Path:
Volume Anlage: (1051), Vorlage, welche den Zeitungen nicht mitgeteilt ist, 14. Dezember 1928

Full text: Vorlagen für die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Berlin (Public Domain) Issue1928 (Public Domain)

878 
Druck V«I> B. £ «. Locwcnlhal, Berti» C. 19. 
(1051) 
Vorlage, 
1928 
welche den Zeitungen nicht mitgeteilt ist. 
1651. Vorlage — zur Beschlutzfassung —, belr. Annahme der Erbschaft 
nach den Wilhelm und Elise Pannesschen Eheleuten. 
Die bereits verstorbenen Wilhelm und Elise Pannesschen Eheleute 
haben in ihrem gemeinschaftlichen Testament vom 15. Juli 1919 die Stadr 
Berlin (Bezirksamt Wilmersdorf) zu ihrer alleinigen Erbin eingesetzt mit 
der Verpflichtung, ihre beiden Gräber sowie auch das Grab ihres Sohnes 
Willy für alle Zeiten zu unterhalten. 
Nach Mitteilungen des Nachlatzpflegers ist mit einem Vermögen von 
gegen 35 000 Ml so gut wie sicher zu rechnen. Jür die Grabhügclpflege 
werden jährlich rund 500 Mt gebraucht werden. 
Wir haben die Erbschaft angenommen. 
Wir ersuchen demgemäß die'Versammlung wie folgt zu beschließen: 
Die Versammlung erklärt sich mit der Annahme der Erbschaft nach 
den Wilhelm und Elise Pannesschen Eheleuten einverstanden. 
Berlin, den 6. Dezember 1928. 
Magistrat 
V ö tz. B e n c ck e. 
8t. V. 28 — ll. XVi. 10. 
Berlin, den 14. Dezember 1928. 
Der Stadtvcrvrdnetenvorsteher. 
Haß.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.