße 10 MB / Erläuterungsbericht als pdf-Datei auf CD-Rom Die geforderten Dateien im tif- und pdf-Format wurden von fast allen Verfassern auf CD-ROM eingereicht. Bei elf Arbeiten überschritt die Dateigröße die vorgegebene
6

Ideenwettbewerb Tempelhofer Feld - Columbiaquartier, 1. Stufe / Bericht der Vorprüfung

maximale Dateigröße von 10 MB zum Teil erheblich. Eine CD ist beim Versand an den Auslober zerbrochen. Auf Aufforderung über den anonymen Teilnehmerbereich wurde die CD nachgereicht. Die Arbeit 1243, die keine CD eingereicht hat, wurde für den Vorprüfbericht abfotografiert. Die Arbeit 1295 hat eine pdf-Datei anonym per Email zugesandt. Bei zwei Arbeiten wurden zusätzlich Broschüren abgegeben, die jedoch keine über die eingereichten Pläne hinausgehenden Informationen enthalten. Die Pläne wurden entsprechend den Hängeplänen (sofern eingereicht) auf den Stelltafeln angeordnet. Bei zwei Arbeiten überschritten die eingereichten Arbeiten geringfügig die zur Verfügung stehende Stellwandfläche. Sämtliche 80 Arbeiten wurden - auch bei zum Teil unvollständigen Unterlagen geprüft. Über die Zulassung von Arbeiten, die die geforderten Wettbewerbsleistungen nicht vollständig erbracht haben, entscheidet das Preisgericht

2. Vorprüfung Die Vorprüfung (1. Phase) nahm ihre Arbeit am 25. November 2008 in den Räumen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Württembergische Straße 6, 10707 Berlin, Raum 560 auf. Am 17. Dezember 2008 wurde die Vorprüfung abgeschlossen. Die Vorprüfung erfolgt zweistufig. In der 1. Preisgerichtssitzung werden die Arbeiten ausgewählt, die anschließend in der zweiten Stufe entsprechend der in 1.10 der Auslobung geforderten Leistungen eine neue Arbeit einreichen. Der Auslober behält sich vor, die Leistungen der 2. Stufe auf Grundlage der Ergebnisse der 1. Stufe anzupassen. Die Vorprüfung (1. Stufe) wurde von folgenden Personen durchgeführt: Vorprüfer: Petr Barth, Architekt Heinrich Burchard, Architekt Birgit Dietsch, Architektin Ulrike Poeverlein, Architektin Katharina Schütze, Landschaftsarchitektin Dr. Johannes Schwarzkopf, Landschaftsarchitekt Dr. Reinhold Zemke, Stadtplaner

Mitarbeiter der Vorprüfung: Katja Chudoba, Landschaftsplanerin Michael Gareis Student Maik Karl, Student Anna-Catharina Özakdag, Studentin

7

Ideenwettbewerb Tempelhofer Feld - Columbiaquartier, 1. Stufe / Bericht der Vorprüfung

Die Koordinierung der Vorprüfung lag bei Eckhard Lange. Nach einem ersten informativen Rundgang, der einen Überblick über das Spektrum der eingereichten Arbeiten ermöglichte, wurden unter Berücksichtigung der Zweistufigkeit der Vorprüfung ein der Anzahl der Arbeiten und der zur Verfügung stehenden Zeit angemessenes Vorprüfverfahren sowie der organisatorische Ablauf festgelegt. Gliederung der Einzelberichte Auf der Grundlage der in Teil 1 geforderten Leistungen und der in Teil 2 der Wettbewerbsauslobung beschriebenen Aufgabenstellung sowie der unter 2.4 der Auslobung aufgeführten Beurteilungskriterien (Leitidee, Städtebauliche und landschaftsräumliche Einbindung, prozessuale Stadtentwicklung, Ressourceneffizienz, Tragfähigkeit und Entwicklungsfähigkeit) entwickelte die Vorprüfung einen Kriterienkatalog zur Prüfung der Arbeiten, der in die Gliederungspunkte der textlichen Beschreibungen der einzelnen Wettbewerbsarbeiten eingegangen ist: • • • • • • Leitidee Gesamtkonzept Konzept Kernbereich (Columbia-Quartier, Lilienthal-Quartier) Erschließung / Vernetzung Nutzungs- / Stufenkonzept Ressourceneffizienz

Jede Arbeit wird auf zwei Seiten vorgestellt. Im oberen Bereich der beiden Seiten werden das städtebaulichlandschaftsplanerische Gesamtkonzept und zusätzliche erläuternde Abbildungen der Planverfasser abgebildet Der untere Seitenbereich enthält die Texte der Vorprüfung entsprechend der o.g. Gliederungspunkte. Zitate der Verfasser sind kursiv wiedergegeben. Für die Verfasser wichtige Begriffe sind unterstrichen. Die vorhandene Straße entlang des Friedhofs auf dem Flugfeld (Wirtschaftsstraße mit Anbindung an das Flughafenvorfeld) wird als „vorhandene äußere Flugfeldstraße“ bezeichnet. Wichtige Entwurfsmerkmale außerhalb des Wettbewerbsgebiets mit Bedeutung für das Gesamtkonzept werden in der Beschreibung des Entwurfs erwähnt. Für das gesamte Wettbewerbsgebiet gilt, dass in der Schutzzone C des Radarturms bauliche Anlagen ab einer Höhe von 91,52 m ü.NN genehmigungspflichtig sind. Dies bedeutet, dass z.B. im Columbiaquartier bei einer Ausgangshöhe von 45 m ü.NN für Neubebauungen ab einer Höhe von rd. 46,50 m die Genehmigung der Wehrbereichsverwaltung Ost eingeholt werden muss. Ein entsprechender Hinweis findet sich im Vorprüfbericht bei Arbeiten, die Gebäude vorsehen, die diese Höhe überschreiten. Zudem wir ein Hinweis gegeben, wenn einzelnen Arbeiten den Radarturm östlich des Flughafengebäudes oder das Heizwerk am Columbiadamm überplanen. In der 1. Stufe des Wettbewerbs wurde die Ermittlung städtebauliche Kennzahlen

8

Ideenwettbewerb Tempelhofer Feld - Columbiaquartier, 1. Stufe / Bericht der Vorprüfung

wie BGF, GRZ oder GFZ nicht gefordert und auch nicht von der Vorprüfung ermittelt. Ggf. werden entsprechende Angaben der Verfasser ungeprüft übernommen. Sachverständige Während der Vorprüfung wurden die Sachverständigen eingeladen, sich einen Eindruck über die abgegebenen Arbeiten zu verschaffen. Von den 28 Sachverständigen nahmen 16 diese Gelegenheit wahr. Die Sachverständigen stehen dem Preisgericht für vertiefende Ausführungen zur Verfügung. Von folgenden Sachverständigen wurden zum Teil zusammenfassende Einschätzungen der Arbeiten erstellt, die sich im Anhang befinden: • • • • • Peter Trute, Jens Edler-Krupp, Stadtklima Rainer Knocke, Wasserwirtschaft Bernd Holm, Senatsverwaltung für Inneres und Sport / Referat für Sportentwicklung und Standortmarketing Dr. Stephanie Bock, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung / Frauenbeirat Kerstin Schmidt (für Horst Wolfahrt von Alm), Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Planung und Gestaltung von Straßen und Plätzen

Folgende Sachverständigenberichte werden zur Sitzung des Preisgerichts am 18.12.2008 als Tischvorlage nachgereicht: • • Bärbel Winkler-Kühlken, Wirtschaftliche Tragfähigkeit Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Flächennutzungsplanung und Stadtplanerische Konzepte

9

10
Prüfpläne (gefaltet) der Präsentationspläne Verzeichnis der eingereichten Unterlagen Präsentationspläne als Windowskompatible .tif-Dateien in einer Auflösung von max. 300dpi (ggf. LZW-komprimiert), max. Dateigröße 10 MB Erläuterungsbericht mit Begründung des vorgeschlagenen Entwurfskonzepts und Erläuterung zum Thema „Ressourceneffizienz“ Präsentationspläne als pdf-Dateien mit eingebundenen Pixel-Darstellungen in einer Auflösung von max. 300dpi (ggf. LZW komprimiert), max. Dateigröße 10 MB

Freie Darstellungen zur Verdeutlichung des Konzepts (z.B. Schnitte, Perspektiven, Piktogramme im freien Maßstab)

Städtebaulich - landschaftsplanerisches Konzept M 1 : 2.000 mit Darstellung der Gesamt-situation, Baukörper, Freiflächen, Erschließung und der prozessualen Entwicklung

Nutzungskonzept in mindestens drei Zeitschichten (freier Maßstab) unter Berücksichtigung der prozessualen Entwurfskomponenten (Grundgerüst / Kernelemente, Szenarien/flexible Elemente, Zwischennutzung, Pioniernutzung, experimentelle Nutzung)

Anmerkung zu 9, 10 und 11: Die CD-Rom trägt als Titel nur die sechsstellige Kennzahl mit der auch die Pläne gekennzeichnet sind (z.B. 123456). Die Dateien einzelnen Dateien auf der CD-Rom müssen wie folgt benannt werden: Der erste Teil des Dateinamens ist die sechsstellige Kennzahl, danach folgt ein Unterstrich und anschließend der eigentliche Dateititel, gefolgt von den Formatangaben, z.B. „tif“. Beispiele: Lageplan 123456_lageplan.tif Prüfplan 123456_pruefplan.tif In den Dateinamen dürfen keine Leer- und Sonderzeichen vorkommen. Auf die Verwendung von Umlauten im Dateinamen soll verzichtet werden. Die CD-Rom ist auf Windows-kompatiblen PC zu erstellen. Macintosh-Formate können grundsätzlich nicht berücksichtigt werden.

Verfassererklärung

Erläuterungsbericht als pdf-Datei

Stadt- und landschaftsräumliche Einbindung (freier Maßstab)

Tarnnummer

1221 + + + + + + + + + + *9 + + + *10 + + + + + + + + *6 + + *7 + + + + *4 + *8 + + + + + + *3 *3 + + + + + + + + + + + + + + + + *1 -

1222 +

1223 +

1224 +

1225 +

Ideenwettbewerb Tempelhofer Feld - Columbiaquartier, 1. Stufe / Bericht der Vorprüfung

1226 +

1227 +

1228 +

1229 +

1230 +

Tarnnummer (vierstellig)

Einbindung

Gesamtkonzept Prüfpläne Verzeichnis Erläuterungsbericht als PDF

Nutzungs/Stufenkonzept

Freie Darstellungen

Erläuterungsbericht

Verfassererklärung

Präsentations- Präsentationspläne als Tiff pläne als PDF

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

Bemerkungen

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+
zu *1: Pläne nur als .jpg Datei

+

+

+

+

+

+

+

+

+

*2

+

+

zu *2: Gesamtkonzept Ausschnitt, zu *3: zu große .tif und .pdf Dateien zu *4: falsche Benennung zu *5: Gesamtkonzept Ausschnitt, zu *6: Erläuterungsbericht auf dem Plan, zu *7: zu große .pdf Dateien, zu *8 Bericht als .txt Datei

+

+

+

*5

+

+

+

+

+

+

+

+

*10 Anlage zur Verfassererklärung nachgereicht zu *9: Erläuterungsbericht auf dem Plan

+

+

+

Ideenwettbewerb Tempelhofer Feld - Columbiaquartier, 1. Stufe / Bericht der Vorprüfung

Anmerkung zu 9, 10 und 11: Die CD-Rom trägt als Titel nur die sechsstellige Kennzahl mit der auch die Pläne gekennzeichnet sind (z.B. 123456). Die Dateien einzelnen Dateien auf der CD-Rom müssen wie folgt benannt werden: Der erste Teil des Dateinamens ist die sechsstellige Kennzahl, danach folgt ein Unterstrich und anschließend der eigentliche Dateititel, gefolgt von den Formatangaben, z.B. „tif“. Beispiele: Lageplan 123456_lageplan.tif Prüfplan 123456_pruefplan.tif In den Dateinamen dürfen keine Leer- und Sonderzeichen vorkommen. Auf die Verwendung von Umlauten im Dateinamen soll verzichtet werden. Die CD-Rom ist auf Windows-kompatiblen PC zu erstellen. Macintosh-Formate können grundsätzlich nicht berücksichtigt werden.

Erläuterungsbericht als PDF

11

+

+

zu *11: Gesamtkonzept im freien Maßstab zu *37: nur kurzer textlicher Hinweis

Bemerkungen

+

+

+

+ + + + + + + + + + 1238 +

+ + + + + + + + + + 1239 +

Erläuterungsbericht als pdf-Datei

Präsentationspläne als pdf-Dateien mit eingebundenen Pixel-Darstellungen in einer Auflösung von max. 300dpi (ggf. LZW komprimiert), max. Dateigröße 10 MB

Präsentations- Präsentationspläne als Tiff pläne als PDF

10

+

+

+

+

+

+

+

Präsentationspläne als Windowskompatible .tif-Dateien in einer Auflösung von max. 300dpi (ggf. LZW-komprimiert), max. Dateigröße 10 MB

+

+

+

+

+

+

+

Verfassererklärung

+

+

+

+

+

+

Verfassererklärung

Verzeichnis

+

+

+

+

+

+

+

Verzeichnis der eingereichten Unterlagen

Erläuterungsbericht mit Begründung des vorgeschlagenen Entwurfskonzepts und Erläuterung zum Thema „Ressourceneffizienz“

Erläuterungsbericht

+

+

+

+

+

+

Prüfpläne

+

+

+

+

+

+

+

Prüfpläne (gefaltet) der Präsentationspläne

Freie Darstellungen zur Verdeutlichung des Konzepts (z.B. Schnitte, Perspektiven, Piktogramme im freien Maßstab)

Freie Darstellungen

+

+

+

+

+

+

+

1233 + *11 *37

Nutzungskonzept in mindestens drei Zeitschichten (freier Maßstab) unter Berücksichtigung der prozessualen Entwurfskomponenten (Grundgerüst / Kernelemente, Szenarien/flexible Elemente, Zwischennutzung, Pioniernutzung, experimentelle Nutzung) Städtebaulich - landschaftsplanerisches Konzept M 1 : 2.000 mit Darstellung der Gesamt-situation, Baukörper, Freiflächen, Erschließung und der prozessualen Entwicklung

Nutzungs/Stufenkonzept

+

+

+

+

+

+

+

Gesamtkonzept

+

+

+

+

+

+

Einbindung

1231 +

1232 +

1234 +

1235 +

1236 +

1237 +

Stadt- und landschaftsräumliche Einbindung (freier Maßstab)

Tarnnummer (vierstellig)

1240 +

Tarnnummer

1

+

2

+

3

+

4

+

5

+

6

+

-

7

+

8

+

-

-

9

+

+

11

12
Prüfpläne (gefaltet) der Präsentationspläne Verzeichnis der eingereichten Unterlagen Präsentationspläne als Windowskompatible .tif-Dateien in einer Auflösung von max. 300dpi (ggf. LZW-komprimiert), max. Dateigröße 10 MB Erläuterungsbericht mit Begründung des vorgeschlagenen Entwurfskonzepts und Erläuterung zum Thema „Ressourceneffizienz“ Präsentationspläne als pdf-Dateien mit eingebundenen Pixel-Darstellungen in einer Auflösung von max. 300dpi (ggf. LZW komprimiert), max. Dateigröße 10 MB

Freie Darstellungen zur Verdeutlichung des Konzepts (z.B. Schnitte, Perspektiven, Piktogramme im freien Maßstab)

Städtebaulich - landschaftsplanerisches Konzept M 1 : 2.000 mit Darstellung der Gesamt-situation, Baukörper, Freiflächen, Erschließung und der prozessualen Entwicklung

Nutzungskonzept in mindestens drei Zeitschichten (freier Maßstab) unter Berücksichtigung der prozessualen Entwurfskomponenten (Grundgerüst / Kernelemente, Szenarien/flexible Elemente, Zwischennutzung, Pioniernutzung, experimentelle Nutzung)

Anmerkung zu 9, 10 und 11: Die CD-Rom trägt als Titel nur die sechsstellige Kennzahl mit der auch die Pläne gekennzeichnet sind (z.B. 123456). Die Dateien einzelnen Dateien auf der CD-Rom müssen wie folgt benannt werden: Der erste Teil des Dateinamens ist die sechsstellige Kennzahl, danach folgt ein Unterstrich und anschließend der eigentliche Dateititel, gefolgt von den Formatangaben, z.B. „tif“. Beispiele: Lageplan 123456_lageplan.tif Prüfplan 123456_pruefplan.tif In den Dateinamen dürfen keine Leer- und Sonderzeichen vorkommen. Auf die Verwendung von Umlauten im Dateinamen soll verzichtet werden. Die CD-Rom ist auf Windows-kompatiblen PC zu erstellen. Macintosh-Formate können grundsätzlich nicht berücksichtigt werden.

Verfassererklärung

Erläuterungsbericht als pdf-Datei

Stadt- und landschaftsräumliche Einbindung (freier Maßstab)

Tarnnummer

1241 + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + *14 + + + + + + + + + + + + + + + + +
zu *14: zu große .tif Dateien

1242 + + + + + + + + + + + + + + + + -

1243 +

1244 +

1245 +

Ideenwettbewerb Tempelhofer Feld - Columbiaquartier, 1. Stufe / Bericht der Vorprüfung

1246 +

1247 +

1248 +

1249 +

1250 + *16 *38

Tarnnummer (vierstellig)

Einbindung

Gesamtkonzept Prüfpläne Verzeichnis Erläuterungsbericht als PDF

Nutzungs/Stufenkonzept

Freie Darstellungen

Erläuterungsbericht

Verfassererklärung

Präsentations- Präsentationspläne als Tiff pläne als PDF

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

Bemerkungen zu *12: zu große .tif Dateien, *13 Stufenkonzept nicht in drei Zeitschichten

+ + + + + + +
zu *39: kein Stufenkozept

*13

+

+

+

+

+

+

*12

+

+

+

+

+

*39

-

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

zu *16: Gesamtkonzept in 1:10.000 zu *38: Stufenkonzept textlich

Prüfpläne (gefaltet) der Präsentationspläne

Freie Darstellungen zur Verdeutlichung des Konzepts (z.B. Schnitte, Perspektiven, Piktogramme im freien Maßstab)

Präsentationspläne als pdf-Dateien mit eingebundenen Pixel-Darstellungen in einer Auflösung von max. 300dpi (ggf. LZW komprimiert), max. Dateigröße 10 MB

Städtebaulich - landschaftsplanerisches Konzept M 1 : 2.000 mit Darstellung der Gesamt-situation, Baukörper, Freiflächen, Erschließung und der prozessualen Entwicklung

Präsentationspläne als Windowskompatible .tif-Dateien in einer Auflösung von max. 300dpi (ggf. LZW-komprimiert), max. Dateigröße 10 MB

Verzeichnis der eingereichten Unterlagen

Erläuterungsbericht mit Begründung des vorgeschlagenen Entwurfskonzepts und Erläuterung zum Thema „Ressourceneffizienz“

Nutzungskonzept in mindestens drei Zeitschichten (freier Maßstab) unter Berücksichtigung der prozessualen Entwurfskomponenten (Grundgerüst / Kernelemente, Szenarien/flexible Elemente, Zwischennutzung, Pioniernutzung, experimentelle Nutzung)

Anmerkung zu 9, 10 und 11: Die CD-Rom trägt als Titel nur die sechsstellige Kennzahl mit der auch die Pläne gekennzeichnet sind (z.B. 123456). Die Dateien einzelnen Dateien auf der CD-Rom müssen wie folgt benannt werden: Der erste Teil des Dateinamens ist die sechsstellige Kennzahl, danach folgt ein Unterstrich und anschließend der eigentliche Dateititel, gefolgt von den Formatangaben, z.B. „tif“. Beispiele: Lageplan 123456_lageplan.tif Prüfplan 123456_pruefplan.tif In den Dateinamen dürfen keine Leer- und Sonderzeichen vorkommen. Auf die Verwendung von Umlauten im Dateinamen soll verzichtet werden. Die CD-Rom ist auf Windows-kompatiblen PC zu erstellen. Macintosh-Formate können grundsätzlich nicht berücksichtigt werden.

Verfassererklärung

Erläuterungsbericht als pdf-Datei

Stadt- und landschaftsräumliche Einbindung (freier Maßstab)

Tarnnummer

1251 + + + + *15 + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + *17 *17 + + + + + + +

1252 +

1253 +

1254 +

1255 +

Ideenwettbewerb Tempelhofer Feld - Columbiaquartier, 1. Stufe / Bericht der Vorprüfung

1256 +

1257 +

1258 +

1259 +

1260 +

Tarnnummer (vierstellig)

Einbindung

Gesamtkonzept Prüfpläne Verzeichnis Erläuterungsbericht als PDF

Nutzungs/Stufenkonzept

Freie Darstellungen

Erläuterungsbericht

Verfassererklärung

Präsentations- Präsentationspläne als Tiff pläne als PDF

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

Bemerkungen

+

+

+

+

+

+

+

-

+

+

+

+

+

+

+

+

zu *17: zu große .tif und .pdf Dateien zu *15: Erläuterungstext mit Kennziffer nachgereicht

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

13

14
Prüfpläne (gefaltet) der Präsentationspläne Verzeichnis der eingereichten Unterlagen Präsentationspläne als Windowskompatible .tif-Dateien in einer Auflösung von max. 300dpi (ggf. LZW-komprimiert), max. Dateigröße 10 MB Erläuterungsbericht mit Begründung des vorgeschlagenen Entwurfskonzepts und Erläuterung zum Thema „Ressourceneffizienz“ Präsentationspläne als pdf-Dateien mit eingebundenen Pixel-Darstellungen in einer Auflösung von max. 300dpi (ggf. LZW komprimiert), max. Dateigröße 10 MB

Freie Darstellungen zur Verdeutlichung des Konzepts (z.B. Schnitte, Perspektiven, Piktogramme im freien Maßstab)

Städtebaulich - landschaftsplanerisches Konzept M 1 : 2.000 mit Darstellung der Gesamt-situation, Baukörper, Freiflächen, Erschließung und der prozessualen Entwicklung

Nutzungskonzept in mindestens drei Zeitschichten (freier Maßstab) unter Berücksichtigung der prozessualen Entwurfskomponenten (Grundgerüst / Kernelemente, Szenarien/flexible Elemente, Zwischennutzung, Pioniernutzung, experimentelle Nutzung)

Anmerkung zu 9, 10 und 11: Die CD-Rom trägt als Titel nur die sechsstellige Kennzahl mit der auch die Pläne gekennzeichnet sind (z.B. 123456). Die Dateien einzelnen Dateien auf der CD-Rom müssen wie folgt benannt werden: Der erste Teil des Dateinamens ist die sechsstellige Kennzahl, danach folgt ein Unterstrich und anschließend der eigentliche Dateititel, gefolgt von den Formatangaben, z.B. „tif“. Beispiele: Lageplan 123456_lageplan.tif Prüfplan 123456_pruefplan.tif In den Dateinamen dürfen keine Leer- und Sonderzeichen vorkommen. Auf die Verwendung von Umlauten im Dateinamen soll verzichtet werden. Die CD-Rom ist auf Windows-kompatiblen PC zu erstellen. Macintosh-Formate können grundsätzlich nicht berücksichtigt werden.

Verfassererklärung

Erläuterungsbericht als pdf-Datei

Stadt- und landschaftsräumliche Einbindung (freier Maßstab)

Tarnnummer

1261 + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + *21 *21 + + + + *20 + + + + + + + + + + + + *19 + + + + + + +
zu *19: 1x .tif Datei zu groß * 35 kein Nutzungskonzept

1262 +

1263 +

1264 +

1265 +

Ideenwettbewerb Tempelhofer Feld - Columbiaquartier, 1. Stufe / Bericht der Vorprüfung

1266

1267 +

1268 +

1269 +

1270 +

Tarnnummer (vierstellig)

Einbindung

Gesamtkonzept Prüfpläne Verzeichnis Erläuterungsbericht als PDF

Nutzungs/Stufenkonzept

Freie Darstellungen

Erläuterungsbericht

Verfassererklärung

Präsentations- Präsentationspläne als Tiff pläne als PDF

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

Bemerkungen

+ + + + + + +

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

*35

-

-

*36

+

+

zu *20: als .rtf Datei abgegeben, zu *36 nur Ausschnitte; Überschreitung der Stelltafelfläche zu *21: zu große .tif und .pdf Dateien

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

Prüfpläne (gefaltet) der Präsentationspläne

Freie Darstellungen zur Verdeutlichung des Konzepts (z.B. Schnitte, Perspektiven, Piktogramme im freien Maßstab)

Präsentationspläne als pdf-Dateien mit eingebundenen Pixel-Darstellungen in einer Auflösung von max. 300dpi (ggf. LZW komprimiert), max. Dateigröße 10 MB

Städtebaulich - landschaftsplanerisches Konzept M 1 : 2.000 mit Darstellung der Gesamt-situation, Baukörper, Freiflächen, Erschließung und der prozessualen Entwicklung

Präsentationspläne als Windowskompatible .tif-Dateien in einer Auflösung von max. 300dpi (ggf. LZW-komprimiert), max. Dateigröße 10 MB

Verzeichnis der eingereichten Unterlagen

Erläuterungsbericht mit Begründung des vorgeschlagenen Entwurfskonzepts und Erläuterung zum Thema „Ressourceneffizienz“

Nutzungskonzept in mindestens drei Zeitschichten (freier Maßstab) unter Berücksichtigung der prozessualen Entwurfskomponenten (Grundgerüst / Kernelemente, Szenarien/flexible Elemente, Zwischennutzung, Pioniernutzung, experimentelle Nutzung)

Anmerkung zu 9, 10 und 11: Die CD-Rom trägt als Titel nur die sechsstellige Kennzahl mit der auch die Pläne gekennzeichnet sind (z.B. 123456). Die Dateien einzelnen Dateien auf der CD-Rom müssen wie folgt benannt werden: Der erste Teil des Dateinamens ist die sechsstellige Kennzahl, danach folgt ein Unterstrich und anschließend der eigentliche Dateititel, gefolgt von den Formatangaben, z.B. „tif“. Beispiele: Lageplan 123456_lageplan.tif Prüfplan 123456_pruefplan.tif In den Dateinamen dürfen keine Leer- und Sonderzeichen vorkommen. Auf die Verwendung von Umlauten im Dateinamen soll verzichtet werden. Die CD-Rom ist auf Windows-kompatiblen PC zu erstellen. Macintosh-Formate können grundsätzlich nicht berücksichtigt werden.

Verfassererklärung

Erläuterungsbericht als pdf-Datei

Stadt- und landschaftsräumliche Einbindung (freier Maßstab)

Tarnnummer

1271 + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + *25 + + + + *24 + + + + + + + + + + + +
zu *24: zu große .tif Dateien zu *25: zu große .tif Dateien

1272 + + + + + + + + + + + + +
zu *23: nur Teilgebiet

1273 +

1274 + *23

1275 +

Ideenwettbewerb Tempelhofer Feld - Columbiaquartier, 1. Stufe / Bericht der Vorprüfung

1276 +

1277 +

1278 +

1279

1280 +

Tarnnummer (vierstellig)

Einbindung

Gesamtkonzept Prüfpläne Verzeichnis Erläuterungsbericht als PDF

Nutzungs/Stufenkonzept

Freie Darstellungen

Erläuterungsbericht

Verfassererklärung

Präsentations- Präsentationspläne als Tiff pläne als PDF

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

Bemerkungen zu *22: zu große .tif und .pdf Dateien

+ + + + + + +

+

+

+

+

+

+ *22 *22

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

-

+

+

+

+

+

+

15

16
Prüfpläne (gefaltet) der Präsentationspläne Verzeichnis der eingereichten Unterlagen Präsentationspläne als Windowskompatible .tif-Dateien in einer Auflösung von max. 300dpi (ggf. LZW-komprimiert), max. Dateigröße 10 MB Erläuterungsbericht mit Begründung des vorgeschlagenen Entwurfskonzepts und Erläuterung zum Thema „Ressourceneffizienz“ Präsentationspläne als pdf-Dateien mit eingebundenen Pixel-Darstellungen in einer Auflösung von max. 300dpi (ggf. LZW komprimiert), max. Dateigröße 10 MB

Freie Darstellungen zur Verdeutlichung des Konzepts (z.B. Schnitte, Perspektiven, Piktogramme im freien Maßstab)

Städtebaulich - landschaftsplanerisches Konzept M 1 : 2.000 mit Darstellung der Gesamt-situation, Baukörper, Freiflächen, Erschließung und der prozessualen Entwicklung

Nutzungskonzept in mindestens drei Zeitschichten (freier Maßstab) unter Berücksichtigung der prozessualen Entwurfskomponenten (Grundgerüst / Kernelemente, Szenarien/flexible Elemente, Zwischennutzung, Pioniernutzung, experimentelle Nutzung)

Anmerkung zu 9, 10 und 11: Die CD-Rom trägt als Titel nur die sechsstellige Kennzahl mit der auch die Pläne gekennzeichnet sind (z.B. 123456). Die Dateien einzelnen Dateien auf der CD-Rom müssen wie folgt benannt werden: Der erste Teil des Dateinamens ist die sechsstellige Kennzahl, danach folgt ein Unterstrich und anschließend der eigentliche Dateititel, gefolgt von den Formatangaben, z.B. „tif“. Beispiele: Lageplan 123456_lageplan.tif Prüfplan 123456_pruefplan.tif In den Dateinamen dürfen keine Leer- und Sonderzeichen vorkommen. Auf die Verwendung von Umlauten im Dateinamen soll verzichtet werden. Die CD-Rom ist auf Windows-kompatiblen PC zu erstellen. Macintosh-Formate können grundsätzlich nicht berücksichtigt werden.

Verfassererklärung

Erläuterungsbericht als pdf-Datei

Stadt- und landschaftsräumliche Einbindung (freier Maßstab)

Tarnnummer

1281 + + + + + + + + + *30 + + + + + + + + + + + + + + + *29 + + + + *28 *28 *28 + + + + + + *27 + + + + *26 + + + + + + + + + + + + + + +

1282 +

1283 +

1284 + *37

1285 +

Ideenwettbewerb Tempelhofer Feld - Columbiaquartier, 1. Stufe / Bericht der Vorprüfung

1286 +

1287 +

1288 +

1289 +

1290 +

Tarnnummer (vierstellig)

Einbindung

Gesamtkonzept Prüfpläne Verzeichnis Erläuterungsbericht als PDF

Nutzungs/Stufenkonzept

Freie Darstellungen

Erläuterungsbericht

Verfassererklärung

Präsentations- Präsentationspläne als Tiff pläne als PDF

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

Bemerkungen

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

zu *26: 2 Verfassungserklärungen, zu *37 nur Ausschnitt zu *27: zu große .tif Dateien zu *28: CD beim Transport gebrochen zu *29: nachgereicht

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

zu *30: Erläuterung nur auf dem Plan, im Verzeichnis steht er extra

Prüfpläne (gefaltet) der Präsentationspläne

Freie Darstellungen zur Verdeutlichung des Konzepts (z.B. Schnitte, Perspektiven, Piktogramme im freien Maßstab)

Präsentationspläne als pdf-Dateien mit eingebundenen Pixel-Darstellungen in einer Auflösung von max. 300dpi (ggf. LZW komprimiert), max. Dateigröße 10 MB

Städtebaulich - landschaftsplanerisches Konzept M 1 : 2.000 mit Darstellung der Gesamt-situation, Baukörper, Freiflächen, Erschließung und der prozessualen Entwicklung

Präsentationspläne als Windowskompatible .tif-Dateien in einer Auflösung von max. 300dpi (ggf. LZW-komprimiert), max. Dateigröße 10 MB

Verzeichnis der eingereichten Unterlagen

Erläuterungsbericht mit Begründung des vorgeschlagenen Entwurfskonzepts und Erläuterung zum Thema „Ressourceneffizienz“

Nutzungskonzept in mindestens drei Zeitschichten (freier Maßstab) unter Berücksichtigung der prozessualen Entwurfskomponenten (Grundgerüst / Kernelemente, Szenarien/flexible Elemente, Zwischennutzung, Pioniernutzung, experimentelle Nutzung)

Anmerkung zu 9, 10 und 11: Die CD-Rom trägt als Titel nur die sechsstellige Kennzahl mit der auch die Pläne gekennzeichnet sind (z.B. 123456). Die Dateien einzelnen Dateien auf der CD-Rom müssen wie folgt benannt werden: Der erste Teil des Dateinamens ist die sechsstellige Kennzahl, danach folgt ein Unterstrich und anschließend der eigentliche Dateititel, gefolgt von den Formatangaben, z.B. „tif“. Beispiele: Lageplan 123456_lageplan.tif Prüfplan 123456_pruefplan.tif In den Dateinamen dürfen keine Leer- und Sonderzeichen vorkommen. Auf die Verwendung von Umlauten im Dateinamen soll verzichtet werden. Die CD-Rom ist auf Windows-kompatiblen PC zu erstellen. Macintosh-Formate können grundsätzlich nicht berücksichtigt werden.

Verfassererklärung

Erläuterungsbericht als pdf-Datei

Stadt- und landschaftsräumliche Einbindung (freier Maßstab)

Tarnnummer

1291 + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + *34 + + + + + *33 + *31 + + + + + + + + + + + + + + + + + +

1292 +

1293 +

1294 +

Ideenwettbewerb Tempelhofer Feld - Columbiaquartier, 1. Stufe / Bericht der Vorprüfung

1295

1296

1297 +

1298 +

1299 +

1300

Tarnnummer (vierstellig)

Einbindung

Gesamtkonzept Prüfpläne Verzeichnis Erläuterungsbericht als PDF

Nutzungs/Stufenkonzept

Freie Darstellungen

Erläuterungsbericht

Verfassererklärung

Präsentations- Präsentationspläne als Tiff pläne als PDF

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

Bemerkungen

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

-

*32 *40

+

zu *32: Gesamtkonzept Flugfeld im freien Maßstab als A4- und A3-Blätter eingereicht, zu *33: auf Plan, *31: pdf per Email eingereicht , * 40 kein Stufenkonzept zu *34: nur Erläuterungstext eingereicht

-

-

+

-

+

+

+

+

+

+

+

+

+

Überschreitung der Stelltafelfläche

-

+

+

+

17
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.